Bei der Netflix-Aktie (WKN: 552484) geht es weiterhin um starkes Wachstum. Zuletzt hat das Wachstum im Kernmarkt, dem Video-Streaming, ein wenig nachgelassen. Das Management des Platzhirschs in seinem Markt ist derzeit dabei, Maßnahmen zu treffen, um wieder in eine stärkere Spur zu kommen.

Dabei gibt es offensichtlich keine Denkverbote. So könnte die Netflix-Aktie beispielsweise im Videospielemarkt aktiv werden. Aber auch mit anderen Maßnahmen könnte der Platzhirsch wieder in eine stärkere Erfolgsspur zurückfinden. Möglicherweise auch mit frischem Personal.

Jetzt gibt es eine überaus interessante Personalie, die Foolishe Investoren würdigen können. Hier die Details, über die ein US-amerikanisches Magazin exklusiv berichtet hat.

Netflix-Aktie: Die Personalie im Blick

Wie jetzt das US-amerikanische Börsen- und Wirtschaftsmagazin Variety berichtet hat, könnte der Netflix-Aktie ein Coup gelungen sein. Auch Yahoo Finance hat mit Verweis auf die exklusive Mitteilung darüber berichtet. Im Fokus steht dabei eine ehemalige Funktionärin, die zuvor Spotify beim Wachstum geholfen hat.

Konkret handelt es sich dabei um Marian Dicus, die Vice President (VP) für die Regionen USA und Kanada sowie das Marketing werden soll. Dabei stehen die Marketing-Pläne des Konzerns in dieser Region im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. Ein überaus interessanter Markt. Oder anders ausgedrückt: Ein wesentlicher Kernmarkt für den Streaming-Platzhirsch.

In einer ersten Erklärung heißt es, Dicus sei eine außergewöhnliche Marketing-Veteranin mit einem vielfältigen Erfahrungshintergrund. Das ermögliche eine frische Perspektive auf die Marketing-Kanäle für den zukünftigen Erfolg. Womöglich kommt damit eine personelle Wende für die Netflix-Aktie, zumindest in der nordamerikanischen Region.

Personal ein wichtiger Schlüssel für den Erfolg?

Keine Frage: Die Netflix-Aktie ist insgesamt gut geführt und CEO Reed Hastings (inzwischen Co-CEO) ist ein Visionär hinter dem Unternehmen. Gerade das Personal könnte daher ein Erfolgskanal sein. Wobei frischer Wind womöglich gar nicht verkehrt ist. Immerhin ist Reed beispielsweise seit über zwei Jahrzehnten in seinem Amt.

Möglicherweise ist Dicus ein Faktor, der das Marketing auf Vordermann bringt. Wobei der Zeitpunkt mit Blick auf die Konkurrenz alles andere als verkehrt ist. Der Vorteil als First-Mover könnte über kurz oder lang bedroht sein.

Ich wäre nicht bereit zu sagen: Der Erfolg der Netflix-Aktie hängt von Dicus und ihrer Funktion ab. Allerdings könnte das mittel- bis langfristig ein gewichtiges Zünglein an der Waage der Erfolgsgeschichte sein. Foolishe Investoren können das entsprechend würdigen, sollten aber auch bei der Kerninvestitionsthese andere Dinge nicht vergessen. Konkurrenz und Content dürften beispielsweise ebenfalls relevante Faktoren sein.

Der Artikel Interessante Personalie bei der Netflix-Aktie! Was bringt der Spotify-Abgang? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere 3 Top-Aktien für die Post-Covid Ära

Auch die Coronakrise hat mal ein Ende. Für diese Phase sind einige Unternehmen besonders gut gerüstet.

Unsere Analysten sind von drei Unternehmen begeistert, und denken, dass sie fantastische Investitionen für die Post-Covid Ära sind. Und dass viele Anleger die Aktien noch gar nicht auf dem Radar haben.

Alles Infos zu diesen Top-Aktien kannst du jetzt hier gratis herunterladen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Spotify.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen