MÜNCHEN (dpa-AFX) - Zum ersten Mal seit 2019 öffnet die Internationale Handwerksmesse in München am Mittwoch wieder ihre Pforten. Nach der langen coronabedingten Zwangspause ist ein Hauptthema der Fachkräftemangel. Laut Schätzungen des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) fehlen in Deutschland mittlerweile 250 000 qualifizierte Handwerkerinnen und Handwerker. Zur Eröffnung hat sich Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) angesagt.

Der Personalmangel gefährdet nach Einschätzung von Handwerksfunktionären unter anderem die politischen Ziele der Bundesregierung im Klimaschutz. So müssten in den nächsten Jahren Millionen von Wohnhäusern energieeffizient saniert werden, die Bauhandwerker haben jedoch ihre Kapazitätsgrenzen erreicht.

Die Handwerksmesse endet am Sonntag. Laut Veranstaltern nehmen 650 Aussteller teil, deutlich weniger als in den Jahre vor der Pandemie. 2019 hatten noch rund 1000 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen präsentiert./cho/DP/jha