BEIRUT (dpa-AFX) - Im krisengeplagten Libanon ist das Internet wegen eines Mangels an Treibstoff teilweise ausgefallen. Der staatliche Anbieter Ogero teilte am Samstagabend bei Twitter mit, es fehle an Diesel. Am Sonntag erklärte der Anbieter dann, die Dienste seien "vorübergehend ausgesetzt, bis wir wieder mit Diesel versorgt werden". Es handele sich um "Umstände außerhalb unserer Kontrolle". Die Organisation Netblocks bestätigte in der Nacht zum Sonntag, dass das Internet in Teilen der Hauptstadt Beirut abgestellt worden sei. Am Sonntagnachmittag war der Ausfall laut Ogero behoben.

Das kleine Land am Mittelmeer steckt seit Monaten in einer sich immer weiter verschärfenden Finanz- und Wirtschaftskrise. Wegen des Treibstoffmangels haben viele Haushalte kaum noch Strom. Wer es sich leisten kann, bezieht seinen Strom privat über Generatoren. Viele Libanesen müssen täglich aber stundenlang ohne Strom auskommen, weil der staatliche Anbieter kaum noch liefert. Drei Viertel der Bevölkerung leben mittlerweile in Armut./jot/DP/he