Mit dem Smart Crypto Indexzertifikat* (ISIN: DE000VQ8SSC7) können Anleger in Top-Kryptos und -Krypto-Aktien investieren. Sechs Monate nach der Emission des Zertifikats zieht Tech-Investor Thomas Rappold ein erstes Fazit.

wallstreet:online: Herr Rappold, das von Ihnen aufgelegte Smart Crypto Indexzertifikat* (ISIN: DE000VQ8SSC7) hat seit der Emission im Juni 2021 fast 18 Prozent an Wert hinzugewonnen (Stand: 05.01.2022). Wie zufrieden sind Sie mit der Wertentwicklung des Indexzertifikats?

Wir sind mit der erzielten Performance von knapp 20 Prozent Rendite in einem Halbjahr sehr zufrieden. Zumal wir mit dem Smart Crypto Economy Index eine Anlagemöglichkeit geschaffen haben, die die führenden Krypto-Aktien und führende Kryptowährungen auf eine weltweit einzigartige Form verbindet. So etwas gibt es bisher nicht, nicht mal in den USA oder in Asien. Anleger haben damit ein sehr gutes Chance-/Risiko Produkt im Krypto-Bereich zur Hand. Im Gegensatz dazu kann das Investment in nur eine Kryptowährung zum Totalverlust führen.

wallstreet:online: Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben kürzlich ihre Top-Aktien für das Jahr 2022 bekanntgegeben. Darunter finden sich auch viele Werte aus dem Finanz-, Payment- sowie Krypto- und Blockchain-Sektor: Beispielsweise Marathon Digital Holdings, Riot Blockchain und Mastercard. Der Smart Crypto Index weist hierbei erstaunlich viele Überschneidungen mit den Top-Picks der Goldmänner auf und umfasst auch die drei letztgenannten Krypto-Aktien. Zufall, oder steckt da mehr dahinter?

Wir haben uns über die Goldman Analyse sehr gefreut, zeigt es doch, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben und mit unserem eigenen Research auf Wellenlänge mit der führenden Wall Street Investment Bank liegen. Goldman hatte bereits letztes Jahr eine Liste mit rund 20 führenden Krypto-Aktien veröffentlicht, die mit unserer Selektion ebenfalls eine große Übereinstimmung hatte. Doch nicht nur auf Titelebene, sondern auch auf der Ebene der Branchensegmente ist unsere Ausrichtung auf dem was Goldman Sachs selbst empfiehlt. Unser Anspruch mit dem Smart Crypto Economy Index ist, dass wir für den Anleger die gesamte Krypto-Wertschöpfungskette, also vom Schürfen bis hin zum Brokerage und den Custody Services, mit der Auswahl der 20 Top-Titel zugänglich machen.

wallstreet:online: Neben Aktien mit Krypto-Bezug setzt sich der 'Smart Crypto Economy Index' auch aus Kryptowährungen zusammen. Der Index bedient sich dabei eines Krypto-ETPs, dem '21Shares Crypto Basket Index ETP' (HODL). Dem HODL liegen dabei die folgenden fünf Kryptowährungen zugrunde: Bitcoin (45.19 %), Ethereum (24.48 %), Polkadot (20.27%), Solana (7.26%) und Cardano (2.81%). Bei welcher der fünf Kryptowährungen sehen Sie noch das meiste Potenzial nach oben?

Grundsätzlich darf ich als Index-Advisor aus anlagerechtlichen Gründen keine Präferenz oder Empfehlung aussprechen. In der ersten Phase der Krypto-Investments waren viele Anleger sehr spekulativ unterwegs und sahen Kryptowährungen rein unter diesem Gesichtspunkt. Wir sehen das Zertifikat und damit auch die verbundenen Kryptowährungen auf das Web 3.0 und Metaverse ausgerichtet. Wir denken beide Investment-Ansätze wie Bitcoin als „Goldersatz“ und Kryptowährungen in der DeFi, also dezentralen Finanzwelt, mit einem programmierbaren Plattformansatz wie Ethereum oder Polkadot, haben ihre Berechtigung bei Anlegern.

wallstreet:online: Der '21Shares Crypto Basket Index ETP' (HODL) macht nur noch rund 21 Prozent des 'Smart Crypto Economy Index' aus. Zuvor waren es 25 Prozent. Gibt es einen Grund dafür, dass Sie nun noch stärker auf Krypto-Aktien statt auf Kryptowährungen setzen?

Die Schwankungen der Anteilsquote der enthaltenen Aktien und des Crypto Baskets liegen einzig an den einzelnen Wertentwicklungen. Die Gewichtungen werden alle drei Monate im Rahmen eines „Rebalancing“ wieder auf die gemäß dem Leitfaden genannten Gewichtungen zurückgesetzt. Das Rebalancing ist ein sehr gutes Instrument, was Anleger im Crypto Index mit dazubekommen, hilft es doch, das Risikoprofil regelmäßig anzupassen.

wallstreet:online: Der Begriff Metaverse ist derzeit in aller Munde. Inwiefern haben Sie mit dem Smart Crypto Indexzertifikat* (ISIN: DE000VQ8SSC7) auf diesen Trend gesetzt?

Sehr gute Frage. Das Metaverse, also die Augmented und Virtual-Reality-Welten werden ein starker Beschleuniger für die Werte in unserem Smart Crypto Index sein. Denn, wie schon weiter oben betont, wollen wir uns nicht an der reinen Krypto-Spekulation beteiligen, sondern haben das Smart Crypto Zertifikat als Web 3.0 und damit DeFi-Produkt entwickelt. Wir sind der festen Überzeugung, dass das neue Metaverse stark auf DeFi und damit Blockchain- und Krypto-Architekturen aufbaut.

wallstreet:online: Herr Rappold, vielen Dank für das Gespräch!

Das Interview führte: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion

Zur Person des Interviewten:
Thomas Rappold ist Experte für Tech-Investments, FinTech-Unternehmer (divizend.com, silicon-valley.de) und internationaler Bestsellerautor („Silicon Valley Investing“ und „Peter Thiel“).

Anzeige

LESEN SIE DIE BÜCHER VON THOMAS RAPPOLD

 

 *= Diese Information ist weder eine Anlageberatung noch eine Anlagestrategie- oder Anlageempfehlung, sondern Werbung.

Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition verbundenen Risiken, sind in dem Basisprospekt, nebst etwaiger Nachträge, sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen beschrieben. Der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Es wird empfohlen, dass interessierte Anleger diese Dokumente lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollständig zu verstehen. Die Dokumente sowie das Basisinformationsblatt sind auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland, unter prospectus.vontobel.com veröffentlicht und werden beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Offenlegung Interessenskonflikt: Die wallstreet:online AG ist an der Auflegung des Zertifikates beteiligt und erhält eine entsprechende Vergütung.


Jetzt den vollständigen Artikel lesen