STOCKHOLM (dpa-AFX) - Der schwedische Finanzinvestor EQT treibt seine Börsenpläne weiter voran. Die Preisspanne für die Aktien beträgt 62 (5,80 Euro) bis 68 (6,37 Euro) schwedische Kronen, wie die Private-Equity-Firma am Donnerstag mitteilte. Maximal sollen bis 201 Millionen Aktien verkauft werden, was gut 21 Prozent des Aktienkapitals entsprechen würde. Dabei handelt es sich bei 86 Millionen Papieren um neue Anteilsscheine, der Rest stammt aus Beständen der Alteigentümer.

Die Zeichnungsfrist beginnt am Freitag und endet am 23. September. Der erste Handelstag am Börsenplatz Stockholm soll der 24 September werden. Die Marktkapitalisierung kann dabei bis zu knapp sechs Milliarden Euro erreichen./stk/bek