IRW-PRESS: AgraFlora Organics International Inc.: AgraFlora Organics bewertet sein vertikal integrierten Anlageportfolio

Vancouver, British Columbia / 18. Juni 2019 - AgraFlora Organics International Inc. (AgraFlora oder das Unternehmen) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: PUFXF) - ein wachstumsorientiertes, diversifiziertes und international tätiges Cannabisunternehmen - freut sich, im Folgenden über die aktuelle Betriebssituation in seinen vertikal integrierten Betriebsanlagen zur Herstellung von Cannabis (THC) und Cannabidiol (CBD) zu informieren.

Im Laufe der letzten vier Quartale hat AgraFlora auf eine schlagkräftige und auf Übernahmen fokussierte Unternehmenspolitik gesetzt und so ein vielfältiges Portfolio von vertikal integrierten Cannabisprojekten und Branchenpartnerschaften aufgebaut. Den Höhepunkt markierte die jüngste Übernahme einer Reihe von einzigartigen nachgelagerten bzw. auf die Formulierung von Cannabinoidprodukten spezialisierten Betriebseinheiten der Firma Organic Flower Investments Group Inc. (Organic Flower) (CSE: SOW)(FWB: 2K6)(OTC: QILFF). Damit kann AgraFlora mit den folgenden vor- und nachgelagerten Betriebsprozessen, Partnerschaften, Abnahmevereinbarungen, Exklusivlizenzen und Beteiligungen aufwarten:

70 Prozent Beteiligung an Propagation Services Canada (PSC)

Gemäß den Bestimmungen einer von AgraFlora und Organic Flower geschlossenen Anlagenkauf- bzw. Anlagenverkaufsvereinbarung hält das Unternehmen derzeit eine Beteiligung von 70 Prozent an PSCs Leitbetrieb, dem Gewächshauskomplex Delta. Der Gewächshauskomplex Delta verfügt über eine speziell gewidmete Anbaufläche unter Glas auf 2,2 Millionen Quadratfuß und gilt allgemein als einer der technisch fortschrittlichsten und umweltfreundlichsten Gewächshausbetriebe der Welt.

AgraFlora erzielt weiterhin große Fortschritte beim Umbau und bei der Lizenzierung seines Leitbetriebs, dem Gewächshauskomplex Delta. Nach einer eingehenden Prüfung der für die Einreichung vorgesehenen finalen Unterlagen - dazu zählen die Erklärung der Betriebsbereitschaft (Affirmation of Readiness) sowie das entsprechende Videomaterial für den Nachweis - geht das Unternehmen davon aus, dass auf Basis der derzeit üblichen Verfahrensdauer für die Prüfung und Lizenzvergabe und unter der Annahme, dass keine größeren Änderungen oder Ergänzungen erforderlich sind, die Ausstellung einer Anbaulizenz von Health Canada voraussichtlich im vierten Quartal 2019 erfolgen wird.

Nach erfolgreicher Ausstellung der besagten Anbaulizenz durch Health Canada wird sich der Gewächshauskomplex Delta als zweitgrößter Cannabisanbaubetrieb unter Glas weltweit mit einem geschätzten Wiederbeschaffungswert von 190.000.000 Dollar behaupten können.

AgraFlora ist anhand von internen Berechnungen zum Schluss gekommen, dass sein Gewächshauskomplex Delta nach Ausstellung der besagten Anbaulizenz durch Health Canada auf Basis einer bis zum Jahr 2020 finanzierten Produktion der viertgrößte Lizenzhersteller Kanadas sein wird (siehe Abbildung 1), der sich noch dazu in strategisch günstiger Lage unweit der größten kanadischen Wirtschaftszentren für Cannabis - nämlich Toronto und Vancouver - befindet.

Abbildung 1.

Emittent geschätzte Jahreskapazität Aktuelle 2020 Marktkapitalisierun (Gramm) g

Aurora Cannabis 700.000.000 10.272.832.000 $ Canopy Growth 525.000.000 19.036.764.000 $ Corp.

Aphria 255.000.000 2.283.968.000 $ AgraFlora & PSC 251.250.000 Prognostizierte173.852.000 $ Produktionszahlen auf Basis optimierter Produktionsprozesse im Betrieb AAA

Heidelberg und im Gewächsha uskomplex Delta

Tilray 225.000.000 3.793.000.000 $ The Green Organi195.000.000 894.586.000 $ c Dutchman Cronos Group 150.000.000 6.910.173.000 $ OrganiGram Holdi113.000.000 1.304.743.000 $ ngs

Hexo Corp. 108.000.000 1.930.895.000 $ CannTrust Holdin105.000.000 944.630.000 $ gs

AgraFloras Produktionsprognose wird durch die branchenführende Infrastruktur im Gewächshauskomplex Delta weiter untermauert:

- Vollintegrierte Energieversorgung mit Erdgas vor Ort; - Ausreichende Wärme- und Stromversorgung mit Rückführung der CO2-Emissionen zum Wohle der Pflanzen; - Selbständiger, energieeffizienter Luftaustausch im Gewächshaus; - Modernes System mit Klimatisierung und Feuchtigkeitsregulierung; - Ebbe-Flut-Bewässerungssystem (Hydrokultur) mit optimierter Wasserrückgewinnung und -aufbereitung; - Warmwasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Millionen Gallonen, in dem die tagsüber produzierte Energie gespeichert und außerhalb der Spitzenzeiten umverteilt wird - dies ermöglicht einen effizienteren Betrieb und verringert die damit verbundenen Energiekosten; - Mehrstufiges Beleuchtungssystem, das mit natürlichem Sonnenlicht ergänzt wird, um ausgewogene Lichtverhältnisse zu garantieren.

ACMPR-lizenzierter Cannabisbetrieb AAA Heidelberg

AgraFloras 100 %-Tochter AAA Heidelberg Inc. ist eine für den Anbau von Cannabis lizenzierte Betriebsanlage, die nach den einschlägigen ACMPR-Vorschriften von Health Canada (Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations) betrieben wird. Die Betriebsanlage AAA Heidelberg verfügt über fünf unterteilte Blühräume, die dem Unternehmen eine großzügige Anbaufläche für handgefertigte Cannabisprodukte in Spitzenqualität bieten.

Nach vollständiger Optimierung wird die Betriebsanlage AAA Heidelberg voraussichtlich eine Jahresproduktionskapazität von rund einer Million Gramm Cannabis-Trockenprodukt erzielen, einschließlich der erfolgreichen Rückgewinnung von 225.000 Gramm hochwertigen Cannabis-Schnittresten (Trim), die zu Cannabis-Nebenprodukten mit Mehrwert verarbeitet werden.

Das Unternehmen hat bereits im Vorfeld seine Betriebsplanung für den Zeitraum 3. Quartal 2019 - 4. Quartal 2020 sowie die Meilensteine im Lizenzierungsverfahren für die Anlage AAA Heidelberg bekannt gegeben wie folgt:

- Antragstellung und geplanter Erhalt einer von Health Canada gewährten Verkaufslizenz; - Antragstellung und geplanter Erhalt einer von Health Canada gewährten Verarbeitungslizenz; - Antragstellung und geplanter Erhalt einer von Health Canada erteilten Exportgenehmigung; - Geplante Vor-Ort-Abgabestelle gemäß den Vorschriften der Alcohol and Gaming Commission of Ontario (AGCO); o Potenzielles Einzugsgebiet mit 1.5 Mio. Käufern innerhalb eines Radius von 90 Minuten - Import eines Sortenkatalogs mit Cannabis-Genmaterial in Premiumqualität; - Produktionskapazitäten von rund 1. Mio. Gramm Cannabis-Trockenblüten in Spitzenqualität im volloptimierten Betrieb mit Einplanung einer möglichen Produktionserweiterung ausgehend von überschüssigen Anbaubereichen; - Erfolgreiche Rückgewinnung von 225.000 Gramm hochwertigen Cannabis-Schnittresten (Trim), die zu Cannabis-Nebenprodukten mit Mehrwert verarbeitet werden; - Erfolgreiche Ernte von Cannabis-Erstpflanzen in Spitzenqualität; - Geplanter Export von fertigen Cannabis-Formfaktoren in Wachstumsmärkte wie Indien und Thailand, mit einem Deckungsbeitrag von bis zu 15 Dollar pro Gramm

INDUSTRIEHANFLIZENZ

AgraFlora hat im Rahmen der Industriehanfvorschriften des kanadischen Cannabis-Gesetzes eine Lizenz bei Health Canada beantragt hat. Das Unternehmen erwartet, dass die Lizenz voraussichtlich im dritten Quartal 2019 gewährt wird; damit wird AgraFlora über die Ausstattung für die Aussaat, den Anbau und die Ernte von Industriehanf in seinem Gewächshauskomplex Delta in B.C. mit einer Fläche von 2,2 Millionen Quadratfuß (ca. 20,5 ha) verfügen.

Bei positivem Bescheid auf den Lizenzantrag für Industriehanf hat AgraFlora die Absicht, offensiv die Entwicklung einer Kultursorte von CBD zu betreiben, sowie:

- Saatgut-Entwicklung; - Kultivierungsexperimente; und - spezialisierte Fasern zu produzieren.

AgraFlora geht davon aus, dass sein geplanter Anbaubetrieb für Industriehanf nach Erreichen der Vollproduktion ausreichend Rohmaterial für die Beschickung der nachgelagerten bzw. auf die Produktformulierung spezialisierten THC/CBD-Betriebseinheiten (u.a. Getränke, Esswaren und Produkte für die topische Anwendung auf Cannabinoidbasis) bereitstellen kann.

SÜSSIGKEITEN, SCHOKOLADE UND ESSWAREN AUF CANNABINOIDBASIS

Über eine mit Organic Flower abgeschlossene Kaufvereinbarung (die Vereinbarung) besitzt AgraFlora eine Beteiligung von 80 Prozent an der Edibles and Infusions Corp. (Edibles and Infusions), einem Joint Venture (das JV) mit einem der größten und bestsortierten Hersteller und Vertriebsunternehmen für Schokolade und Süßwaren Nordamerikas.

Der JV-Partner des Unternehmens wurde vor knapp einem Jahrhundert gegründet und hat sich seither zum größten nordamerikanischen Fruchtgelee- und Fruchtbonbonhersteller entwickelt, der mehr als 20.000 Standorte in ganz Nordamerika - allen voran Costco und Wal-Mart - mit seinen Produkten beliefert. AgraFloras JV-Partner produziert und vertreibt derzeit mehrere hundert Einzelartikel.

Das JV wird in Winnipeg (Manitoba) einen Produktions- und Produktformulierungsbetrieb auf einer Nutzfläche von 50.000 Quadratfuß konzipieren und entwickeln. Der Betrieb wird von einer Gruppe erfahrener Chocolatiers und Konditoren geführt und ist mit modernsten Produktionsmaschinen ausgestattet, mit denen ein Sortiment von Produkten auf Cannabinoid-/Terpenbasis für medizinische und funktionelle Zwecke bzw. als Genussmittel hergestellt werden kann. Dazu zählen unter anderem:

- Gourmet-Snacks, wie z.B. karamellisiertes Popcorn, Käsegebäck, Kakaokekse, glasierte Pekannüsse und Salzbrezel; - Schokoladen, Toffees, Karamellbonbons; - Fruchtgummi, Süßwaren, Kaugummi; - Backwaren; - aromatisierte Tinkturen; - Instant-Getränke; - CBD-Produkte für Haustiere.

Edibles and Infusions bereitet derzeit die Unterlagen für die Beantragung der erforderlichen Standardlizenzen zur Verarbeitung und zum Verkauf von Cannabis bei Health Canada vor. Das Unternehmen rechnet damit, dass die Anlage bereits im ersten Quartal 2020 in Vollbetrieb gehen kann. Sobald die entsprechenden Optimierungsmaßnahmen erfolgt sind, sind Jahresumsätze über 750 Millionen Dollar im Bereich des Möglichen. Die Umsatzprognose leitet sich von folgenden logischen Annahmen ab: Vollbetrieb der Anlage mit Auslastung der Maschinen an sieben Tagen die Woche bei einem Tagesbetrieb von 20 Stunden; Verkauf sämtlicher Produkte an nachgelagerte Vertriebspartner zu einem Verkaufspreis auf Basis der aktuellen Richtpreise des US-Einzelhandels.

Um die nachgelagerten Produktionsstufen bedienen zu können, werden die Dienste eines führenden kanadischen Außendienst-Spezialisten in Anspruch genommen, mit dem sich das JV sofortige Lagerkapazitäten in allen großen Einzelhandelssparten sichert. Dazu zählen:

- Gemischtwarenhandel; - Apotheken; - Nahversorger; - Tankstellen; - Schnellrestaurants.

FORMULIERUNG VON ALKOHOLFREIEN, MIT CANNABINOID ANGEREICHERTEN BIEREN UND CIDERN

Durch ein exklusives Partnerschaftsabkommen mit einer führenden Brauerei mit Sitz in Toronto (das Brauhaus) hat AgraFlora Anspruch auf die exklusiven Formulierungs-, Fertigungs- und Vertriebsrechte für alle mit Cannabinoid angereicherten Getränke, die in diesem Brauhaus entwickelt werden. Das Brauhaus, das aus einem Konsortium an erfahrenen Brauereipartnern besteht, hat mehrere Produktionsläufe für führende europäische Getränkemarken durchgeführt, wie etwa:

- Guinness - Augustiner - Innes & Gunn

Diese exklusive Partnerschaft verschafft AgraFlora eine hervorragende Position in einem Kollektiv von nationalen und globalen Brauereipartnern sowie eine führende Produktionsplattform für das Produktangebot des Unternehmens an mit Cannabinoid angereicherten kohlensäurehaltigen Getränken, einschließlich

- alkoholfreier Biere; - Selters; - Fertiggetränke.

Mit seinem exklusiven Braupartner plant das Unternehmen, im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 mit der Formulierung und Chargenprüfung von Produkten zu beginnen, wobei die prognostizierte kommerzielle Produktion im vierten Quartal 2019 beginnen soll.

Ausgestattet mit individuellen Produktionsanlagen und einer eigenen Forschungs-, Entwicklungs- und Testanlage sowie einer modernen Brauinfrastruktur verfügt das Brauhaus über eine jährliche Produktionskapazität von 120.000 Hektolitern. Die kanadische Brauerei Steam Whistle Brewing produziert im Vergleich dazu etwa 95.000 Hektoliter auf annualisierter Basis.

Das Brauhaus steht kurz vor dem Abschluss größerer Nachrüstungsinitiativen, die die Produktionskapazität auf über 200.000 Hektoliter pro Jahr steigern sollen. Nach dem Abschluss der Nachrüstung werden die gesamten Investitionsausgaben für den Ausbau des Brauhauses 20 Millionen Dollar übersteigen.

Darüber hinaus ist das Brauhaus in der Lage, sowohl Stahlfässer als auch Kunststoff-Einwegfässer in einer Vielzahl von Formen zu verpacken, und ist mit einer 24-köpfigen Drehverpackungslinie ausgestattet, die in der Lage ist, eine Vielzahl von Behältergrößen mit einer Rate von über 100 Millionen Behältern pro Jahr zu verpacken. Das Brauhaus verfügt auch über eine angrenzende Verkostungs- und Besichtigungseinrichtung (der Schankraum), die es AgraFlora ermöglicht, Produkteinführungen, Bier-Dinner, Community-Events und Galerieausstellungen zu präsentieren.

FERTIGUNG VON MIT CBD ANGEREICHERTEN HANFÖL-KOSMETIKA

Über seine 100-Prozent-Tochtergesellschaft Canutra Naturals Ltd. (Canutra) verfügt AgraFlora über Anbau-, Extraktions-, Fertigungs- und Vertriebskapazitäten in seiner Vorzeige-Anlage in Kent County (New Brunswick). Canutra produziert und vertreibt hochwertige Hautpflege-, Kosmetik- und Cannabinoid-Produktlinien, einschließlich einer Reihe von vertrauenswürdigen Verbrauchermarken wie Whole Hemp Health, einer kanadischen, naturreinen, handgefertigten Hautpflegelinie, die mit Bio-Hanfsamenöl formuliert wird.

Canutra vermarktet die Produktreihe Whole Hemp Health über konventionelle Einzelhandelsgeschäfte, Amazon Prime sowie über eine integrierte Shopify-E-Commerce-Plattform direkt an den Verbraucher.

Canutra Farms, die 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Canutra, besitzt und betreibt 76 Acres eines nicht zonierten Agrarlandes mit einer 1.000 Fuß langen Uferzeile in Kent County (New Brunswick). Canutra Farms war früher eine Landwirtschafts- und Forschungseinrichtung in bundesstaatlichem Besitz und ist mit über 17.500 Quadratfuß an kommerziellen Einrichtungen und zwölf separaten Gebäuden ausgestattet. Canutra Farms erhielt im Jahr 2017 eine Industriehanflizenz von Health Canada für sein Landpaket in New Brunswick.

Canutra wurde im Jahr 2018 außerdem eine Cannabisforschungslizenz von Health Canada erteilt. Darüber hinaus unterhält Canutra eine Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit der Université de Moncton (die UM). Canutra wird mit der UM zusammenarbeiten, um sein Portfolio an geistigem Eigentum zu erweitern, einschließlich

- optimierter Cannabis-/Hanfanbautechniken; - Extraktionsmethoden; - der Sortenentwicklung; - Inokulationsformulierungen; - eigener Cannabinoidprofile für zukünftige Hautpflege-Produktreihen.

Die Produkte von Canutra werden aus strategischen Gründen im selben County hergestellt, in denen sich auch Canutra Farms befindet, was Canutra die Möglichkeit gibt, die Breite seiner Produktreihe auf über 40 Bestandseinheiten rasch zu erweitern.

Diese komplette Fertigungsinfrastruktur versetzt AgraFlora in die Lage, aktuelle und zukünftige Markttrends im schnell wachsenden Bereich der Cannabiskonsumartikel zu nutzen. Canutra schließt zurzeit die Entwicklungsphase einer Reihe innovativer Bestandseinheiten ab, einschließlich

- Bio-Kosmetika mit Anti-Aging-Eigenschaften; - Shampoos und Conditioner; - Sonnenschutzmittel.

MIT CBD ANGEREICHERTE LEISTUNGSPRODUKTE

Durch ein exklusives nordamerikanisches Fertigungs- und Vertriebsabkommen mit Toronto Wolfpack RLFC (TWP) und HowlBrands positioniert sich AgraFlora an der Schnittstelle zwischen dem aufstrebenden Marktplatz für mit CBD angereicherte Leistungsprodukte und dem zahlreichen Publikum des Profisports.

In Zusammenarbeit mit TWP und HowlBrands wird das Unternehmen sein einzigartiges nachgelagertes Produktformulierungsportfolio nutzen, um eine Reihe von auf Sportler ausgerichteten CBD-Leistungsprodukten herzustellen und zu vertreiben, einschließlich

- mit CBD angereicherter topischer Cremes; - therapeutischer, schmerzlindernder Balsame; - CBD-Tinkturen gegen sportbedingte Schmerzen; - mit CBD angereicherter Soaks; - mit CBD angereicherter Deoroller und Heilstäbe, die für eine optimale topische Aufnahme konzipiert wurden.

AgraFlora und HowlBrands bereiten sich auf die Einführung einer ersten mit CBD angereicherten Bestandseinheit, Rugby Strength, einer topischen Körpercreme, vor, die mit 125 Milligramm CBD-Extrakt angereichert ist, das aus dem biologischen Anbau von Cannabis sativa L. stammt.

Rugby Strength wurde auf einzigartige Weise formuliert, um die transdermale Aufnahme der analgetischen, entzündungshemmenden und angstlösenden Eigenschaften von CBD zu optimieren. HowlBrands und TWP sind bestrebt, Profi- und Amateur-Sportmannschaften sowie Einzelsportler mit einem vielfältigen Produktangebot zu beliefern, das formuliert wurde, um

- Schmerzen und Beschwerden zu lindern, die durch intensiven und/oder häufigen Verschleiß und Traumata an tragenden Gelenken entstehen; - die Regeneration und Genesung zu unterstützen; - die Fitness und Leistungsfähigkeit zu steigern.

VON NICORETTE INSPIRIERTE SUBLINGUALE CANNABINOID-PRODUKTLINIE

AgraFlora hat sich die Exklusivrechte in Nordamerika an einem eigenen Fertigungssystem gesichert, das die Herstellung von mit Cannabinoid angereichertem therapeutischem Kaugummi, Kautabletten und Kapseln ermöglicht.

Die unternehmenseigenen Cannabisprodukte der nächsten Generation zur medizinischen Anwendung werden von der großen Nachfrage nach den therapeutischen Produkten der Marke Nicorette inspiriert, die sich durch Folgendes auszeichnen:

- Eigene Dual-Verabreichungstechnologie: fortschrittliche, patentierte Verfahren reduzieren die Oberflächenspannung, erhöhen die Bindung von Molekülen und ermöglichen eine homogene Mischung - Schnelle sublinguale Aktivierung: optimierte Absorptionsmethoden ermöglichen ein rasches Einsetzen der Wirkung innerhalb von 15 Minuten nach der Anwendung - Stoffwechseleffizienz: metabolisiert in der Leber und erzielt so eine nachhaltigere Wirkung

BIBLIOTHEK VON PATENTIERTEN PRODUKTFORMULIERUNGEN

AgraFlora hat auch die Exklusivrechte in Kanada an einem Katalog von mit Cannabinoid angereicherten Produktformulierungen von einem globalen Formulierungsanbieter mit über drei Jahrzehnten Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit führenden Marken von Konsumartikeln erworben. Das Unternehmen hat eine Reihe von Lebensmitteltechnikern, Ernährungsberatern und Wissenschaftlern damit beauftragt, die Bioverfügbarkeit, konsistente Dosierprotokolle und Aromen der lizenzierten Formulierungen von AgraFlora zu optimieren.

AgraFlora wird weiterhin seine Produktions- und Verarbeitungsaktiva nutzen und gleichzeitig seine nachgelagerten Aktivitäten durch die Einführung von mit Cannabinoid angereicherten Getränken, Esswaren und Körperpflegeprodukten, die eigens mit patentierten Mikrodiffusionstechnologien entwickelt wurden, weiter aktivieren.

Diese eigenen Formulierungs- und Herstellungsverfahren sind eigens darauf abgestimmt, eine konsistente Dosisverabreichung unter Aufrechterhaltung der Geschmacks- und Strukturintegrität zu gewährleisten. Die patentierten Formulierungen von AgraFlora werden anhand von unterschiedlichen Produktionsvariablen angepasst, einschließlich

- der Höhe; - des Atmosphärendrucks; - der Produktionszeit; - der Feuchtigkeit.

GETRÄNKEABFÜLLUNG UND NACHGELAGERTER VERTRIEB

Das Unternehmen hat gegenüber einer kanadischen Abfüllanlage (der Abfüller oder die Anlage) Anspruch auf ein ergänzendes exklusives Liefer- und Vertriebsabkommen für mit Cannabinoid angereicherte Getränke. Die Anlage befindet sich in einer strategisch günstigen Lage im Großraum Toronto und bietet AgraFlora uneingeschränkten Zugang zum größten adressierbaren Markt Kanadas. Der Großraum Toronto wird durch eine etablierte Infrastruktur unterstützt, die die Flexibilität bietet, Lieferungen von mehreren Häfen und Umschlagplätzen in ganz Nordamerika zu beherbergen.

Die Anlage ist mit modernsten Abfüllanlagen ausgestattet, die für schnelle Produktionsabläufe mit minimalen Stillstandszeiten bei Wechseln von Produktionslinien ausgelegt sind. Die Einrichtung ist voll betriebsfähig und hat die folgenden Branchenzertifizierungen erhalten:

- Gute Herstellungspraktiken (GMP) - Canadian Organic Standards - Certified Vegan - Fairtrade-Zertifizierung (ISO 17065) - Kosher Facility Status

AgraFlora wird die Anlage nutzen, um eine Reihe von sowohl mit Cannabinoid angereicherten als auch funktionellen Getränken herzustellen. Die Anlage ist zurzeit konfiguriert, um Formulierungen für Wasser, Kaffee, Tee, Saft und kohlensäurehaltiges Sodawasser in einer Vielzahl von Formaten herzustellen, einschließlich Glasflaschen, Flaschen aus Polyethylenterephthalat (PET) sowie Aluminiumdosen.

Der Abfüller ist in der Lage, Premium-Getränke zu entwickeln und herzustellen, die über die Marktstandards hinausgehen, indem er innovative Industrietechnologien nutzt, einschließlich

- Mischbehälter in pharmazeutischer Qualität; - einer modernen UV-Sterilisation; - kundenspezifischer Abfüllanlagen mit verlängerter Lagerfähigkeit.

EINZIGARTIGES GEISTIGES EIGENTUM AN CANNABINOID-VERABREICHUNGSSYSTEMEN

AgraFlora kontrolliert die Exklusivrechte an einem Portfolio von revolutionären Cannabisgetränken und geistigem Eigentum. Dieser Erwerb wird AgraFlora als einzigen kanadischen Hersteller und Vertriebshändler einer innovativen Getränkeabgabe-Verschlusstechnologie positionieren, die mit einem eigenen Cannabinoid-Verabreichungsmechanismus ausgestattet ist.

Das Unternehmen wird seine geplanten mit Cannabinoid angereicherten Getränkelinien mit seiner patentierten Verschlusstechnologie in pharmazeutischer Qualität sowie fortschrittliche Liefermechanismen integrieren, die eine optimierte Wirksamkeit der Inhaltsstoffe für die Endverbraucher bieten. AgraFlora, das über einen Zeitraum von fünf Jahren weiterentwickelt wurde und Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von 30 Millionen Dollar tätigte, wird seine Exklusivrechte an einer beliebten Abgabe-Verschlusstechnologie und einem Verabreichungsmechanismus nutzen, um den nordamerikanischen Markt für mit Cannabinoid angereicherte Getränke zu revolutionieren.

Die moderne Verabreichungstechnologie ist für Anwendungen im Gesundheitswesen und in der Pharmazie zertifiziert und AgraFlora geht davon aus, dass sie einen hohen Qualitätsstandard in der Branche einführen wird.

Der Verabreichungsmechanismus ist mit einem patentierten, luftdichten und feuchtigkeitsbeständigen Flaschenverschluss zum Schutz flüchtiger Inhaltsstoffe wie Cannabinoide, Antibiotika, Probiotika, Vitamine und Mineralien ausgestattet, was zu einer hervorragenden Lagerstabilität von angereicherten abgefüllten Getränken führt. Die Abgabe-Verschlusstechnologie ermöglicht eine höhere Wirksamkeit im Vergleich zu vorgemischten Getränken, die anfällig für einen schnellen Nährstoffverlust sind.

GEGENMITTEL BEI THC-ÜBERDOSIS

Das Unternehmen hat die exklusive kanadische Unterlizenz (die Unterlizenz) für die Produktreihe und das eigentumsrechtlich geschützte IP-Portfolio von True Focus Canada erhalten, unter anderem das zum Patent angemeldete Gegenmittel bei einer THC-Überdosis. Die Unterlizenz ermöglicht die Vermarktung, den Vertrieb und die Entwicklung des vorgenannten Gegenmittels bei THC-Überdosis auf exklusiver Basis im Inland während eines Zeitraums von zehn Jahren.

Mit dieser exklusiven Unterlizenz ist AgraFlora nunmehr mit einer Palette von Formulierungen für naturreine Nahrungsergänzungsmittel sowie einem intuitiven Verabreichungssystem ausgestattet, das darauf ausgelegt ist, die negativen Nebenwirkungen in Verbindung mit übermäßigem THC-Konsum abzumildern. Die vorgenannten Produktformulierungen sind beim US-amerikanischen Patentamt, dem U.S. Patent and Trademark Office (USPTO), zum Patent angemeldet.

Die revolutionären Formulierungen von True Focus werden über eine benutzerfreundliche Sprühflasche im Taschenformat verabreicht und werden sublingual (unter der Zunge) aufgenommen.

Der Freizeitkonsum von Cannabis zu dem Zweck, die gewünschten euphorisierenden oder psychoaktiven Wirkungen zu erlangen, kann zum Teil zu nachteiligen und unerwünschten Nebenwirkungen führen, da es bisher kaum möglich ist, eine konstante Dosierung zu erreichen. Die zum Patent angemeldete Formulierung von True Focus bietet eine einzigartige Lösung zur Abschwächung der unerwünschten Symptome in Verbindung mit einer THC-Überdosis.

EXKLUSIVES PORTFOLIO EINGETRAGENER MARKEN

Über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Trichome Cannabrands Inc. (Trichome) hat das Unternehmen ein Portfolio mit 57 eingetragenen Marken mit einem diversifizierten Spektrum von Cannabis-Produkten und -Dienstleistungen in Kanada aufgebaut, unter anderem:

- Medizinisches Cannabis: für die Linderung von Nervenschmerzen, die Behandlung von Muskelkrämpfen aufgrund von Multipler Sklerose, die Linderung von Übelkeit aufgrund von Chemotherapie, die vorübergehende Linderung bei Krampfanfällen und Cannabisöl für die Behandlung von Krebs; - Cannabis für den Freizeitkonsum: Online- und Einzelhandelsverkauf von Cannabis, Produkten auf Cannabisbasis, Derivaten von Cannabis und natürlichen Gesundheitsprodukten, die Cannabis enthalten; - Mit CBD angereicherte Performance-Produkte: CBD-Öl für medizinische Zwecke, topische Anästhetika, antibiotische Cremes und entzündungshemmende Salben; - Verpackungen und Vape-Produkte: Verpackungen für Cannabis, Produkten auf Cannabisbasis, Derivaten von Cannabis und natürlichen Gesundheitsprodukten, die Cannabis enthalten, und Cannabisöl für E-Zigaretten; - Kosmetika: Makeup, Kosmetika zur Schönheitspflege, Augencremes, Körpercremes, Massagecremes, Massageöle, Hautpflegeprodukte, Körperpuder, Körperöle, Badeseifen, feuchtigkeitsspendende Hautlotionen, Körpersprays, die als Körperdeodorants und Parfüme verwendet werden, nicht medizinische Badesalze, Peelings für den Körper und Badeöle; - Süßigkeiten, Schokolade und Esswaren: Cannabisöl für Lebensmittel und Speiseöle, mit Cannabis angereicherte Schokoladenriegel, Brownies, die Marihuana enthalten, Schokolade und Zuckerkonfekt; - Getränke und Flaschenabfüllung: alkoholfreie fruchthaltige Getränke, kohlensäurehaltige Softdrinks, Sportgetränke, Getränkearomen, Getränke aus Kaffee und Tee; - Mit Cannabinoid angereicherte Biere und Apfelweine: Getränke auf Alkoholbasis, alkoholische Fruchtgetränke und alkoholische Getränke auf Teebasis.

Das Marken-Portfolio umfasst unter anderem regionale Flughafencodes, Telefonvorwahlen und weitere erkennbare regionale Identifikatoren, die ein erhebliches Branding-Potenzial im Bereich Cannabis aufweisen.

AgraFlora hat die Absicht, diese eingetragenen Marken über ein breites Spektrum von Branding-Maßnahmen des Unternehmens einzusetzen.

VEREINBARUNGEN ÜBER DIE ABNAHME UND DIE KOMMERZIELLEN RECHTE

Ferner hat AgraFlora Vereinbarungen über die kommerziellen Rechte und die Abnahme mit ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD.U) (FWB: 8K51)(OTC: WLDCF) (ICC oder International Cannabis) sowie mit Namaste Technologies Inc. (TSXV: N) (FWB: M5BQ) (OTCQB: NXTTF) (Namaste) abgeschlossen, über welche ICC bzw. Namaste bis zu 100.000.000 Gramm bzw. 25.000.000 Gramm hochwertiges getrocknetes Cannabis aus dem Gewächshauskomplex Delta des Unternehmens erwerben können.

Durch diese Abnahmevereinbarungen wird das Risiko von AgraFlora im Rahmen seiner kostengünstigen inländischen Cannabisproduktion weiter gesenkt, da das Unternehmen die Chance hat, sowohl in den Upstream- und Downstream-Bereichen der Cannabis-Wertschöpfungskette bedeutende Cashflows zu generieren, sowie seine Bekanntheit sowohl im Großhandels- als auch im Endkundenvertrieb von getrocknetem Cannabis an hochwertige nationale und internationale Patientengruppen wesentlich zu erhöhen.

Darüber hinaus haben AgraFlora und ICC eine Vereinbarung über kommerzielle Rechte abgeschlossen, nach welcher das Unternehmen uneingeschränkten Zugang zu den nach EU-GMP zertifizierten Anlagen für die Cannabisverarbeitung/-endverarbeitung von ICC erhält.

In Erwartung der Lieferungen von AgraFlora entwickelt ICC derzeit seine erste speziell ausgelegte, mit dem EU-GMP konforme Verarbeitung-, Fertigungs- und Verpackungsanlage für Cannabis. Es wird erwartet, dass die Endverarbeitungsanlage von ICC als herausragendes Hub für die Cannabisverarbeitung in Europa fungieren wird, durch das:

1. das Cannabis, das über die Anbau- und Abnahmevereinbarungen von ICC produziert/beschafft wird, sicher an die Endverarbeitungsanlage verschickt werden kann; 2. die Produktion und Verarbeitung von Cannabis dann in der Endverarbeitungsanlage von ICC in Übereinstimmung mit den GMP-zertifizierten Produktionsspezifikationen und-Standardarbeitsanweisungen initiiert wird; und 3. das nun fertige, GMP-zertifizierte Cannabis für den Export verpackt und/oder als GMP-konforme Cannabis-Produktionsmittel für ein Portfolio vielfältiger Designerprodukt-Formulierungen eingesetzt werden kann.

GMP-zertifizierte Cannabisprodukte sind für den Import/Export in die/aus der Europäischen Union zugelassen und erreichen somit höhere Margen; gleichzeitig entfallen die Marktzutrittsschranken für hochwertige Patientengruppen in der EU. Die GMP-Zertifizierung ist ein international anerkanntes System, durch welches sichergestellt werden soll, dass alle produzierten Güter die höchsten Gesundheits- und Sicherheitsstandards für Konsumenten einhalten.

Die vorgenannten Vereinbarungen über die kommerziellen Rechte und die Abnahme unterliegen der Bedingung, dass AgraFlora die Anbau- und Vertriebszulassungen von Health Canada für den Betrieb seines Gewächshauskomplexes Delta erhält.

EUROPÄISCHE VERTRIEBS- UND KOOPERATIONSVEREINBARUNG

Des Weiteren hat AgraFlora eine europäische Vertriebs- und Kooperationsvereinbarung mit ICC übernommen, durch welche das Unternehmen uneingeschränkten Zugang zu einem transeuropäischen Vertriebsnetz erhält, das aus 80.000 Einzelhandelsgeschäften und Apotheken in 16 Ländern besteht, unter anderem in: Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Irland, Dänemark, Italien, Frankreich, Spanien, Polen, den Niederlanden und Griechenland.

Das europäische Vertriebsnetz von AgraFlora wird durch verschiedene zusätzliche Servicedienstleistungen ergänzt, unter anderem:

- Strategische Beschaffung; - Warenlagerung; - Produktregistrierung; - Aufsichtsrechtliche Vertretungen.

AgraFlora wird International Cannabis entsprechend der variablen Lizenzgebühr-Matrix vergüten, die auf dem Nettoumsatz mit den Produkten basiert, die über die europäischen Vertriebskanäle von ICC vertrieben werden.

Brandon Boddy, der Chief Executive Officer und Chairman von AgraFlora, erklärte dazu wie folgt: Durch wohl überlegte Akquisitionen, synergistische Partnerschaften und eine präzise Implementierung konnte AgraFlora seine Marktkapitalisierung von $ 2,5 Millionen rasch auf über $ 175 Millionen steigern. Die Akquisition von Organic Flower hat unseren Unternehmenswert sofort um den Faktor zwei erhöht und außerdem die Roadmap unseres Unternehmens klarer herauskristallisiert, während sich das Unternehmen darauf vorbereitet, in den Milliardenmarkt einzusteigen.

Durch diese taktischen Akquisitionen bewährter Betriebe weitet sich unser bestehendes Portfolio mit Upstream-Cannabisprodukten mit einer Reihe von Formulierungen für mit Cannabinoid angereicherten Lebensmittel-/Getränkeprodukten und Produktionsanlagen weiter aus. Durch Komplettlösungen, einschließlich der Beschaffung von Inhaltsstoffen, der Produktion, der Prüfung und von Analytics, wird sich die Spitzenposition von AgraFlora als Pionier in der gesamten nächsten Phase des Normalisierungsprozesses von Cannabis weiter festigen, so Boddy weiter.

Nach der vor kurzem abgeschlossenen Transaktion des Unternehmens in Bezug auf den Erwerb eines Downstream- und Produktformulierungsportfolios (das Asset-Portfolio) von Organic Flower (siehe Pressemitteilung vom 7. Juni 2019) besteht der gesamte Kaufpreis (der Kaufpreis), den AgraFlora an Organic Flower für das Asset-Portfolio zu zahlen hat, aus der Ausgabe einer Gesamtzahl von Stammaktien von AgraFlora, die dem 1,15-Fachen von 302.703.697 (die Vergütungsaktien) entsprechen, und zwar vollständig gezahlt und ohne Nachschusspflicht.

AgraFlora und Organic Flower haben sich außerdem darauf geeinigt, dass im Hinblick auf die ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Wandelschuldverschreibungen des Unternehmens (die Wandelschuldverschreibungen) deren Inhaber (die Inhaber von Wandelschuldverschreibungen von Organic Flower) die Option haben, ihre jeweiligen Wandelschuldverschreibungen in Stammaktien von Organic Flower bzw. von AgraFlora umzuwandeln, und zwar zu den gleichen Bedingungen, die bei Transaktionsabschluss für die Wandelschuldverschreibungen wirksam waren. Zur Klarstellung wird darauf hingewiesen, dass die Wandelschuldverschreibungen entweder in Stammaktien von Organic Flower oder in Stammaktien von AgraFlora, nicht jedoch in Stammaktien beider Parteien umgewandelt werden können. Das Unternehmen und Organic Flower werden sämtliche erforderlichen oder zweckmäßigen Handlungen und Rechtshandlungen ausführen, unter anderem die Änderungen von Zertifikaten und Dokumenten als Nachweis der Wandelschuldverschreibungen, um sicherzustellen, dass die Ausübungsrechte vollständig wirksam sind. Für alle Wandelschuldverschreibungen, die in Aktien von AgraFlora umgewandelt werden, besteht eine freiwillige Haltefrist von 12 Monaten.

Über AgraFlora Organics International Inc.

AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture Propagation Services Canada und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS: Brandon Boddy Chairman & CEO T: (604) 682-2928

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

AgraFlora Organics International Inc. Tim McNulty E: ir@agraflora.com T: (800) 783-6056

Für Anfragen in französischer Sprache: Remy Scalabrini, Maricom Inc. E: rs@maricom.ca T: (888) 585-MARI

AgraFlora Organics International Inc. Suite 804 - 750 West Pender Street Vancouver, BC, V6C 2T7 T: (800) 783-6056 F: (604) 685-6905 W: www.agraflora.com

Der CSE und der Informationsdienstleister haben diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser Pressemitteilung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne des geltenden Wertpapierrechts. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig durch Wörter wie "planen", "erwarten", "projizieren", "beabsichtigen", "glauben", "antizipieren", "schätzen" und andere ähnliche Wörter oder Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen "eintreten können" oder "werden". Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verzögerungen oder Unwägbarkeiten bei behördlichen Genehmigungen, einschließlich derjenigen der CSE. There are uncertainties inherent in forward-looking information, including factors beyond the Companys control. There are no assurances that the business plans for AgraFlora Organics described in this news release will come into effect on the terms or time frame described herein. The Company undertakes no obligation to update forward-looking information if circumstances or management's estimates or opinions should change except as required by law. Der Leser wird darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Zusätzliche Informationen, die Risiken und Unsicherheiten identifizieren, die sich auf die Finanzergebnisse auswirken könnten, sind in den Unterlagen des Unternehmens bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden enthalten, die unter www.sedar.com. verfügbar sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=47094 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=47094&tr=1 <p><b>NEWSLETTER REGISTRIERUNG: </b></p>

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA00851F 1062

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.