IRW-PRESS: Brigadier Gold Limited: Brigadier kartografiert und erprobt 4 km langen Streichen bei Erzgangsystem El Placer beim Picachos-Projekt

Vancouver (British Columbia), 6. Oktober 2020 - Brigadier Gold Limited (TSX-V: BRG, FWB: B7LM) (Brigadier oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse der jüngsten Probennahmen von mehreren parallelen Erzgängen bekannt zu geben, die das Erzgangsystem El Placer bei seinem Gold-Silber-Projekt Picachos im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa umfassen.

Höhepunkte:

- Erzgangsystem El Placer nun über 4 km nachverfolgt

- Höhepunkte der Analysen beinhalten:

- 7,4 g/t Gold auf 3,2 m

- 12,8 g/t Gold, 54 g/t Silber, 0,1 % Kupfer, 7,7 % Blei und 6,73 % Zink auf 0,5 m

- 101 g/t Gold, 0,3 % Kupfer, 2 % Blei und 11,6 % Zink auf 1 m

- Fluss-Sedimentproben weisen auf äußerst anomales Gold und starke Basismetalle hin

Drei Fluss-Sedimentproben der Behörden (Servicio Geológico Mexicano, der SGM), die flussabwärts der El-Placer-Probe entnommen wurden, definieren ein Gebiet mit einer Größe von 1.259 Hektar, welches das Land östlich des Konzessionsgebiets einschließt. Es wird ein Höchstwert von 2,6 Teilen Gold pro Million gemeldet. Die Proben des Unternehmens stammen von kleineren Becken mit einer Größe von 14 bis 91 Hektar.

Der Höchstwert von 6,8 Teilen Gold pro Million stammt von einem 33 Hektar großen Becken flussabwärts des Erzgangs La Botica (Probe 64266). Sowohl die Daten der Behörden als auch jene des Unternehmens weisen auf äußerst anomales Gold, starke Basismetalle und untergeordnetes Silber hin.

Michelle Robinson, die zuständige Geologin, sagte: Die Bedeutung dieser Ergebnisse kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Ich habe die 1:50.000-Daten des SGM zusammengestellt, die anderen bedeutsamen Goldentdeckungen in Mexiko zugrunde liegen. Zum Beispiel wurde die von Radius Gold verzeichnete und von Pan-American Silver im Rahmen einer Option erworbene Entdeckung Amalia durch die Einzelprobe G13C13-101 mit einer Fläche von 186 Hektar und Werten von 0,06 Teilen Gold pro Million und Silber unterhalb der Nachweisgrenze der vom SGM verwendeten Analysemethode angezeigt.

Ranjeet Sundher, CEO von Brigadier Gold, sagte: Wir sind sehr zufrieden, da Michelle und ihr Team, die von ihrem umfassenden Know-how bei Picachos profitieren, ihr Verständnis für die umfassenden Erzgangsysteme im Umfeld der historischen hochgradigen Gold-Silber-Mine San Agustín erweitern. Unser aktuelles, 5.000 Meter umfassendes Bohrprogramm peilt zum ersten Mal in der Geschichte des Projekts mehrere hochgradige Erzgänge unterhalb und im Umfeld von San Agustín an. Diese jüngste Erprobungsrunde unterstreicht unsere These, wonach Picachos ein mineralisiertes System auf regionaler Ebene beherbergen könnte, das den etwa 15 Meilen nördlich und südlich von uns entdeckten Systemen nicht unähnlich ist.

Das Erzgangsystem El Placer wurde an der Oberfläche an der Westseite der Wasserscheide des Río Baluarte über eine Streichlänge von vier Kilometern kartiert. Es gibt mehrere nahezu parallele Erzgänge innerhalb des Systems über eine Mächtigkeit des Abschnitts von 60 bis 160 Metern.

Die Hauptstruktur ist der Erzgang Tatemales mit einer durchschnittlichen Neigung von 68 Grad in Richtung Azimut 47 Grad (Nordost). La Botica fällt mit 68 Grad in Richtung 57 Grad (nordöstlich) ab und durchschneidet Tatemales in der Nähe von La Flauta. Los Lentes kommt zwischen Tatemales und La Botica vor und fällt mit 60 Grad in Richtung Azimut 246 Grad (Südwest) ab.

Das Unternehmen besitzt die Mineralrechte an zwei Teilen des Erzgangsystems El Placer. Der größte Teil befindet sich im südöstlichen Teil des Konzessionsgebiets und weist einen 1.400 Meter langen Streichen zwischen dem Konzessionsgebiet im Nordwesten, das sich im Besitz von Fresñillo PLC befindet, und dem Konzessionsgebiet im Südosten auf, das sich im Besitz einer Privatperson befindet. Das Unternehmen nennt dieses Gebiet La Flauta, da eine nach Südosten ausgerichtete Ansicht der historischen Grubenbaue wie die Klappen einer Flöte aussehen.

Die strukturellen Verwerfungsschäden zwischen Tatemales und La Botica sind umfassend und zwischen diesen großen Erzgängen sind Stockwork-Zonen entstanden. Der andere Teil, der sich im Besitz des Unternehmens befindet, wurde über eine Streichenlänge von 300 Metern nordwestlich des Konzessionsgebiets von Fresñillo definiert. Dieses Gebiet heißt La Chorrera und umfasst die La-Chivera-Untertageanlagen beim Erzgang Tatemales sowie die Los-Lentes-Untertageanlagen beim Erzgang Los Lentes. Die wichtigsten Analyseergebnisse sind in Tabelle 1 aufgeführt und auf der Karte angegeben.

Tab. 1: Wichtige Ergebnisse vom Erzgang El Placer

ID ErzgangsystResultat MächtigkeitProbe(n)

em (m)

38 Los Lentes 7,4 g/t Au, 0,2% P3,2 27431,

b 27432

39 Los Lentes 1,6 g/t Au, 0,1% P3,0 23782,

b 23783,

, 0,2% Zn 23784

40 Los Lentes 2,7 g/t Au, 0,3% P1,1 23782

b

, 0,3% Zn

41 Tatemales 8,9 g/t Au, 7 g/t 1,0 23877

Ag, 0,1%

Cu, 0,2% Pb, 0,2%

Zn

42 Tatemales 2 g/t Au, 0,1% Pb,0,8 23787

0,3%

Zn

43 Tatemales 101 g/t Ag, 0,3% C1,0 23367

u

, 2% Pb, 11,6% Zn

44 Tatemales 33 g/t Au, 24 g/t 0,7 27499

Ag, 0,1%

Cu, 1% Pb, 3,4% Zn

45 Tatemales 4,6 g/t Au, 90 5,4 27484,

g/t Ag, 0,2% 27485,

27486

Cu, 2,1% Pb, 1,6%

Zn

46 Tatemales 11,7 g/t Au, 14 1,9 27472,

g/t Ag, 0,2% 27473

Pb, 0,4% Zn

47 Tatemales 13,4 g/t Au, 333 0,7 27488

g/t Ag, 1,3%

Cu, 0,4% Pb, 2,5%

Zn

48 Tatemales 8,2 g/t Au, 178 2,0 18511

g/t Ag, 0,1%

Cu, >1% Pb, >1% Zn

49 La Botica 12,8 g/t Au, 54 0,5 27463

g/t Ag, 0,1%

Cu, 7,7% Pb,

6,73%

Zn

50 La Botica 8,7 g/t Au, 15 1,0 25177

g/t Ag, 0,2%

Cu, 0,1% Pb, 0,1%

Zn

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53699/BRG PR (October 6 2020) re El Placer Sampling_de-KBPRcom.001.jpeg

Abb. 1: Karte des Erzgangsystems El Placer

Das wichtigste Muttergestein der Mineralisierung ist rhyolithischer Lapillistein, der vom Servicio Geológico Mexicano als Teil des oligozänen Vulkanfeldes kartiert wurde, das sich von Chihuahua bis zum Bundesstaat Jalisco erstreckt. Das Unternehmen reichte bei der University of Arizona unter der Leitung von Dr. Martín Valencia von der Universidad Nacional Autónoma de México eine Probe von rhyolithischem Tuff zur radiometrischen Datierung von Zirkonen innerhalb des Tuffs ein.

Die Altersbestimmung ergab ein Alter von etwa 62 Millionen Jahren (Paläozän, Danium). Dieses Alter ähnelt der produktiven Vulkangesteinsreihe bei Tayoltita, die in der Arbeit von Montoya-Lopera et al. (2019) erwähnt wird. Die rhyolithischen Tuffe werden von einem mineralisierten Alkali-Granit-Erdwall intrudiert, der derselben nordwestlich verlaufenden Struktur folgt wie der Erzgang Tatemales.

Die Mineralisierung besteht aus mikrokristallinen Quarzbrekzien, Erzgängen und schmalen Erzgängen mit Rändern aus Chlorit, das sich anscheinend aus einer retrograden Alteration von Biotit oder einem anderen eisenreichen Glimmer gebildet hat. Apatit kommt an manchen Stellen des Erzgangs Botica bei La Flauta vor. Hypogene Sulfide sind vorwiegend Sphalerit und Bleiglanz, doch diese werden in Oberflächen- und oberflächennahen Untertageausbissen hauptsächlich zu Willemit und Anglesit oxidiert. Später Quarz ist für gewöhnlich Kar und möglicherweise mit Basismetallsulfiden verwachsen oder auch nicht.

Regionaler Kontext

Tab. 2: Ergebnisse der Flusssedimentproben der Behörden von Bächen, die El Placer entwässern (Daten des Servicio Geológico Mexicano)

PROBE Gebiet(HAu (ppm)Ag (ppm)Cu (ppm)Pb (ppm)Zn (ppm)

a)

F13A48_4839 0,14 DL 79 271 655

F13A48_4307 1,41 DL 66 509 586

F13A47_5113 2,60 1 299 639 1716

Tab. 3: Ergebnisse für Flusssedimentproben des Unternehmens von Bächen, die vorwiegend den unternehmenseigenen Teil von El Placer entwässern.

PROBE Gebiet Au (ppm)Ag (ppm)Cu (ppm)Pb (ppm)Zn (ppm)

(Ha)

64135 78 0,65 DL 43 115 197

64258 27 1,43 0,7 201 661 1300

64259 24 0,06 DL 8 93 243

64262 25 0,03 DL 40 107 189

64265 14 2,28 2,1 589 3417 2165

64266 33 6,84 0,9 102 411 664

64267 35 0,27 DL 52 351 239

64314 91 0,08 DL 21 158 164

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53699/BRG PR (October 6 2020) re El Placer Sampling_de-KBPRcom.002.jpeg

Abb. 2: Regionale Karte der Fluss-Sediment-Geochemie mit dem Standort der 1:50.000-Becken und der Becken des Unternehmens.

Referenz

Montoya-Lopera, P., Ferrari, L., Levresse, G., Abdullinb, F., Mata, L. (2019) New insights into the geology and tectonics of the San Dimas mining district, Sierra Madre Occidental, Mexico; Ore Geology Reviews 105: 273-294

Picachos besteht aus vier Bergbaukonzessionen mit einer Fläche von 3.954 Hektar und befindet sich in der Gemeinde El Rosario, im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa. Aus geografischer Sicht überlappt Picachos einen Teil der westlichen Ausläufer der Sierra Madre Occidental (die SMO). Zugang zu Picachos von Mazatlán aus besteht über eine Bundesstraße und eine asphaltierte Straße bis zur Stadt Cacalotán und anschließend über eine unbefestigte Straße zum Konzessionsgebiet Picachos. Die gesamte Fahrstrecke beträgt etwa 111 Straßenkilometer, die Fahrzeit etwa 2,5 Stunden. Die Minenanlagen sind über etwa 20 Kilometer an Straßen innerhalb des Konzessionsgebiets Picachos zugänglich.

Das Unternehmen hat weder eine unabhängige Prüfung der in dieser Pressemeldung enthaltenen historischen Informationen durchgeführt, noch hat es die Ergebnisse der früheren Explorationsarbeiten unabhängig analysiert, um die Richtigkeit der Informationen zu verifizieren. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die historischen Ergebnisse und andere in dieser Pressemeldung enthaltene Informationen für die weitere Exploration im Konzessionsgebiet von Bedeutung sind.

Qualifizierte Person

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Michelle Robinson, MASc., P.Eng., einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß NI 43-101, geprüft. Die Analysemethoden, die bei Gesteinssplitter-Schlitzproben und SGM sowie bei Flusssedimentproben des Unternehmens angewendet wurden, werden am Ende der Pressemitteilung des Unternehmens vom 14. September 2020 ausführlich erörtert. Die QP ist der Auffassung, dass die Ergebnisse in dieser Pressemitteilung zuverlässig sind.

Über Brigadier Gold

Brigadier Gold wurde gegründet, um von der nächsten großen Hausse im Bereich der Rohstoffe, insbesondere der Edelmetalle, zu profitieren. Unsere Aufgabe besteht darin, unterbewertete und übersehene Projekte mit nachweislichem Entwicklungspotenzial zu erwerben.

Unter der Leitung eines Managementteams mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Mineralexploration und Kapitalmarktentwicklung richten wir unser Hauptaugenmerk auf fortgeschrittene Explorationsmöglichkeiten in politisch stabilen Rechtsprechungen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Brigadier Gold Limited

www.brigadiergold.ca

Ranjeet Sundher, CEO

(604) 377-0403

corporate@brigadiergold.ca

Leah Hodges, Corporate Secretary

(604) 377-0403

Hinweise für Leser

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Informationen darstellen, einschließlich Aussagen bezüglich der Pläne, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens. Die Wörter können, würden, könnten, werden, beabsichtigen, planen, antizipieren, glauben, schätzen, erwarten und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen oder sein Management beziehen, sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten darstellen und Risiken und Ungewissheiten beinhalten und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund verschiedener Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Schwankungen der Marktpreise, Erfolge der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und allgemeine wirtschaftliche, Markt- oder Geschäftsbedingungen, erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Informationen als genau erweisen werden, und daher wird den Lesern empfohlen, sich auf ihre eigene Einschätzung solcher Ungewissheiten zu verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

Weder die TSX Venture Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=53699

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=53699&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA1089093001

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.