IRW-PRESS: Dr. Reuter Investor Relations: Dr. Reuter Investor Relations: Biofrontera schützende Hautkosmetik als Ergänzung zum medizinischen Hautschutz

Wachsender Markt für wirksame Kosmetik gegen Hautalterung und Hautprobleme

Kosmetik ist ein breites Feld, denn sie dient nicht nur der Verschönerung, sondern kann auch dank ihrer Wirkstoffe eine wertvolle Unterstützung für die Haut darstellen. Die sogenannte Wirkkosmetik hat derzeit Konjunktur: Cremes und Öle, bei denen aufgrund ihrer Inhaltsstoffe von einer besonderen Wirkung auf die Haut ausgegangen wird. Diese Art der Kosmetik erfährt derzeit eine wachsende Beliebtheit bei Kundinnen und Kunden.

Cannabidiol liegt als kosmetischer Wirkstoff stark im Trend

Besonders das aus Hanf gewonnene Cannabidiol (CBD) ist aktuell ein beliebter Inhaltsstoff, dem bei der Anwendung in Form von Hautcremes oder Ölen eine entzündungshemmende, antioxidative und hautberuhigende Wirkung nachgesagt wird. Selbst bei Akne und Neurodermitis können sich mitunter Mediziner vorstellen, dass Cannabidiol helfen könnte - doch fehlen hier bisher weitreichende Studien, um dies zweifelsfrei zu belegen. Insbesondere auf dem europäischen und US-amerikanischen Markt ist der Handel mit CBD-Mitteln ein blühendes Geschäft, das aufgrund der wachsenden Nachfrage gute Aussichten auf Gewinne verspricht. Deshalb steigen immer mehr Kosmetik- und Medizinunternehmen in das Geschäft mit Cannabidiol ein; unter anderem auch das mittelständische Unternehmen Dermapharm (ISIN: DE000A2GS5D8) mit seiner Übernahme sämtlicher Anteile der C³ Cannabinoid Compound GmbH vom Cannabis-Anbieter Canopy Growth Germany zu Beginn dieses Jahres.

Wachsender Markt für CBD-Produkte in Europa und den USA

Aktuell ist außerdem das medizintechnische Unternehmen Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981) aus Nürnberg eine Kooperation mit dem kanadischen Bio-Tech-Unternehmen Avicanna (ISIN: CA05368K1003) eingegangen: Gemeinsam arbeiten sie an Hautpflege-Produkten, die dank der synergetischen Eigenschaften von MicroSilver BG und CBD entzündungshemmend und antimikrobiell wirken sollen. Mit innovativer Technologie aus Deutschland und einem etablierten Standing auf dem nordamerikanischen Markt versprechen sie sich Erfolg auf beiden Kontinenten, sobald sie marktreife Produkte vertreiben können. Die Nachfrage der Bio-Gate-Kunden auf dem europäischen und US-amerikanischen Markt sei bereits gegeben, versichert Bio-Gate in einer entsprechenden Pressemitteilung des Unternehmens.

Anti-Aging mit Hyaluronsäure

Auf dem konstant beliebten Feld der Anti-Aging-Produkte spielt Cannabidiol ebenfalls eine wichtige Rolle, jedoch sind auch andere Produkte im Bereich der Wirkkosmetik konstant auf dem Vormarsch. Dazu gehört vor allem die Hyaluronsäure in niedermolekularer bis hochmolekularer Form und auch in Form von Nanopartikeln. Dieser wird eine glättende und straffende Wirkung zugeschrieben, die jedoch in kosmetischer Anwendung häufig nur oberflächlich und für eine begrenzte Dauer wirkt. Doch der - dank der alternden Bevölkerung - weiter wachsende Markt (die Prognosen des Marktforschungsunternehmens Grand View Research für den globalen Markt liegen bei einer Steigerung von aktuell rund 9,6 Milliarden US-Dollar auf 16,5 Milliarden US-Dollar bis 2027) bietet großes Gewinnpotential. Deshalb setzen unter anderem Unternehmen wie Allergan (ISIN: IE00BY9D5467), Sanofi (ISIN: FR0000120578) und Galderma (ISIN: NET000GALD01) auf Forschung und Entwicklung von Produkten mit Hyaluronsäure.

Schützende Hautkosmetik als Ergänzung zum medizinischen Hautschutz

Während Hyaluronsäure angewandt wird, um gealterte Haut wieder zu glätten, kann man auch vorsorglich handeln und Hautalterung mit Wirkkosmetik vorbeugen - und zwar mit einem Sonnenschutz, der das Risiko von Hautschäden und frühzeitiger Hautalterung mindert.

Ein solches Mittel ist etwa die regenerative Tagespflege belixos Protect des Bio-Tech-Unternehmens Biofrontera (ISIN: DE0006046113). Mit patentierter Biocolloid-Technologie und der Kombination mit hochkonzentriertem Niacinamid, Vitamin E sowie UV-A- und UV-B-Lichtschutzfiltern will das Mittel die natürliche Schutzfunktion der Haut unterstützen. Darüber hinaus setzt Biofrontera mit dem belixos Liquid auf eine innovative Pflege für die Kopfhaut, die mit natürlichen Inhaltsstoffen wie entzündungshemmender Mahonia aquifolium und Hafer, Zink-PCA und bewährten Wirkstoffen wie Urea, Panthenol und Vitamin E eine beruhigende Wirkung auf gereizte Kopfhaut verspricht. Auch bei Schuppenflechte und Kopfschuppen kann das Kopfhautserum als unterstützende Pflege dienen. Mit diesen Kosmetikprodukten für einen verbesserten Schutz gegen die schädliche Wirkung von Sonneneinstrahlung und zur unterstützenden Pflege von gereizter, juckender Haut auf der einen Seite und seinem innovativen Arzneimittel zur Behandlung von hellem Hautkrebs auf der anderen Seite, ist die Biofrontera AG gut aufgestellt, um ihr Marktpotential auf globaler Ebene weiterhin erfolgreich auszubauen.

Lassen Sie sich in den Verteiler für Nebenwerte eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Nebenwerte.

Quellen

https://www.belixos.com/

https://www.biofrontera.com/de/produkte/produktportfolio

https://www.bio-gate.de/bio-gate-erschliesst-markt-fuer-cannabidiole-cbd/

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/AVICANNA-INC-62275812/

https://www.boerse.de/nachrichten/DGAP-News-Bio-Gate-AG-Bio-Gate-erschliesst-Markt-fuer-Cannabidiole-CBD/32233736

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/CBD-Produkte-Hat-Cannabidiol-eine-Wirkung,hanf188.html

https://www.sueddeutsche.de/cbd/cbd-kosmetik/cbd-problemhaut

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2016/daz-47-2016/cannabidiol-in-dermatika

https://www.meduni.com/wissenschaftliche-studien-zur-wirkung-von-hyaluronsaeure/

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Dermapharm-expandiert-im-Cannabis-Markt-425363.html

https://scienceblog.at/hyalurons%C3%A4ure-in-medizin-und-kosmetik

Disclaimer/Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Biofrontera können dem Prospekt entnommen werden, der auf https://www.biofrontera.com/de/investoren/basisdaten-aktie heruntergeladen werden kann.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Biofrontera AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der Biofrontera AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Biofrontera AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an e.reuter@dr-reuter.eu

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=DE0000000014

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.