IRW-PRESS: Karora Resources Inc.: Karora Resources kündigt Aufnahme in den GDX® VanEck Gold Miners ETF an

TORONTO, 22. März 2022 - Karora Resources Inc. (TSX: KRR) (OTCQX: KRRGF) ("Karora" oder das "Unternehmen") -https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/ ) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen in den NYSE Arca Gold Miners Index (GDMNTR) aufgenommen wurde, der durch den VanEck Vectors Gold Miners ETF (GDX® ) abgebildet wird.

Paul Andre Huet, Chairman und CEO, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, dass wir die Anforderungen an Marktkapitalisierung und Liquidität für die Aufnahme in den NYSE Arca Gold Miners Index erfüllt haben, was eine weitere Bestätigung für unseren Erfolg beim Aufbau eines starken Fundaments für Karora als wachsende Goldmine darstellt. Die Aufnahme in diesen bedeutenden Goldindex hat das Potenzial, zusätzliche institutionelle Investitionen in das Unternehmen anzuziehen und die Liquidität zu erhöhen, da der GDX eine wichtige Benchmark-Anforderung für viele große Investmentfonds ist.

Nach unserer Rekordproduktion von 112.814 Unzen Gold im Jahr 2021 konzentrieren wir uns weiterhin auf unser Ziel, bis 2024 eine jährliche Produktion von etwa 200.000 Unzen zu erreichen."

Der NYSE Arca Gold Miners Index (GDMNTR) ist ein regelbasierter Index, der die Performance hoch kapitalisierter Unternehmen in der Goldminenbranche messen soll. Die Indexzusammensetzung und Unternehmensmaßnahmen, einschließlich Informationen zur Neugewichtung, können bei NYSE Market Data unter www.nyse.com/market-data/indices eingesehen werden.

Der VanEck Gold Miners ETF (GDX® ) zielt darauf ab, die Kurs- und Renditeentwicklung des NYSE Arca Gold Miners Index (GDMNTR), der die Gesamtperformance von Unternehmen der Goldminenbranche abbilden soll, vor Gebühren und Aufwendungen so genau wie möglich nachzubilden.

Über Karora Resources

Karora konzentriert sich darauf, die Goldproduktion bis 2024 auf 200.000 Unzen im Vergleich zu 2020 zu verdoppeln und die Kosten in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und Higginsville Gold Operations ("HGO") in Westaustralien zu senken. Bei der Aufbereitungsanlage in Higginsville handelt es sich um eine kostengünstige Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 1,6 Mtpa, die bis 2024 auf eine geplante Kapazität von 2,5 Mtpa erweitert werden soll und von Karoras unterirdischen Minen Beta Hunt und Higginsville gespeist wird. Bei Beta Hunt befindet sich eine robuste Goldmineralressource und -reserve in mehreren Goldscherben, wobei die Goldabschnitte entlang einer Streichlänge von 4 km in mehreren Richtungen offen sind. HGO verfügt über eine beträchtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein aussichtsreiches Landpaket von insgesamt etwa 1.800 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, das im Jahr 2021 in Produktion ging. Karora verfügt über ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Shareholder Value und einen verantwortungsvollen Bergbau konzentriert, wie das Engagement von Karora bei der Reduzierung von Emissionen in allen Bereichen des Unternehmens zeigt. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem Kürzel KRR und am OTCQX-Markt unter dem Kürzel KRRGF gehandelt.

Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen", einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich des Zeitplans für den Abschluss der technischen Studien, der neuen Nickelexplorationsergebnisse bei Beta Hunt, des Zeitplans für die aktualisierte Ressourcenschätzung und der zusätzlichen Nickelproduktion bei Beta Hunt, der Produktionsprognose und des Potenzials der Mine Beta Hunt, des Goldbetriebs Higginsville, des Projekts Aquarius und des Goldprojekts Spargos.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Karora wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unfähigkeit, das Geld aufzubringen, das notwendig ist, um die Ausgaben zu tätigen, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Grundstücke erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, prognostizierte Barbetriebskosten, das Versäumnis, behördliche oder Aktionärsgenehmigungen zu erhalten. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, einschließlich des jüngsten Jahresberichts, der auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen. Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf den Bergbau in Higginsville

Eine Produktionsentscheidung im Higginsville-Goldbetrieb wurde von den früheren Betreibern der Mine getroffen, bevor die Übernahme des Higginsville-Goldbetriebs durch Karora abgeschlossen wurde, und Karora traf eine Entscheidung, die Produktion nach der Übernahme fortzusetzen. Diese Entscheidung von Karora, die Produktion fortzusetzen, und, soweit Karora bekannt ist, die frühere Produktionsentscheidung basierten nicht auf einer Durchführbarkeitsstudie der Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Durchführbarkeit nachweist, und infolgedessen kann eine erhöhte Ungewissheit über das Erreichen eines bestimmten Mineralgewinnungsniveaus oder die Kosten einer solchen Gewinnung bestehen, was erhöhte Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung einer kommerziell abbaubaren Lagerstätte beinhaltet. Historisch gesehen haben solche Projekte ein viel höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns. Es gibt keine Garantie dafür, dass die erwarteten Produktionskosten erreicht werden können. Sollten die erwarteten Produktionskosten nicht erreicht werden, hätte dies erhebliche nachteilige Auswirkungen auf den Cashflow und die zukünftige Rentabilität des Unternehmens. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass mit solchen Produktionsentscheidungen eine erhöhte Unsicherheit und ein höheres Risiko eines wirtschaftlichen und technischen Misserfolgs verbunden sind.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Rob Buchanan

Direktor, Investor Relations

T: (416) 363-0649

www.karoraresources.com

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=64852

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=64852&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA48575L2066

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.