IRW-PRESS: Mountain Valley MD Holdings Inc. : Mountain Valley MD leitet Studien an Nutztieren ein und nimmt erfahrenen Veterinärmediziner in seinen Beirat auf

TORONTO, ONTARIO - 1. März 2021 - Mountain Valley MD Holdings Inc. (das Unternehmen oder MVMD) (CSE: MVMD) (FWB:20MP) (OTCQB: MVMDF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen gemeinsam mit einem Drittunternehmen, einer auf präklinische Studien spezialisierten Auftragsforschungsorganisation (CRO), Studien an Nutztieren eingeleitet hat, um die Überlegenheit der vom Unternehmen entwickelten Solubilisierungstechnologie zur Herstellung von injizierbarem Ivermectin, Ivectosol 1%, in der Behandlung eines breiten Spektrums von Tierparasiten im Vergleich zu den handelsüblichen Varianten zu validieren.

MVMDs Produkt Ivectosol 1% wird an Schweinen und Geflügel in Form einer modernen intramuskulären Injektion ohne Nadel getestet, um eine überlegene Pharmakokinetik in Bezug auf die Parameter CMAX (maximale Serumkonzentration, die ein Arzneimittel erreicht) und AUC (Fläche unter der Kurve) mit gezielten Arzneimittelentzugszeiten innerhalb von 10 Tagen nach der Verabreichung nachzuweisen. Darüber hinaus soll anhand der Studie gezeigt werden, dass die Verabreichung besonders einfach ist, da die übliche enge Fixierung der Tiere entfällt, das Tier keine Schmerzen bei der Injektion verspürt und gleichzeitig das Risiko einer potenziell tödlichen Clostridieninfektion, wie sie bei der herkömmlichen Injektion mit großkalibrigen Nadeln auftritt, drastisch reduziert wird.

Dies ist ein wirklich bedeutendes Projekt, das sich sehr rasch entwickeln wird und für uns bei der Einreichung neuer Anträge für Tierarzneimittel bei der Food and Drug Administration die Grundlage bilden wird, erklärt Dennis Hancock, President und CEO von Mountain Valley MD. Mit unserer solubilisierten Ivectosol1%-Lösung werden wir in der Lage sein, neue Märkte für injizierbares Ivermectin zu erschließen, wie z.B. Wild und Geflügel, die es heute noch nicht gibt, und damit weltweit zig Milliarden Einsätze bei Tieren pro Jahr möglich machen.

Die vom Unternehmen entwickelte Ivectosol 1%-Lösung enthält keine schädlichen organischen Lösungsmittel und hat die Viskosität von Wasser, was neuartige Injektionsanwendungen ohne Nadel ermöglicht. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass die Verwendung von nadelfreien Injektionssystemen mit solubilisiertem Ivermectin den Vieh- und Geflügelzüchtern erhebliche Vorteile bringen wird. Dazu zählen eine erhöhte Wirksamkeit, der Wegfall von Nadeln, mit denen Krankheiten übertragen werden und die das Risiko eines Einbruchs in der Lebensmittelversorgung bergen, eine bessere und einfachere Verabreichung mit reduziertem Arbeitsaufwand und sichereren Handhabungsprotokollen, weniger Gewebeschäden, die sich traditionell negativ auf die Erträge auswirken, sowie eine präzise Dosierung, bei der menschliche Fehler weitgehend vermieden werden.

Die Durchführung der Tierversuche ist Teil des vom Unternehmen verfolgten Plans, mit seiner Ivectosol 1%-Technologie den breiten Markt für Nutz- und Haustiere zu erschließen. Dabei konzentriert man sich unmittelbar auf die Rinder-, Schweine- und Geflügelindustrie mit einer Marktgröße von insgesamt mehr als 67 Milliarden Tieren im Jahresverbrauch.

Darüber hinaus freut sich das Unternehmen, die Aufnahme von Michel Rondeau, Doktor der Veterinärmedizin, als Berater bekannt zu geben. Er wird die Studie beaufsichtigen und den globalen Einsatz bei pharmazeutischen Anwendungen in der Tierhaltung als Teil der laufenden Kommerzialisierung der MVMD-Technologie vorantreiben.

Dr. Rondeau verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der veterinärmedizinischen Forschung. Er hat mit zahlreichen Pharmaunternehmen an Feldversuchen mit Tierarzneimitteln zusammengearbeitet und ist an der Erfindung eines weltweit preisgekrönten Geräts für die Sprühimpfung, das von der Firma Rhone Poulenc erworben wurde, beteiligt. Dr. Rondeau hat zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den verschiedensten Bereichen der Tierhaltung abgewickelt, darunter auch solche zum Einsatz von Medikamenten in der Massentierhaltung von Schweinen, zur präventiven und kurativen Medizin, zur Ernährung sowie zu Produkten für die Tiergesundheit und automatisierten Fütterungssystemen.

Ich fühle mich geehrt, mit Mountain Valley MD in dieser beratenden Funktion zusammenzuarbeiten und diese transformative Arbeit, mit der das Tierwohl weltweit verbessert werden kann, voranzutreiben, meint Michel Rondeau, Doktor der Veterinärmedizin und leitender Berater für Nutztiere bei Mountain Valley MD.

Diese Studien unter der Aufsicht von Dr. Rondeau stehen im Einklang mit MVMDs Überzeugung, dass die Behandlung potenzieller pandemischer Krankheiten in ihren zoonotischen Wirten weitere Ausbrüche beim Menschen verhindern kann, indem die Fähigkeit zur Übertragung eliminiert wird.

Wir glauben, dass diese entscheidenden Studien bei Schweinen, Rindern und vor allem Geflügel die Vorteile von Ivectosol 1% gegenüber allen heute gängigen Wettbewerbsprodukten hervorheben werden", sagt Mike Farber, Director of Life Sciences bei Mountain Valley MD. Wir gehen davon aus, dass sich die antiviralen Eigenschaften von Ivermectin als äußerst wertvoll bei der Eindämmung von Ausbrüchen von Influenzaviren wie H5N1 und H5N8 beim Geflügel erweisen werden. Die Möglichkeit, Ivectosol 1% mit nadellosen Applikatoren zu injizieren, wird in der Vieh- und Geflügelindustrie für entscheidende Veränderungen sorgen.

Wie die Softwarefirma Bloomberg** am 22. Februar 2021 berichtete, hat eine Variante der Vogelgrippe, die sich seit Jahren unter Wildvögeln ausbreitet und gelegentlich auf Geflügel übergreift und dort tödlich endet, vor kurzem in Südrussland erste Infektionen beim Menschen ausgelöst. Neue Stämme, die in der Lage sind, Menschen zu infizieren, geben Anlass zur Besorgnis, da sie mutieren und sich besser an die menschlichen Atemwege anpassen könnten und dadurch möglicherweise gefährliche Epidemien auslösen.

MVMD plant, die Tests nach Abschluss der aktuellen Studien weiterzuentwickeln, um die Wirksamkeit der firmeneigenen Ivectosol 1%-Lösung zum Schutz von Geflügel gegen Vogelgrippeviren wie H5N8 und H5N1 nachzuweisen und damit die Tür für einen umfassenden Schutz der Herden gegen diese sich rasch ausbreitenden Viren zu öffnen.

Im Rahmen der präklinischen Studien, die das Unternehmens gemeinsam mit einer externen Auftragsforschungsorganisation bereits absolviert hat, wurde das solubilisierte Ivermectin sowohl durch intramuskuläre Injektion als auch über die rasch lösliche orale Aufnahme mit der vom Unternehmen patentierten Quicksome-Technologie zur Verabreichung von dehydrierten Liposomen (Desikkationstechnologie) im Vergleich zu den marktüblichen oralen und subkutanen Injektionslösungen getestet. Die Ergebnisse zeigen, dass das mit der patentierten Quicksol-Technologie solubilisierte Ivermectin bei jeder einzelnen durchgeführten Messung in Bezug auf die Pharmakokinetik überlegen ist, keine unerwünschten Nebenwirkungen verursacht und in einer um bis zu 1/8 geringeren Dosierung angewendet werden kann. Letzteres ist ein wesentlicher Aspekt, der die Verwendung einer geringeren Menge des Arzneimittels Ivermectin bei gleichzeitig rascherer Virenbeseitigung ermöglicht.

Wie bereits erwähnt ist die Solubilisierungstechnologie, die MVMD auf das Arzneimittel Ivermectin anwendet, die einzige Technologie ihrer Art weltweit, bei der ausschließlich von der US Food and Drug Administration (FDA) zugelassene Hilfsstoffe verwendet werden. Wegen ihrer geringen Viskosität ist sie ein führender Kandidat für Injektionen und sublinguale Anwendungen beim Menschen sowie für eine deutlich breitere Anwendung in der Tierhaltung und bei Haustieren.

Quellennachweis

* Globale Tierstatistiken & Infografiken: Update 2020

https://faunalytics.org/

** Das Vogelgrippe-Virus, das die Menschen in Russland infiziert hat

https://www.bloomberg.com/news/articles/2021-02-23/the-bird-flu-virus-that-has-infected-people-in-russia-quicktake

ÜBER MOUNTAIN VALLEY MD HOLDINGS INC.

Mountain Valley MD ist mit dem Aufbau einer erstklassigen Biotechnologie- und Biowissenschaftsorganisation beschäftigt, in der sich alles um die Implementierung der patentierten Quicksome-Arzneimittelformulierungs- und Verabreichungstechnologien für die orale Anwendung und die Quicksol-Solubilisierungstechnologie für makrozyklische Laktone dreht. Ziel ist die Innovation branchenführender Produkte, die weltweit nachgefragt werden.

Die von MVMD entwickelte Lösung zur Verabreichung von Quicksome-Formulierungen mit einer rasch einsetzenden Wirkung, hohen Bioverfügbarkeit, geringen Variabilität und präzisen Dosierung ist das Kernstück des Unternehmenserfolgs in den wichtigsten Produktkategorien des Gesundheits- und Wellnesssektors. Im Einklang mit der Vision von MVMD, Menschen dabei zu helfen, das Beste aus ihrem Leben zu machen, kommen die Quicksome-und Quicksol-Technologien sowohl im Rahmen der bahnbrechenden Forschungsarbeiten zur fortschrittlichen Verabreichung von Impfstoffen und Pharmazeutika als auch in der Entwicklung von Produkten zur Schmerzbekämpfung, zum Gewichtsverlust, zur Energieversorgung, zur Konzentrationssteigerung, zur Förderung eines gesunden Schlafs, zur Bekämpfung von Angstzuständen etc. zum Einsatz.

Bei der patentierten Quicksome-Desikkationstechnologie werden moderne Liposomen und andere stabilisierende Moleküle verwendet, um aktive Wirkstoffe zu verkapseln und zu hochwirksamen Produktformaten für die orale Anwendung umzuwandeln. Das Ergebnis ist eine neue Generation von Produktformulierungen, die in der Lage sind, Impfstoffe, Arzneimittel und Nutrazeutika rascher und effektiver in den Körper einzuschleusen, damit diese ihre Wirkung besser entfalten können und exakter dosierbar sind.

Die patentierte Quicksol-Solubilisierungstechnologie des Unternehmens umfasst alle hochgradig solubilisierten makrozyklischen Laktone (einschließlich die Arzneimittel Ivermectin und Selamectin). Die Solubilisierungstechnologie, die MVMD auf das Arzneimittel Ivermectin anwendet, ist die einzige ihrer Art weltweit, bei der ausschließlich von der US Food and Drug Administration (FDA) zugelassene Hilfsstoffe verwendet werden. Wegen ihrer geringen Viskosität ist sie ein führender Kandidat für Injektionen und sublinguale Anwendungen beim Menschen sowie für eine deutlich breitere Anwendung in der Tierhaltung und bei Haustieren.

Nähere Informationen zum Unternehmen sowie Kontaktadressen finden Sie unter www.mountainvalleymd.com .

Quelle: Mountain Valley MD Holdings Inc.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig, wenn auch nicht immer, anhand der Verwendung von Begriffen wie z.B. davon ausgehen, planen, schätzen, erwarten, möglicherweise, werden, beabsichtigen, sollten und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden.

Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens könnten - aufgrund von Behördenentscheidungen, Wettbewerbsfaktoren in den Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, der aktuellen Wirtschaftslage und anderer Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen - erheblich von jenen Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden.

Das Unternehmen macht zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: den Beginn, die Durchführung und den Abschluss der Nutztierversuche für die firmeneigene Ivectosol 1%-Technologie; deren Ergebnisse und Auswirkungen; die Beauftragung von Dr. Rondeau als Berater und seine Beteiligung an den Versuchen; und allgemein die Auswirkungen der Ivectosol 1%-Technologie auf die entsprechenden Branchen und Märkte.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen. Es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen, und solche zukunftsgerichteten Informationen sollten daher mit Vorbehalt betrachtet werden. Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt wider und können sich nach diesem Zeitpunkt ändern. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Dennis Hancock

President & Chief Executive Officer

Mountain Valley MD Holdings Inc.

Tel: 647-725-9755

E-Mail: dennis@mountainvalleymd.com

www.mountainvalleymd.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=56999

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=56999&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA62430M1014

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.