IRW-PRESS: Nano One Materials Corp.: Hatch-Studie unterstreicht die Vorteile des One-Pot-Verfahrens und der M2CAM-Technologie von Nano One

Highlights:

- Hatch hebt potenzielle ökologische Vorteile und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit von M2CAM hervor

o eliminiert 100 Prozent der Sulfatabfälle

o verbraucht 60 Prozent weniger Wasser

o wettbewerbsfähig im Hinblick auf Kosten und Kapitaleinsatz

- Es gibt Möglichkeiten zur weiteren Optimierung. Diesbezügliche Arbeiten laufen bereits

24. Januar 2022, Vancouver, Kanada (TSX: NANO) (OTC: NNOMF) (Frankfurt: LBMB). Nano One® Materials Corp. (Nano One) ist ein im Bereich Saubere Energie tätiges Unternehmen mit patentierten Verfahren zur kostengünstigen, umweltverträglichen Produktion hochleistungsfähiger Kathodenmaterialen für Lithium-Ionen-Batterien. Nano One freut sich, den erfolgreichen Abschluss einer technischen Studie im industriellen Maßstab bekannt zu geben, die von Hatch Ltd. (Hatch), einem weltweit führenden Ingenieurbüro, durchgeführt wurde.

Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in den Bemühungen von Nano One, die neuesten Innovationen in der Kathoden-Herstellungstechnologie durch ein Scale-up zur Marktreife zu bringen. Die Studie belegt, dass das patentierte One-Pot-M2CAM-Verfahren (metal to cathode active material) von Nano One im Vergleich zu konventionellen Kathoden-Herstellungsverfahren sowohl ökologische als auch potenzielle wirtschaftliche Vorteile bietet.

Die sich vollziehende Energiewende wird eine 100-fache Steigerung der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien und der darin verwendeten Materialien erfordern, erklärte Dan Blondal, CEO von Nano One, aber es gibt eine unerwünschte Begleiterscheinung. Bei jeder Terawattstunde Batterieproduktion fallen bei der derzeitigen Kathodenherstellung über 2 Milliarden Kilogramm Natriumsulfatabfälle an. Mit anderen Worten: Dies entspricht 500 NFL-Football-Feldern, die pro 15 Millionen Autos einen Fuß (rund 30,5 cm) tief im Abfall versinken. Dies ist bei größeren Mengen nicht tragbar. Unsere M2CAM-Technologie verwendet kein Sulfat und eliminiert diese Abfälle zu 100 Prozent. Außerdem ist sie wirtschaftlich besonders attraktiv und kann sich mit hoch optimierten konventionellen Verfahren messen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Technologie die heute verwendeten verschwenderischen Methoden übertreffen kann.

Durch die Zusammenarbeit mit Automobilherstellern und anderen Unternehmen kann Nano One lokalisierte, kostengünstige und ökologisch nachhaltigere Materialien unterstützen. Kontinuierliche Innovation und technische Optimierung werden die finanziellen und ökologischen Vorteile des One-Pot-Verfahrens weiter verstärken, da Nano One zur Unterstützung seiner Vermarktungsstrategie Beziehungen über die gesamte Lieferkette hinweg aufbaut.

Die technische Studie verglich das herkömmliche Sulfatverfahren zur Herstellung aktiver Kathodenmaterialien (CAM) mit dem One-Pot M2CAM-Verfahren von Nano One für nickelreiche Kathodenmaterialien.

Bei der konventionellen Kathodenherstellung fallen etwa 1,8-mal mehr Natriumsulfatabfälle als CAM-Produkte an, während beim Verfahren von Nano One keine Abfälle anfallen. Es wird geschätzt, dass das One-Pot M2CAM-Verfahren auch den Wasserverbrauch vor dem Recycling um etwa 60 Prozent reduziert. Darüber hinaus belegt die Arbeit von Hatch, dass das Verfahren von Nano One die für die Herstellung eines einkristallinen, beschichteten aktiven Kathodenmaterials erforderliche Anzahl von Verfahrensschritten erheblich reduziert, was zu Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen führt.

Der Bericht schätzt die Wirtschaftlichkeit von Nano One und seinem One-Pot-Verfahren im Vergleich zu herkömmlichen Kathodenverfahren als wettbewervsfähig ein und zeigt Möglichkeiten für weitere Kosteneinsparungen auf, obwohl das One-Pot-Verfahren über 20 Jahre weniger industrielle Optimierung erfahren hat. Die Arbeiten an weiteren Optimierungen sind bereits im Gange.

Mark Bellino, Global Director für den Batteriemarkt bei Hatch, erklärte: Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Nano One bei der Entwicklung der innovativen Verfahrenstechnologien des Unternehmens im industriellen Automobilmaßstab. Wir freuen uns darauf, auf den Ergebnissen dieser Studie aufzubauen, um sie weiter zu optimieren und für eine Reihe von verschiedenen Kathodenformulierungen zu nutzen.

Über Hatch Ltd.

Hatch ist ein weltweit agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Beratern, Ingenieuren und Projektmanagern, die mit Leidenschaft an einer besseren Welt durch positiven Wandel arbeiten. Unser globales Netzwerk umfasst 9.000 Mitarbeiter, die sich mit den schwierigsten Herausforderungen der Welt befassen. Unsere Erfahrung umspannt die Bereiche Metall, Energie und Infrastruktur in 150 Ländern weltweit.

Über Nano One

Nano One Materials (Nano One) ist ein Unternehmen für saubere Technologien mit einem patentieren CO2-armen Verfahren zur Herstellung von kostengünstigen, leistungsstarken Lithium-Ionen-Batteriekathodenmaterialien. Diese Technologie ist anwendbar für Elektrofahrzeuge, Energiespeicher, Verbrauchselektronik und Batterien der neuen Generation zur Unterstützung der weltweiten Bemühungen um eine kohlenstofffreie Zukunft.

Nano Ones One Pot-Verfahren, seine beschichteten Nanokristall-Materialien und seine Metal to Cathode Active Material-(M2CAM)-Technologien adressieren grundlegende Leistungsanforderungen und Beschränkungen in der Lieferkette bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten und der Klimabilanz.

Nano One hat Finanzmittel aus verschiedenen Regierungsprogrammen erhalten. Das derzeitige Projekt Scaling of Advanced Battery Materials wird von Sustainable Development Technology Canada (SDTC) und dem Innovative Clean Energy (ICE) Fund der Provinz British Columbia gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.nanoone.ca.

Firmenkontakt:

Nano One:

Paul Guedes

info@nanoone.ca

(604) 420-2041

Medienkontakt:

Chelsea Lauber

Antenna Group für Nano One

nanoone@antennagroup.com

(646) 854-8721

Bestimmte hierin enthaltene Informationen können zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze darstellen. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: die erwarteten Ergebnisse weiterer laufender Optimierungsarbeiten, die Durchführung der Pläne des Unternehmens, die von solchen Förderungen und Zuschüssen abhängig sind, und die Vermarktung der Technologie und Patente des Unternehmens. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen an der Verwendung von Begriffen wie glauben, erwarten, vorhersagen, planen, beabsichtigen, fortsetzen, schätzen, können, werden, sollten, laufend, Ziel, potenziell oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder an Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten "werden", erkennbar. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den aktuellen Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen, und stellen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse dar. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die zu erwartenden Ergebnisse weiterer laufender Optimierungsarbeiten, künftige Kooperationen mit den OEMs oder anderen, die Fähigkeit des Unternehmens, seine erklärten Ziele zu erreichen; die Kommerzialisierung der Technologie und der Patente des Unternehmens; sowie andere Risikofaktoren, wie sie im Lagebericht (MD&A) von Nano One und dem Jahresinformationsblatt vom 15. März 2021, beide für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr, sowie in den jüngsten Wertpapiereinreichungen der Unternehmen, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Obwohl die Geschäftsleitung des Unternehmens versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, auf die hier verwiesen wird, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Anleger sollten sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=63765

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=63765&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA63010A1030

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.