IRW-PRESS: Norsemont Mining Inc. : Norsemont startet erstes Diamantbohrprogramm bei Choquelimpie

Vancouver, B.C., 22. November 2021 - Norsemont Mining Inc. (CSE: NOM, OTCQB: NRRSF, FWB: LXZ1) (Norsemont oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen auf seinem epithermalen Gold-Silber-Projekt Choquelimpie mit hoher Sulfidierung im Norden Chiles mit einem Diamantbohrprogramm begonnen hat. Dieses erste 4.000 Bohrmeter umfassende Bohrkampagne wurde mit zwei (2) Bohrgeräten eingeleitet und soll vor Ende Dezember abgeschlossen werden. Norsemont hat über seine hundertprozentige chilenische Tochtergesellschaft SCM Vilacolla die Firma Wolf Drilling aus La Serena (Chile) mit der Durchführung der Bohrungen beauftragt. Wolf Drilling verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Bohrungen bei ähnlichen Mineralvorkommen in großen Höhenlagen, einschließlich Marte, Lobo und La Coipa, und kann eine vorbildliche Gesundheits- und Sicherheitsbilanz vorweisen.

Das Bohrprogramm 2021 zielt auf drei Gebiete ab: die Grube Vizcacha, die Grube Intermedio und die Grube Choque (Abbildung1), die bei historischen Bohrungen hochgradige Gold- und Silberabschnitte geliefert haben (Pressemeldung vom 15. November 2021). Darüber hinaus lassen die laufenden Feldkartierungen und 3D-Modellierungen darauf schließen, dass zwischen den historischen Gruben sowie in Gebieten, für die nur wenige oder gar keine Bohrdaten vorliegen, auch eine Mineralisierung vorhanden sein könnte. Das Programm ist darauf ausgelegt, die historischen Bohrergebnisse zu bestätigen und einige der Gebiete, in denen bisher nur wenige oder gar keine Bohrungen absolviert wurden, zu erproben, um eine zusätzliche Mineralisierung zu entdecken.

Die Bohrungen kommen gut voran und bis dato wurden im Bereich der Grube Vizcacha vier Diamantbohrungen abgeschlossen; zwei Diamantbohrungen sind derzeit im Gange: eine im Gebiet Vizcacha und eine im Gebiet Choque. Das bisherige Bohrvolumen beläuft sich auf insgesamt etwa 1.243 Meter (Abbildung 1).

Die Bohrkerne werden derzeit von unserem internen Geologenteam protokolliert. Die Bohrkerne werden von Norsemont-Mitarbeitern vom Bohrgerät abgeholt und zur Kernprotokollierungs- und Probenaufbereitungsanlage bei Choquelimpie in der Nähe des Camps transportiert. Dort werden die Kerne protokolliert und für die Beprobung vorbereitet, bevor sie halbiert werden. Eine Hälfte wird jeweils an die Probesammelstelle von Andes Analytical Laboratories in Arica geschickt, von wo aus sie dann an dessen Analyseeinrichtungen in Santiago überstellt wird. Die andere Hälfte wird für geologische Zwecke aufbewahrt. Norsemont hält sich bei der Probenaufbereitung an die besten Verfahren der Branche (Industry Best Practices) und Andes Analytical ist ein gemäß ISO 19001 zertifiziertes Labor. Sowohl Norsemont als auch Andes Analytical geben Doppel-, zertifizierte Leer- und Standartproben in den Probenstrom, um die Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle zu gewährleisten.

Zusätzliche neue Informationen zur Geologie der Lagerstätte werden bereitgestellt, sobald das Team die Ergebnisse der neuen Bohrungen und laufenden Kartierungen an der Oberfläche integriert hat. Erste geologische Beobachtungen deuten jedoch darauf hin, dass Choquelimpie die Ursprungszone eines klassischen epithermalen Systems vom Erzgang-Typ mit hoher Sulfidierung ist. Zu den typischen Merkmalen solcher Systeme, die bisher bei Choquelimpie beobachtet werden konnten, gehören:

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62776/20211122_Norsemont_DE_PRCOM.001.jpeg

Abbildung 1: Historische Tagebaugruben und Bohrungen Choquelimpie sowie die Standorte der Bohrungen von Norsemont im vierten Quartal 2021

- Die hochgradige Mineralisierung mit hoher Sulfidierung in den Gruben und im Bohrkern kommt als Füllungen in offenen Räumen aus Pyrit-Enargit, Sphalerit und Spuren von Sulfosalzen mit einer Gangmasse aus Dickit, Chalcedon, Quarz und Barit vor, die in anastomosierenden hydrothermalen Brekziennetzen gelagert sind, die im Allgemeinen vertikal bis steil einfallen.

- Die hydrothermalen Brekzien durchschneiden im Allgemeinen Zonen mit drusenreichem Siliziumdioxid, massivem Siliziumdioxid und/oder Tuffisit-Matrixbrekzien, die von einer Hülle mit ausgeprägter Alunitalteration umgeben sind.

- Die Alunitalterationshülle geht nach außen hin in eine vornehmlich aus Kaolinit bestehende Alteration über.

- Das drusenreiche und massive Siliziumdioxid scheint Teil desselben Feeder-Netzes zu sein wie die hydrothermalen Brekzien. Die Tuffisit-Matrixbrekzien treten möglicherweise unabhängig davon auf und gehen den hydrothermalen Brekzien zeitlich voraus.

- Die eingesprengte Mineralisierung tritt als Hof rund um das mineralisierte Netz auf, insbesondere im porösen Siliziumdioxid und den Tuffisit-Matrixbrekzien.

- In den Gebieten Choque und Intermedio bilden die mineralisierten Körper unregelmäßige Linsen und Hülsen (oft als Gänge [lodes] oder Leisten [ledges] bezeichnet) mit einigen bis zu einem Dutzend Meter Mächtigkeit und Länge; sie erstrecken sich entlang von Korridoren, generell in Westsüdwest-Ostnordost- bis Ost-West-Richtung.

- Die Mineralisierung im Gebiet Vizcacha ist vom Typ her ähnlich; die Brekzien treten allerdings häufiger auf und die strukturellen Kontrollen sind weniger deutlich.

John Currie, VP Exploration von Norsemont, meint: Wir sind begeistert, dass wir mit unserem ersten Bohrprogramm starten konnten, und freuen uns darauf, Sie regelmäßig über die Fortschritte bei der Erkundung dieser spannenden Lagerstätte zu informieren.

Marc Levy, CEO von Norsemont, sagt: Ich bin zuversichtlich, dass wir eine robuste Edelmetallmineralisierung und auch die historischen Ressourcen bestätigen werden können. Dies wird uns Anlass für eine noch umfassendere Bohrkampagne im Jahr 2022 geben. Wir machen ausgezeichnete Fortschritte und bilden die Grundlage für zusätzliche Bohrungen und arbeiten an einer aktualisierten NI 43-101 Ressourcenschätzung.

Art Freeze, P.Geo., Director von Norsemont Mining sowie ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat die Erstellung der technischen Daten in dieser Pressemitteilung geleitet.

Über Norsemont Mining Inc.

Norsemont verfügt über erfahrene Rohstoffexperten, deren Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, den Wert für die Aktionäre zu steigern und das Vorzeigeprojekt bis zur bankfähigen Machbarkeit zu entwickeln. Norsemont Mining besitzt eine 100-%-Beteiligung am Gold-Silber-Projekt Choquelimpie im Norden von Chile, einer bereits genehmigten Gold- und Silbermine. Choquelimpie verfügt über mehr als 1.700 Bohrlöcher und eine bedeutsame bestehende Infrastruktur.

Für das Board of Directors,

NORSEMONT MINING INC.

Marc Levy

CEO & Chairman

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Unternehmen unter:

Telefon: +1 (604) 669-9788; Fax: +1 (604) 669-9768

Investor Relations: Paul Searle (778) 240-7724

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Norsemont erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder die besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen Änderungen der Rohstoffpreise; die Abbau- und metallurgischen Ausbeute; Betriebs- und Kapitalkosten; Wechselkurse; die Fähigkeit, die erforderlichen Genehmigungen rechtzeitig zu erhalten; Abbau- und Explorationserfolge; die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeinen Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Einschätzungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen der Geschäftsleitung oder andere Faktoren ändern sollten.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=62776

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=62776&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA65652P1080

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.