IRW-PRESS: Osisko Metals Incorporated: Osisko Metals meldet den Beginn der Bohrungen bei Gaspé Copper; erste Ressource soll im April veröffentlicht werden

(Montreal - 12. April 2022) Osisko Metals Incorporated (das Unternehmen oder Osisko Metals - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/osisko-metals-inc/) (TSX-V: OM; OTCQX: OMZNF; FRANKFURT: 0B51) freut sich, bekannt zu geben, dass die Bohrungen bei Gaspé Copper diese Woche beginnen werden. Das Bohrprogramm wird sich auf die Neubewertung der Kupfermineralisierung in der Nähe des früheren Tagebaus Mount Copper konzentrieren, wobei Phase 1 (10.000 Meter) in erster Linie darauf abzielt, das Ausmaß der oberflächennahen Oxidmineralisierung zu evaluieren, und ein anschließendes Phase-2-Programm (20.000 Meter) für Infill-Bohrungen vorgesehen ist, um die derzeit in der Grube modellierte Ressource zu aktualisieren.

Das Unternehmen erwartet, dass die erste, auf die Grube beschränkte NI43-101-konforme, Schätzung der vermuteten Ressource für die Lagerstätte Mount Copper noch vor Ende April veröffentlicht wird. Diese wird auf historischen Bohrergebnissen von Noranda (bis 1998) und in jüngerer Zeit von Xstrata und Glencore Canada (2011 bis 2019) basieren.

Robert Wares, Chairman & CEO, kommentierte: Wir sind begeistert, diesen ersten Schritt zur Neubewertung der historischen Mine Gaspé Copper in der Nähe der Gemeinde Murdochville zu unternehmen. Unsere ersten Bohrungen werden sich darauf konzentrieren, unsere Due-Diligence-Anforderungen zu erfüllen, einschließlich weiterer Überprüfungen der Oxidzone an der Oberfläche. Sollte Osisko Metals dieses Asset von Glencore Canada erwerben, wird das Ziel in diesem Jahr darin bestehen, das 30.000 Meter umfassende Bohrprogramm abzuschließen und eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung des Projekts in Angriff zu nehmen. Zusätzliche Bohrungen könnten in diesem Jahr niedergebracht werden, um die bevorstehende Schätzung der vermuteten Ressource in die Kategorien nachgewiesen und angedeutet höherzustufen, damit wir rasch zu einer Machbarkeitsstudie übergehen können.

Die Erweiterung des Tagebaus Mount Copper wurde von Noranda in den 1980er Jahren geprüft, jedoch aufgrund der Kupferhütte, die sich am Rande der Grube befand, nicht weiterverfolgt. Der Bergbaubetrieb wurde 1999 eingestellt und das Hüttenwerk 2002 geschlossen. Seitdem wurde der gesamte Minen-, Mühlen- und Hüttenkomplex rückgebaut und das Gelände wird unterhalten und gewartet. Nach der Schließung der Hütte ist jetzt eine potenzielle Erweiterung der Grube Mount Copper möglich, die angesichts der steigenden Kupferpreise im Mittelpunkt der Ressourcenbewertung des Unternehmens stehen wird.

Update zu Pine Point

Das Winterbohrprogramm bei Pine Point ist abgeschlossen und die Bohrungen werden während des Frühjahrstauwetters unterbrochen. Die Bohrungen werden im Juni 2022 wieder aufgenommen und die verbleibenden Bohrungen, die sich bis in den Winter 2023 erstrecken werden, werden die Umwandlung der vermuteten Mineralressourcen in die Kategorien nachgewiesen und angedeutet ermöglichen, die in die Machbarkeitsstudie 2023 einfließen werden.

Die standortweite hydrogeologische Studie steht kurz vor dem Abschluss und die Ergebnisse werden in die PEA-Aktualisierung 2022 aufgenommen. Die Studie wird deutlich niedrigere Entwässerungskosten und höhere Rohstoffpreise berücksichtigen.

Die PEA-Aktualisierung soll jetzt Mitte Mai veröffentlicht werden. Die Verzögerung bei der Veröffentlichung der PEA gegenüber dem Ende des ersten Quartals ist auf die vollständige Kalibrierung des hydrogeologischen Modells und die weitere Optimierung des Plans über die Lebensdauer der Mine zurückzuführen. Im Anschluss daran werden wir mit den Vergleichsstudien zur Vorbereitung der Machbarkeitsstudie 2023 fortfahren. Die Studie wird auch eine Schätzung der weiteren Reduzierung der Treibhausgasemissionen enthalten.

In der PEA für das Jahr 2020 wurde bereits die Verringerung des mit der Materialsortierung verbundenen Energieverbrauchs berücksichtigt, wodurch sich der Durchsatz des Konzentrators um etwa 40 Prozent verringert. Dies in Verbindung mit dem Einsatz von Erdgasgeneratoren zur Erzeugung von Strom, der im Netz von Taltson nicht verfügbar war. Die PEA-Aktualisierung 2022 dürfte aufgrund der geringeren geschätzten Entwässerungsmenge einen geringeren Energiebedarf haben.

Qualifizierte Person

Jeff Hussey, P. Geo., ist die qualifizierte Person und President/COO von Osisko Metals Incorporated. Er ist für die technischen Daten in dieser Pressemitteilung verantwortlich und ist ein in Quebec registrierter professioneller Geologe.

Über Osisko Metals

Osisko Metals Incorporated ist ein kanadisches Explorations- und Entwicklungsunternehmen, das im Basismetallsektor Werte schafft. Das Unternehmen kontrolliert eines der bedeutendsten Zinkabbaureviere Kanadas, das Projekt Pine Point in den Northwest Territories, für das die PEA 2020 einen Kapitalwert nach Steuern von 500 Mio. Dollar und einen IRR von 29,6 % ergab. Die PEA für das Projekt Pine Point basiert auf den aktuellen Mineralressourcenschätzungen, die für einen Tagebau und einen flachen Untertagebau geeignet sind und 12,9 Mio. Tonnen an angedeuteten Mineralressourcen mit einem Gehalt von 6,29 % ZnÄq sowie 37,6 Mio. Tonnen an vermuteten Mineralressourcen mit einem Gehalt von 6,80 % ZnÄq umfassen. Bitte beachten Sie den technischen Bericht mit dem Titel Preliminary Economic Assessment, Pine Point Project, Hay River, Northwest Territories, Canada vom 30. Juli 2020, der auf SEDAR veröffentlicht wurde. Das Projekt Pine Point befindet sich am Südufer des Great Slave Lake in den Northwest Territories, in der Nähe der Infrastruktur, einer asphaltierten Highway-Zufahrt und verfügt über ein elektrisches Umspannwerk sowie über 100 Kilometer an funktionsfähigen Transportstraßen, die bereits vorhanden sind.

Die aktuellen Mineralressourcen, die in dieser Pressemitteilung erwähnt werden, entsprechen den Normen NI43-101 und wurden von unabhängigen qualifizierten Personen gemäß den Richtlinien von NI43-101 erstellt. Bei den oben genannten Mineralressourcen handelt es sich nicht um Mineralreserven, da ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit nicht nachgewiesen wurde. Die Menge und der Gehalt der gemeldeten vermuteten Mineralressourcen sind konzeptioneller Natur und wurden auf der Grundlage begrenzter geologischer Nachweise und Probenahmen geschätzt. Die geologischen Beweise reichen aus, um den geologischen Gehalt und/oder die Qualität der Kontinuität anzudeuten, aber nicht zu verifizieren. Die Prozentsätze der Zinkäquivalente werden anhand der Metallpreise, der prognostizierten Metallgewinnung, der Konzentratgehalte, der Transportkosten, der verhüttbaren Metalle und der Gebühren berechnet (Einzelheiten siehe die jeweiligen technischen Berichte).

Weitere Informationen zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter www.osiskometals.com oder kontaktieren Sie uns:

Robert Wares, CEO, Osisko Metals, Tel. 514-940-0670 Durchwahl 111

Email: info@osiskometals.com

www.osiskometals.com

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, die auf Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Interpretationen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung beruhen. Die Informationen in dieser Pressemitteilung über die mögliche Akquisition der Gaspé Copper; den Zeitpunkt und die Fähigkeit des Unternehmens, die Option zum Erwerb von Gaspé Copper auszuüben (falls überhaupt); die Ergebnisse jeglicher Explorationsarbeiten, die von Osisko Metals auf Gaspé Copper und Pine Point durchgeführt werden; die Bedeutung (falls überhaupt) von Gaspé Copper und Pine Point als frühere Produzenten und die Ergebnisse einer solchen früheren Produktion; der Zeitplan und die Fähigkeit des Unternehmens, die behördlichen Genehmigungen, einschließlich der Genehmigung der TSX Venture Exchange und für alle Transaktionen zu erhalten; und alle anderen hierin enthaltenen Informationen, die keine historischen Fakten darstellen, können "zukunftsgerichtete Informationen" sein.

Jede Aussage, die Erörterungen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Interpretationen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen, künftige Ereignisse oder Leistungen beinhaltet (häufig, aber nicht immer, unter Verwendung von Formulierungen wie "erwartet" oder "erwartet nicht", "wird erwartet", "interpretiert", "Ansicht des Managements", "sieht voraus" oder "sieht nicht voraus", "plant", "budgetiert", "geplant", "prognostiziert", "schätzt", "glaubt" oder "beabsichtigt" oder Abwandlungen solcher Wörter und Sätze oder die Aussage, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten oder erreicht werden "können" oder "könnten", "würden", "könnten" oder "werden") sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Informationen sein und sollen zukunftsgerichtete Informationen kennzeichnen.

Diese zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Annahmen und Schätzungen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem Risiken in Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens und anderer Parteien, Abkommen auszuhandeln und umzusetzen; die Volatilität des Handelskurses der Stammaktien des Unternehmens; Risiken in Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten; die Fähigkeit von Osisko Metals, weitere Explorationsaktivitäten durchzuführen; Grundstücksinteressen; die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten; Risiken im Zusammenhang mit Bergbauaktivitäten; das globale Wirtschaftsklima; Metallpreise; Verwässerung; Umweltrisiken; Änderungen im Steuer- und Regulierungssystem; kommunale und nichtstaatliche Maßnahmen; sowie jene Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten des Unternehmens, die auf SEDAR (www.sedar.com) unter dem Emittentenprofil von Osisko Metals veröffentlicht wurden. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen auf jenen Annahmen beruhen, die das Management zu diesem Zeitpunkt für vernünftig hält, kann das Unternehmen den Aktionären und Käufern von Wertpapieren des Unternehmens nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Informationen übereinstimmen werden, da es andere Faktoren geben kann, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen, und weder das Unternehmen noch irgendeine andere Person übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser zukunftsgerichteten Informationen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=65242

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=65242&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA6882741094

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.