IRW-PRESS: Sovereign Metals Limited: Sovereign Metals Limited: Vierteljährlicher Aktivitätsbericht - Juni 2019

Sovereign Metals Limited (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich, seinen Quartalsbericht für die mit 30. Juni 2019 endende Geschäftsperiode zu präsentieren. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf die Exploration und Erschließung einer neu identifizierten Rutilmineralisierung, die in weichem Saprolith-Muttergestein enthalten ist, und bringt zugleich die endgültige Machbarkeitsstudie (Definitive Feasibility Study/die DFS) für die Graphitlagerstätte Malingunde in Sovereigns ausgedehntem Grundbesitz in Malawi voran.

Wichtigste Fakten: RUTIL Neues Rutilvorkommen - Von der Oberfläche ausgehend wurde eine bedeutende Rutilmineralisierung ermittelt, bei der es sich um Überreste einer Seifenlagerstätte handeln dürfte. Sie bestehen aus sprödem Saprolith, der sich anhand von Grabungen freilegen lässt und durch eine intensive Verwitterung von rutilreichem Paragneis-Grundgestein gebildet wurde. - Ersten Hinweisen zufolge dürften Sovereigns Konzessionsgebiete in Malawi auf einer Fläche von mehr als 4.000 km2 bedeutende neue Rutilvorkommen beherbergen

Hervorragende metallurgische Ergebnisse - Die ersten metallurgischen Untersuchungen haben ergeben, dass hier Rutil in sehr hoher Qualität gefördert werden kann, das den typischen Marktanforderungen gerecht wird oder diese übertrifft - Mithilfe herkömmlicher Methoden der Mineralsandverarbeitung konnte ein Rutilprodukt mit 96,0 % TiO2 und einem Rutilgehalt von 1,16 % gewonnen werden - Das Produkt überzeugt bei vielen Parametern mit absoluten Spitzenwerten - Zu den herausragenden Attributen zählen extrem geringe Anteile an Chrom (Cr), Zirkon (Zr), Uran (U) und Thorium (Th)

Laufende Arbeitsprogramme - Das Unternehmen hat ein intensives Explorationsprogramm eingeleitet, um den Umfang, den Gehalt und die Gewinnbarkeit der Rutilmineralisierung in den Konzessionsgebieten weiter zu bewerten: o Handbohrungen und erneute Erprobung historischer Löcher zur Abgrenzung von eigenständigen Mineralisierungsbereichen für eine künftige Ressourcendefinition in den Rutilzielgebieten Wofiira und Dedza o Umfangreiche regionale Bodenprobenahmen und Pfannenwäsche zur Ermittlung möglicher neuer Bereiche mit Rutilmineralisierung o Laufende metallurgische Untersuchungen mit dem Ziel, das metallurgische Fließbild zu optimieren und zu validieren

GRAPHIT Fortschritte bei wichtigen Projekterschließungsaktivitäten - Das Unternehmen hat in den wichtigsten Bereichen der DFS für sein kostengünstiges, in Saprolith gelagertes Graphitprojekt Malingunde Fortschritte erzielt, darunter: - Abschluss des 50-Tonnen-Pilotanlagenprogramms, bei dem über vier Tonnen Graphitkonzentrat gewonnen wurden. Proben des Konzentrats werden an potenzielle Abnehmer zur Bewertung geschickt. Die endgültigen Ergebnisse der Pilotanlage stehen noch aus und werden nach Eingang bekannt gegeben - Während der Geschäftsperiode wurden deutliche Fortschritte bei den Gesprächen mit potenziellen Abnahmepartnern erzielt, insbesondere im Industriebereich und in erster Linie in Hinblick auf das Material mit größeren Flocken - Die endgültigen Feldprogramme einschließlich der endgültigen geotechnischen Bewertungen und Umweltprobenahmen wurden abgeschlossen - Fertigstellung des ESIA-Entwurfs und Vorlage des Berichts bei Interessensvertretern wie Gemeindegruppen, der malawischen Regierung, malawischen Presseorganisationen und Nichtregierungsorganisationen - Antrag auf Erteilung einer Bergbaulizenz vorangetrieben

Anfragen richten Sie bitte an: Dr Julian Stephens (Perth) Managing Director +61(8) 9322 6322- Sam Cordin (Perth) +61(8) 9322 6322- Sapan Ghai (London) +44 207 478 3900

ÜBERBLICK Sovereign kontrolliert ein großes Liegenschaftspaket mit einer Grundfläche von 4.253 km2, in dem auch die neu ermittelten Zonen mit Rutilmineralisierung und das in Saprolith gelagerte Graphitprojekt Malingunde enthalten sind. Das Unternehmen führt in der Graphitlagerstätte Malingunde derzeit eine DFS für die Graphitlagerstätte Malingunde durch; gleichzeitig wird auch das bedeutende Potenzial für ein neues Rutilvorkommen innerhalb des weichen Saprolithgesteins aktiv erkundet.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48419/190725 Quarterly Report - June 2019_DRAFT_FINAL_DE_PRCOM.001.jpeg

Abbildung 1: Lageplan des bedeutenden Grundbesitzes von Sovereign in Malawi

RUTILPOTENZIAL In Saprolith gelagerte Rutilmineralisierung Während des mit Juni endenden Quartals leitete das Unternehmen ein intensives Explorations- und metallurgisches Testprogramm ein, um den Umfang, den Gehalt, die Gewinnbarkeit und die Merkmale der Rutilmineralisierung und -produkte weiter zu bewerten. Diese Arbeiteten beinhalteten:

- Handbohrungen und erneute Erprobung historischer Löcher zur Abgrenzung von eigenständigen Mineralisierungsbereichen für eine künftige Ressourcendefinition in den Rutilzielgebieten Wofiira und Dedza - Umfangreiche regionale Bodenprobenahmen und Pfannenwäsche zur Ermittlung möglicher neuer Bereiche mit Rutilmineralisierung - Laufende metallurgische Untersuchungen mit dem Ziel, das metallurgische Fließbild zu optimieren und zu validieren

Im Rutilzielgebiet Wofiira entnahm das Unternehmen Proben aus etwa 20 historischen Handschneckenbohrlöchern und brachte 20 zusätzliche Löcher nieder; das Unternehmen konzentrierte sich dabei auf bekannte Rutilzonen. Im Laufe des Quartals untersuchte das Unternehmen auch eine Reihe historischer Gruben und Handschneckenbohrproben aus dem Gebiet Dedza, das ebenfalls über ein ausgeprägtes Saprolithprofil über dem Paragneis-Grundgestein verfügt. In einigen der Proben wurde Rutil festgestellt und ein erstes 20 Löcher umfassendes Bohrprogramm wurde Mitte Juli aufgenommen, um das Potenzial zu bewerten.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48419/190725 Quarterly Report - June 2019_DRAFT_FINAL_DE_PRCOM.002.png

Abbildung 2: Handschneckenbohrungen für Rutil

Die Orientierungsarbeiten anhand von Bodenproben über dem Zielgebiet Wofiira zeigten, dass die Rutilmineralisierung ohne Probleme durch Waschen aus den Bodenproben an der Oberfläche manuell gewonnen werden kann. Man beschloss daher, während des Quartals ein großes, regionales Rutil-Bodenprobenahmeprogramm aufzunehmen. Bis dato wurden auf regionalen Linien im Abstand von etwa 10 km 489 Proben entnommen; der Abstand zwischen den einzelnen Proben beträgt rund 200 m. Die Ergebnisse der regionalen Bodenprobenahmen werden dazu beitragen, Rutilzielgebiete für anschließende Untersuchungen mit einem Handschneckenbohrer zu ermitteln. Im laufenden Quartal wird voraussichtlich eine Reihe weiterer Ziele mithilfe von Handschneckenbohrungen erprobt.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48419/190725 Quarterly Report - June 2019_DRAFT_FINAL_DE_PRCOM.003.jpeg https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48419/190725 Quarterly Report - June 2019_DRAFT_FINAL_DE_PRCOM.004.jpeg Abbildungen 3 & 4: Fotos eines Schwermineral-Waschkonzentrats der Bodenproben (links) und der magnetisch getrennten Fraktionen (rechts). Das untere Foto zeigt die nicht magnetische Fraktion und die bedeutende sichtbare Rutilmineralisierung.

Das Unternehmen hat überdies die Verarbeitung einer Reihe seiner rutilreichen Proben mit einem Nasstisch getestet und befunden, dass dies bei der Konzentration des Rutils sehr erfolgreich war. Sovereign hat anschließend einen Nasstisch erworben, der für die Verarbeitung der Proben am Standort verwendet werden soll. Die qualitative bis semi-quantitative Bewertung der hergestellten Konzentrate kann durch ein Feld-XRF-Gerät und ein binokulares Mikroskop zur Schätzung des Rutilgehalts erfolgen. Alle Proben mit vielversprechenden Gehalten an sichtbarem Rutil werden dann zur quantitativen Analyse durch ein kommerzielles Labor nach Perth übermittelt.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48419/190725 Quarterly Report - June 2019_DRAFT_FINAL_DE_PRCOM.005.jpeg Abbildungen 5 & 6: Prüfung des vor Kurzem erworbenen Nasstisches

Im Rahmen eines ersten metallurgischen Testprogramms in einem bekannten auf Mineralsande spezialisierten Labor in Perth Western Australia wurde eine 180 kg schwere Probe aus in Saprolith gelagertem Rutil aus dem Zielgebiet Wofiira untersucht. Ziel des Testprogramms war es, ein Produkt herzustellen, das sich für den Verkauf eignet. Es konnte gezeigt werden, dass unter Einsatz herkömmlicher Methoden der Mineralsandverarbeitung ein aus wirtschaftlicher Sicht hochwertiges Rutilprodukt erzeugt werden kann. Aus einer Größenfraktion von + 38 µm bis -250 µm konnte vor Ort ein Rutilgehalt von 1,16 % erzielt werden. Ziel der weiteren Untersuchungen ist es, die Rutilausbeute zu optimieren und festzustellen, ob auch noch andere wertvolle Schwermineralien als Nebenprodukte hergestellt werden können.

Die Ergebnisse aus dem ersten metallurgischen Programm zeigen, dass die Produktmerkmale von Sovereigns Rutilprodukt den Marktanforderungen entsprechen und bei vielen Parametern mit Spitzenwerten punkten. Zu den herausragendsten Attributen zählen:

- Rutilprodukt mit 96,0 % TiO2 und einem Rutilgehalt von 1,16 % - Außerordentlich geringe Anteile an Uran und Thorium - Außerordentlich geringer Chromgehalt - Außerordentlich geringer Zirkongehalt

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48419/190725 Quarterly Report - June 2019_DRAFT_FINAL_DE_PRCOM.006.jpeg

Abbildung 7: Mikrographie von Sovereigns hochwertigem Rutilkonzentrat; Sichtfeld ca. 1,5 mm

Die im Labor ermittelten Parameter sind in der nachstehenden Tabelle 1 ersichtlich und mit einigen der führenden Naturrutilprodukte am Markt vergleichbar. Bemerkenswert ist, dass Sovereigns Rutil-Erstprodukt eine vergleichbare Qualität zum Produkt von Sierra Rutile aufweist. Daraus dürfte sich eine starke Nachfrage seitens der Endverbraucher von Naturrutil ableiten lassen.

Tabelle 1: Vergleich der Merkmale von Sovereigns Rutilprodukt mi t jenen führender internationaler Produzenten

BestandteilRutil aus Sierra RutRBM Kwale Namakwa Malawi il (Rio (Base Sands (Sovereige Tinto) Resources n) (Iluka) ) (Tronox)

TiO2 % 96,0 96,29 93,30 96,18 94,50 ZrO2+HfO% 0,14 0,78 1,30 0,72 1,10 2

SiO2 % 1,29 0,62 2,00 0,94 2,00 Fe2O3 % 0,97 0,38 0,70 1,25 0,8 Al2O3 % 0,33 0,31 0,90 0,23 0,6 Cr2O3 % 0,046 0,19 0,11 0,17 0,14 V2O5 % 0,50 0,58 0,40 0,52 0,33 Nb2O5 % 0,25 0,15 0,30 - 0,04 P2O5 % 0,036 0,01 0,03 0 0,02 MnO % <0,01 0,01 - 0,03 0,4 MgO % 0,01 <0,01 - 0,1 0,01 CaO % 0,02 0,01 - 0,04 0,04 SO3/S % 0,048 <0,01 <0,05 - 0,01 Sn % 0,005 - - - - U+Th ppm30 26 100 - - Iluka ist Iluka Resources Limited; Rio Tinto ist Rio Tinto p lc ; Base Resources ist Base Resources Limited; Tronox ist Tron ox Holdings plc. - wurde nicht veröffentlicht. Quelle: RBM-Daten stammen von einer Präsentation im Rahmen der World Titanium Resources Ltd TZMI Conference im November 2011 (aktueller Stand: Januar 2012); Daten zu Sierra Rutile,

Kwale und Namakwa Sands stammen aus einem BGR-Bewertungsbericht mit dem Titel Heavy Minerals

of Economic Importance 2010.

Die vollständige Meldung in Englisch finden Sie unter folgendem Link: https://www.asx.com.au/asxpdf/20190729/pdf/446yk9d03bcj87.pdf

Stellungnahme des Sachverständigen Die Informationen in dieser Pressemeldung, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, stammen aus den Pressemeldungen vom 7. November 2018, 24. Januar 2019 und 24. Juni 2019. Diese Pressemeldungen stehen unter www.sovereignmetals.com.au zur Ansicht zur Verfügung. Die in den ursprünglichen ASX-Pressemeldungen enthaltenen Informationen in Bezug auf Explorationsergebnisse basieren auf - und repräsentieren - Datenmaterial, das von Dr. Julian Stephens, einem Mitglied des Australian Institute of Geoscientists (AIG), in seiner Eigenschaft als Sachverständiger zusammengestellt wurde. Dr. Stephens ist Geschäftsführer von Sovereign Metals Limited und Inhaber von Stammaktien und nicht notierten Optionen von Sovereign Metals Limited. Dr. Stephens hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Das Unternehmen bestätigt, dass es sich nicht neuer Informationen oder Daten bewusst ist, die wesentliche Auswirkungen auf die in den Originalmeldungen enthaltenen Informationen haben. Des Weiteren bestätigt das Unternehmen, dass die Form und der Kontext, in denen die relevanten Befunde der zuständigen Person präsentiert werden, nicht wesentlich von den ursprünglichen Marktankündigungen abgeändert wurden.

Die Informationen in dieser Pressemeldung, die sich auf die metallurgischen Ergebnisse (Rutil) beziehen, stammen aus der Pressemeldung vom 24. Juni 2019. Diese Pressemeldung steht unter www.sovereignmetals.com.au zur Ansicht zur Verfügung. Die in der ursprünglichen Pressemeldung enthaltenen Informationen in Bezug auf die metallurgischen Ergebnisse basieren auf - und repräsentieren - Datenmaterial, das von Herr Gavin Diener, einem Mitglied des AusIMM, in seiner Eigenschaft als Sachverständiger zusammengestellt wurde. Herr Diener ist Chief Operating Officer von TZMI, einem unabhängigen auf Mineralsande spezialisierten Beratungsunternehmen und ist kein Inhaber von Wertpapieren von Sovereign Metals Limited. Herr Diener hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Das Unternehmen bestätigt, dass es sich nicht neuer Informationen oder Daten bewusst ist, die wesentliche Auswirkungen auf die in den Originalmeldungen enthaltenen Informationen haben. Des Weiteren bestätigt das Unternehmen, dass die Form und der Kontext, in denen die relevanten Befunde der zuständigen Person präsentiert werden, nicht wesentlich von den ursprünglichen Marktankündigungen abgeändert wurden.

Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie "erwartet", "antizipiert", "angenommen", "voraussichtlich", "geplant" und ähnliche Begriffe gekennzeichnet sind.Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Sovereigns Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Sovereign liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Es gibt keine Gewähr für die Richtigkeit von zukunftsgerichteten Aussagen. Sovereign hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

Quellennachweis 1. Force, E.R., 1980. The Provenance of Rutile. Journal of Sedimentary Petrology, Vol. 50, Nr. 2. 2. Iluka Resources Limited. Full Year Results to 31 December 2018. 3. Titanium Resources Group 2005. AIM Admission Prospectus - Competent Persons Report. 4. Industrial Minerals Magazine 2015. Interview with Sierra Rutile Management. 5. Iluka Resources Limited. Ruidow Titanium Conference Presentation May 2019. 6. Iluka Resources Limited. Quarterly Review, 30. Juni 2019.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die vollständige Meldung in Englisch finden Sie unter folgendem Link: https://www.asx.com.au/asxpdf/20190729/pdf/446yk9d03bcj87.pdf

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=48419 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=48419&tr=1 <p><b>NEWSLETTER REGISTRIERUNG: </b></p>

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=AU000000 SVM6

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.