Warren Buffett und Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) machen in diesen Tagen wieder einmal Schlagzeilen. Wie schon so oft geht es um das Portfolio des Orakels von Omaha. Wobei der Starinvestor zuletzt in die Bewegungen innerhalb seines Portfolios blicken ließ.

Dabei häuft sich die Schlagzeilendichte. Kürzlich habe ich gelesen, dass bei Berkshire Hathaway 75 % des Erfolgs von lediglich fünf Aktien abhängig ist. Das liege an der starken Konzentration von Warren Buffett und seinem Ansatz.

Aber mal im Ernst: Ist das wirklich so? Oder dürfen wir ein paar Einzelheiten und Details dabei nicht vergessen? Clevere, Foolishe Fragen. Die Wahrheit liegt, wie üblich, in der Mitte.

Warren Buffett & Berkshire Hathaway: 5 Top-Aktien?

Grundsätzlich können wir sagen: Ja, bei Warren Buffetts börsennotiertem Portfolio ist das definitiv der Fall. Wobei die Konzentration eigentlich noch stärker ist. Die Kernbeteiligung an Apple steht inzwischen für fast die Hälfte des Wertes der börsennotierten Holdings ein. Eine Konzentration lässt sich daher definitiv nicht leugnen.

Aber auch unter Würdigung von Aktien wie Coca-Cola oder der Bank of America und den zwei weiteren Top-5-Beteiligungen American Express und Kraft Heinz erkennen wir: Viel ist hier auf diese fünf Aktien konzentriert. Ob es derzeit 75 % sind? Das weiß ich nicht, die Werte dürften jedoch auch hin und wieder etwas schwanken. Der Rahmen dürfte mich jedoch nicht überraschen.

Warren Buffett besitzt bei Berkshire Hathaway eine Menge mehr Aktien. Das liegt teilweise daran, weil das Portfolio in Bewegung ist. Aber auch, weil unter anderem seine rechten Hände Ted und Todd einen Teil verwalten, aber nicht so große Volumina besitzen. Die Konzentration im börsennotierten Portfolio zu leugnen wäre daher falsch.

Es gibt definitiv noch mehr!

Das, was Foolishe Investoren mit Blick auf das börsennotierte Portfolio von 270 Mrd. US-Dollar nicht vergessen dürfen, ist, dass das bei Berkshire Hathaway und im Konzern von Warren Buffett nicht alles ist. Das kursiv gesetzte börsennotiert hat das bereits angedeutet.

Im Laufe der Jahre hat das Orakel von Omaha schließlich noch in andere Unternehmen investiert und sie komplett übernommen. So gehören zum Energy-Segment Einrichtungen der Versorgung wie beispielsweise Pipelines. Oder auch Versicherer wie GEICO oder auch andere Namen. Ein Eisenbahngeschäft ist ebenfalls vorhanden, was einen weiteren starken und hoch bewerteten Kern bildet.

Foolishe Investoren sind daher gut beraten, diese Geschäftsbereiche bei den Chancen, den Risiken und der Konzentration nicht zu vergessen. Genauso wie die Möglichkeiten, die bestehen. Warren Buffett besitzt bei Berkshire Hathaway weiterhin rund 145 Mrd. US-Dollar an liquiden Mitteln. Mithilfe dieses Bestandes könnte das Aktienportfolio noch einmal bedeutend erweitert werden. Ja, sogar die Beteiligung an Apple könnte mithilfe dieses Betrags und einer entsprechenden Investition quantitativ verdrängt werden. Wobei ein Ziel natürlich erst gefunden werden muss.

Der Artikel Ist der Erfolg von Warren Buffett & Berkshire Hathaway nur von 5 Aktien abhängig? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short June 2021 $240 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B shares), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen