Die Münchener Rück (WKN: 843002) gilt als defensive Basis, selbst im Geschäftsumfeld der Rückversicherer. Alleine die Dividende, die seit dem Jahre 1969 ungekürzt geblieben ist, verspricht viel Stabilität. Mit einer von Wachstum geprägten Prognose und einem Dividendenwachstum von 12 % zeigt die Aktie, dass auch Qualität und nicht nur Quantität in ihr steckt.

Aber auch die Hannover Rück (WKN: 840221) hat jetzt ein viel beachtetes Zahlenwerk hingelegt. Ist die Aktie attraktiver als Rückversicherer als ihr Konkurrent, die Münchener Rück? Spannend! Blicken wir auf Zahlen und Dividende, um das einmal herauszufinden.

Münchener Rück: Jetzt attraktiver als die Hannover Rück?

Die Hannover Rück hat jedenfalls ein solides Zahlenwerk hingelegt. Mit einem Ergebnis je Aktie von 10,21 Euro liegt der Rückversicherer 39,4 % über dem Vorjahreswert. Das ist ohne Zweifel ein solides Wachstum. Gemessen an einem Aktienkurs von 147,85 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis derzeit bei 14,5. Ebenfalls positiv: Das Prämienvolumen wuchs stark von 24,77 Mrd. Euro im Vorjahr auf 27,76 Euro im Jahr 2021. Damit stimmt jedenfalls die operative Richtung.

Dieser Erfolg führt dazu, dass das Management 5,75 Euro Dividende auszahlen möchte. Ein Wert, der aus einer Basisdividende von 4,50 Euro und einem Quäntchen darüber hinaus, der Sonderdividende, besteht. Gemessen an den aktuellen Aktienkursen liegt die Dividendenrendite bei 3,88 %. Die Basisdividende allein schafft es auf 3,04 % Dividendenrendite.

Insgesamt zeigt dieses Zahlenwerk, dass die Hannover Rück im Vergleich zur Münchener Rück vielleicht etwas dynamischer ist. Sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Unattraktiv ist die Bewertung nicht. Trotzdem: Mein Favorit bleibt der DAX-Rückversicherer.

Mehr Beständigkeit

Für mich verspricht die Münchener Rück einfach eine günstigere Bewertung bei mehr Stabilität und Qualität. Fangen wir mit der Bewertung an: Der DAX-Rückversicherer besitzt ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 12 bei einer Dividendenrendite um ca. 5 %. Das ist preiswerter. Wenngleich auch etwas weniger dynamisch.

Im Gegenzug erhalten wir jedoch eine solide, defensive Basis. Gerade die seit dem Jahre 1969 ungekürzte Dividende ist ein wichtiger Unterschied. Bei der Hannover Rück dürfte lediglich die Basisdividende im Fokus stehen. Stabilität gibt es für Einkommensinvestoren auf einem niedrigeren Niveau.

Im Endeffekt ist die Frage jedoch, was man lieber möchte: eher eine maximale Chance? Falls ja, ist die Dynamik der Hannover Rück womöglich attraktiver. Stabiler sehe ich die Münchener Rück, weshalb diese Aktie mein Favorit und meine einzige Investition im Bereich der Rückversicherer ist.

Der Artikel Ist dieser Rückversicherer jetzt attraktiver als die Münchener Rück?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen