ROM (dpa-AFX) - Die Industrie in Italien ist im Mai wieder geschrumpft. Die gesamte Produktion fiel im Vergleich zum Vormonat um 1,1 Prozent, wie das Statistikamt Istat am Freitag in Rom mitteilte. Volkswirte hatten ein etwas höheres Minus von 1,4 Prozent erwartet. Zuvor was die Produktion dreimal in Folge gestiegen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ergab sich ein Anstieg um 3,4 Prozent. Hier hatten die Analysten ein Plus von 3,9 Prozent prognostiziert.

Besonders schwach entwickelte sich im Monatsvergleich die Energieproduktion. Auch die Produktion von Vorleistungs- und Konsumgütern ging zurück. Der Index für die Investitionsgüter hingegen legte etwas zu./la/jsl/stk