Das verstaatlichte Geldhaus aus der Toskana erzielte eine vorläufige Einigung mit seinem früheren Großaktionär. Die Regierung in Rom will das Institut Insidern zufolge unbedingt beim heimischen Rivalen UniCredit unterbringen und geht deshalb auf Bedingungen der Bank ein.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanzbusiness.de