ROM (dpa-AFX) - Die italienischen Industrieunternehmen haben sich im Mai deutlich von dem Einbruch in der Corona-Krise erholt. Die Gesamtproduktion stieg gegenüber April um 42,1 Prozent, wie das Statistikamt Istat am Freitag in Rom mitteilte. Die Markterwartungen von im Mittel plus 24 Prozent wurden deutlich übertroffen. Im März und April war die Produktion drastisch abgestürzt.

Im Jahresvergleich macht sich die Corona-Krise immer noch stark bemerkbar. Gegenüber dem Vorjahresmonat fiel die Herstellung im Mai um 20,3 Prozent. Allerdings fällt der Rückgang geringer aus als noch im April. Italien wurde durch die Corona-Pandemie mit am stärksten in Europa getroffen./bgf/mis