Der Wirtschaft geht es gut, die Bevölkerung ist konsumfreudig und auch politisch läuft es stabil: Japan wird auf Investorenseite wieder interessant.

Japanische Aktien im Depot? Voll 80er! Bis vor rund zehn Jahren war dies eine gängige Behauptung. Nicht ganz ohne Grund – schließlich stürzte der japanische Leitindex im Jahr 1989 aufgrund einer enormen Spekulationsblase ab. Erst vor einigen Jahren erholte sich der Kurs, wurde aber im schwachen Börsenjahr 2018 abermals zurückgedrängt. Aktuell findet eine Kurserholung am Aktienmarkt im Land der aufgehenden Sonne statt. Viele Bedingungen sprechen für einen weiteren Aufwärtstrend. So könnten Anleger wieder intensiver über Japan nachdenken.



Den vollständigen Artikel lesen ...

Quelle: Fondsdiscount.de