TOKIO (dpa-AFX) - Die japanische Industrieproduktion ist im August wegen der Probleme in den Lieferketten stärker als erwartet gefallen. Die Produktion der Industriebetriebe sei im Vergleich zum Juli um 3,2 Prozent zurückgegangen, teilte das Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (Meti) am Donnerstag auf Basis vorläufiger Daten in Tokio mit. Damit ging die Industrieproduktion den zweiten Monat in Folge zurück, nachdem sie im Juli um 1,5 Prozent gesunken war. Experten hatten mit einem Rückgang gerechnet, dabei allerdings im Schnitt nur ein Minus von 0,5 Prozent auf dem Zettel./zb/bgf/men