WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

Bohrprogramm startet in Kürze und Jay Currie sieht Aktie mindestens doppelt so hoch

Gestern Abend veröffentlichte der in Nord-Amerika bekannte Jay Currie von MotherlodeTV einen neuen Artikel über Tocvan Ventures Corp. (CSE: TOC; Frankfurt: TV3, WKN: A2PE64), der ins Deutsche übersetzt wurde (siehe unten). Es wird anschaulich erklärt, wieso Tocvan aussergewöhnlich gute Chancen hat, mit dem bevorstehenden Bohrprogramm eine riesige Gold-Lagerstätte nachzuweisen. Mit guten Bohrergebnissen sieht er die Aktie mindestens doppelt so hoch wie aktuell.

Heute startet die „Discoveries 2020 Mining Conference“ in Guadalajara, Mexiko, an der Tocvan-CEO Derek Wood als ein „Key Note Speaker“ einen der Hauptvorträge hält. Das zeigt, dass Tocvan in Mexiko bereits Anerkennung findet. Diese Konferenz wird Tocvan zu deutlich mehr Bekanntheit verhelfen.

Hinzu kommt, dass jederzeit mit der Bohrgenehmigung gerechnet werden kann (vor 2 Wochen wurde die Genehmigung beantragt; in der Regel erhält man die Bohrgenehmigung nach 2 Wochen). Tocvan-CEO Derek Wood sagte, dass er nach der Konferenz in Mexiko bleiben will, um vor Ort das Bohrprogramm zu verfolgen. Er rechnet mit der Genehmigung in der kommenden Woche. Sobald die Bohrgenehmigung eingetroffen ist, kann Tocvan sofort loslegen. Dies ist typischerweise der Startschuss für eine starke Aktienkurs-Rallye, da viele Investoren oftmals erst mit dem Bohrstart einsteigen.

Struktur verstehen: X markiert die Stelle

Von Jay Currie (MotherlodeTV)

Wenn Geologen ein Bohrprogramm planen, wollen sie so viele Informationen wie möglich haben, bevor der Bohrer zu drehen beginnt. Tocvan gab am 27. Oktober eine Pressemitteilung heraus, die in Fachsprache darauf hinweist, dass die Geologen des Unternehmens zu einigen Schlussfolgerungen hinsichtlich der geologischen Strukturen auf dem Gold-Silber-Projekt Pilar in Sonora, Mexiko, gelangt sind. Und es sind diese Strukturen, die bestimmen, wo Tocvan (C.TOC) bohren wird.

Das Problem ist, dass immer dann, wenn Geologen anfangen, über Strukturen zu sprechen, sie dazu neigen, in sehr detaillierte und weitgehend unverständliche „Geo-Sprache“ abzudriften, was den Investor nicht klüger macht. Was sind diese Strukturen, wie „sieht“ man diese und warum sind sie von Bedeutung? Glücklicherweise ist Mark Smethurst, COO von Tocvan, nicht nur Geologe, sondern auch sehr gut darin, „Geo-Sprache“ verständlich zu übersetzen.

Wir begannen unser Gespräch über die von Tocvan verwendeten Werkzeuge. „Wir benutzten die induzierte Polarisation, um bis auf etwa 300 Meter hinunterzuschauen, und die 3D-Inversionsmagnetik-Suszeptibilität, um bis auf 600 Meter hinunterzuschauen“, sagte Smethurst. „Wir sammeln die Daten und senden sie dann an Geophysiker und Spezialisten, die die Daten interpretieren und 3D-Bilder liefern, die verwendet werden können, um die Mineralisation anzupeilen, die in den auf dem Grundstück gefundenen Strukturen enthalten ist und von diesen kontrolliert wird. Strukturen wie Verwerfungen und Scherzonen“.

Es ist ein Prozess, wie Smethurst es ausdrückt: „Es ist die Evolution des Wissens im Laufe der Zeit. Man testet das bereits bekannte Wissen. Man beginnt damit, herumzulaufen und nach Geo-Hinweisen zu suchen, nach Merkmalen, die in der Vergangenheit passiert sind. Man sucht nach den Merkmalen im LIDAR und ordnet das LIDAR-Bild dem zu, was die Geophysiker einem sagen.

„Ma versucht, Strukturen zu bestätigen, die an der Erdoberfläche indiziert werden“, sagte Smethurst. „Man nimmt seine früheren Arbeiten und aktualisiert seine Interpretation.“


Abbildung 1

„Wenn Sie sich Abbildung 1 ansehen, sehen Sie das dunkle Blau, das ein magnetisches Suszeptibilitäts-Tief zeigt, und das Rot, das ein magnetisches Suszeptibilitäts-Hoch anzeigt. Wir wollen die Tiefs“, sagte Smethurst. „Dies ist ein Bild des Gesteins in 600 Metern Tiefe.“

„Die blauen Tiefs sind Öffnungen, wo die Erdkruste aufgerissen ist“, sagte Smethurst. „Das ist dort, wo es eine Schwäche gibt, wo es eine Scherzone gibt.“

„Wenn man ein Blatt Papier nimmt und es auf den Schreibtisch legt und eine Seite nach oben und die andere nach unten hält, sieht man, wie sich das Papier verformt und, wenn man genügend Druck ausübt, schließlich reißt“, sagte Smethurst. „Wo ein Riss ist, öffnen sich die Merkmale und es entsteht ein poröser Raum. Die Flüssigkeiten, die die Mineralisation transportieren, fließen durch den Riss nach oben.“

„Diese Flüssigkeiten werden durch den Druck von unten nach oben gedrückt, aber auch durch das Vakuum von oben angesaugt“, sagte Smethurst. „Die hydrothermale Flüssigkeit hier ist geschmolzener Quarz. Es hat die Viskosität von Öl an einem kalten Wintermorgen. Und in dieser Flüssigkeit sieht man Gold, Silber, Zink und Blei.“


Abbildung 2

„Die zweite Abbildung ist ein Bild mit der gleichen Technik wie Abbildung 1, aber diesmal 400 Meter unter der Erdoberfläche. Auf dieser Ebene sind die Strukturen aufgrund der Verwitterung weniger scharf abgegrenzt“, sagte Smethurst. „35 Millionen Jahre Verwitterung haben die Merkmale verschmiert.“

Die dritte Abbildung ist ein Bild mit induzierter Polarisation. IP ist bis 300 Meter Tiefe effektiv und verfolgt die Struktur“, sagte Smethurst. „Wir sehen einen Korridor, der nach Nordwest/Südost verläuft. Wir sehen auch einen Zufuhrkanal („pipe“), der mit den Strukturen übereinstimmt. Das System wird von Rissen gespeist, die in Wirklichkeit größer sind als Verwerfungen“, so Smethurst.


Abbildung 3

Das Ziel dieser Bilder ist es, die besten Bohrziele zu finden. Wenn Sie sich Abbildung 1 nochmals ansehen, sehen Sie gestrichelte weiße Linien. Dies sind nach Norden verlaufende Verwerfungen, und diese Verwerfungen fallen mit historischen Gold-Bohrabschnitten zusammen. Wenn Sie Abbildung 3 darüberlegen, erhalten Sie einen Eindruck davon, wie die vertikale Struktur die Erdoberfläche erreicht.

„Es ist wie die Schatzkarte eines Piraten. X markiert die Stelle“, sagte Smethurst.

Der nächste Schritt für Tocvan besteht darin, Bohrziele auszuwählen und mit den Bohrungen zu beginnen. Das Unternehmen verfügt über historische Bohrergebnisse, aber man hat auch neue Ziele identifiziert, die Bohrungen rechtfertigen. Smethurst und sein Team haben sich auf die Suche nach Bohrzielen konzentriert. Die Bohrungen werden nun das Wissen testen, das Tocvan bereits über das Pilar-Grundstück entwickelt hat.

Für den Investor ist diese Art der akribischen Bohr-Vorbereitung eine sehr gute Nachricht. Denn das Bohren ist teuer. Die Möglichkeit, ein Bohrprogramm sorgfältig anzuvisieren, bedeutet, dass das Programm eine viel größere Erfolgschance hat. Der Markt für Junior-Goldaktien wird durch Bohrungen angetrieben, ein paar gute Bohrlöcher und Tocvan könnte seinen derzeitigen Aktienkurs von $0,35 leicht verdoppeln.

Freie Übersetzung aus dem Englischen / Quelle: http://motherlodetv.net/index.php/2020/11/10/understanding-structure-x-marks-the-spot/ 

Interview mit Derek Wood (CEO von Tocvan)

Quelle: https://youtu.be/GwaGiVZ3lRI 

Report-Übersicht

Report #14: “WOW: Tocvan-News konkretisiert riesige Goldfund-Chancen“

Report #13: “TSXV-Analyst sieht Tocvan-Aktie bei mindestens $1,50″

Report #12: “Tocvans (TOC.C) mexikanisches Pilar-Gold-Silber-Projekt rückt stärker in den Fokus“

Report #11: “Tocvan: Gigantischer Rebound nach Shakeout im Goldmarkt beginnt“

Report #10: “Tick-Tock: Tocvan Ventures (TOC.C) arbeitet still und leise während eine faszinierende Gold-Ressource nachgewiesen wird“

Report #9: “Tocvan: Expertengutachten erhöht extrem die Chancen auf tiefgreifende Gold-Pipe-Entdeckung in Mexiko“

Report #8: “Tocvan: Extreme Kursexplosion wird immer wahrscheinlicher dank richtiger Schritte des Managements“

Report #7: “Interview mit Tocvan verdeutlicht die riesigen Chancen für Anleger“

Report #6: “Tocvan: Eine der heissesten Aktien im Goldmarkt“

Report #5: “Interviews mit Tocvan: Hochinteressante Aussagen von Derek Wood“

Report #4: “Gigantische Anomalie in Mexiko entdeckt: Multi-Millionen Unzen Gold-Vorkommen wahrscheinlich!“

Report #3: “Tocvan Resources (TOC.C) erzielt die bisher höchsten Goldproben-Ergebnisse und macht eine neue Entdeckung“

Report #2: “Tocvan treibt sein Pilar Gold-Silber Projekt aggressiv voran“

Report #1: “Der beste Goldexplorer (den ich finden konnte): Das perfekte Goldprojekt und die ideale Aktienstruktur für eine Kurs-Verzehnfachung (mindestens!)“

Unternehmensdetails


Tocvan Ventures Corp.
Suite 1150 Iveagh House,
707 – 7th Avenue S.W.
Calgary, Alberta, Kanada T2P 3H6
Telefon: +1 403 668 7855
Email: dwood@tocvan.ca (Derek Wood)
www.tocvan.com

ISIN: CA88900N1050

Aktien im Markt: 24.480.287


Chart

Kanada Symbol (CSE): TOC
Aktueller Kurs: $0,35 CAD (10.11.2020)
Marktkapitalisierung: $9 Mio. CAD


Chart

Deutschland Symbol / WKN (Frankfurt): TV3 / A2PE64
Aktueller Kurs: €0,218 EUR (10.11.2020)
Marktkapitalisierung: €5 Mio. EUR

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz
Tel.: +41-44-5862323
info@rockstone-research.com
www.rockstone-research.com

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Tocvan Ventures Corp. und wird für die hiesigen Ausführungen und Verbreitung bezahlt. Obwohl der Autor nicht direkt vom Unternehmen beauftragt und bezahlt wird, so findet eine Bezahlung von Dritten statt, sodass insgesamt mehrere Interessenkonflikte vorherrschen. Die Nutzungsrechte am Titelbild wurden von Adwo erworben.  

++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.


AGB | Impressum | Datenschutz