Das alljährliche Sommerloch scheint langsam durchschritten zu sein! Rohstoffe ziehen bereits auf breiter Front an und gute Bergbauunternehmen laufen zur Höchstform auf, während der USD schwächelt.

 

Sehr geehrte Leser_innen,

der Goldpreis zum Beispiel hat seinen Anstieg in den vergangenen Handelstagen fortgesetzt. Bis auf 1.760,- USD je Feinunze konnte das Edelmetall von seinem Juni-Tief bei rund 1.640,- USD je Feinunze zulegen, und damit ein Plus von mehr als 7 % für sich verbuchen! Im Schlepptau des Goldpreises gelang auch dem Silberpreis ein Sprung von rund 18,- USD je Feinunze auf rund 19,90 USD je Feinunze, was einem Plus von rund 10,5 % entspricht.

 

Quelle: Tradingeconomics.com & JS Research UG

 

Unterstützung erhalten die Edelmetalle derzeit von zwei Seiten, die in enger Verbindung zueinanderstehen. Zum einen geht der USD schwächer und zum anderen beflügeln die gesunkenen Zinserwartungen an die US-Notenbank die Edelmetallpreise.

Rückläufige Zinserwartungen schwächen den Dollar, da sie Anlagen in der US-Währung weniger attraktiv machen. Dann spielen Edelmetalle als Inflations- und Krisenschutz gnadenlos ihre Stärke aus.

 

Quelle: Tradingeconomics.com

 

Da Rohstoffe und Edelmetalle wie zum Beispiel Kupfer und Öl aber auch Gold und Silber international in USD gehandelt werden, profitiert das Edelmetall von dieser Ausgangslage! Denn wenn der Kurs des USD niedriger ist, müssen die Käufer, die in anderen Währungen bezahlen, wechselkursbedingt weniger Rohstoffe „rausgeben“.

Aber auch Kupfer sieht wieder gut aus und scheint einen Boden eingezogen zu haben. Auch hier muss es eigentlich aufgrund des Defizits am Markt mittel- und langfristig deutlich höher gehen. Das erfreut natürlich neben den Investoren auch Unternehmen wie OceanaGold (WKN: A0MVLD). Denn dieser Top-Produzent, der über ein sehr gut diversifiziertes Portfolio verfügt, hält alle diese Zukunftsrohstoffe in seinem international ausgerichteten Projektportfolio.

OceanaGold mit phänomenalem Produktionsplus von 39 % und Rekordumsatz!

 

 

Der Gold-, Silber- und Kupferproduzent OceanaGold (WKN: A0MVLD) mit seiner einzigartigen Pipeline an bedeutendem organischem Wachstum in Nord- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum legt hervorragende Zahlen vor, und wird damit einmal mehr seinem Ruf als TOP-Produzent gerecht!

Im zweiten Quartal des laufenden Jahres pusht der Konzern seine Produktion und Materialverkäufe, das in den vier Minen ‚Haile‘, ‚Didipio‘, ‚Waihi‘ und ‚Macraes‘, die sich über drei verschiedene Kontinente verteilen in neue Rekordhöhen.

 

 

Wie das Unternehmen mitteilte, wurden in Q2-2022 insgesamt 112.296 Unzen Gold produziert, ein Anstieg um rund 18.500 Unzen (+ 20 %) gegenüber dem zweiten Quartal 2021.

 

 

Noch stärker fällt die fantastische Plus-Performance aus, wenn wir einen Blick auf die Halbjahresproduktion 2022 legen. Zwischen Januar und Juni 2022 wurden nämlich sensationelle 246.331 Unzen Gold hergestellt, ein phänomenaler Anstieg um 39 % verglichen zu den ersten sechs Monaten 2021, wo die Produktion noch bei 177.000 Unzen lag!

Auch die Goldverkäufe folgten OceanaGolds unwiderstehlichem Aufwärtstrend und lagen zum Ende des zweiten Quartals mit 112.300 Unzen um 18.000 Unzen höher als im Vorjahresquartal, wo es rund 94.000 Unzen waren.

Auf Halbjahressicht gingen bisher 246.300 Unzen über die Ladentheke, und das zu einem durchschnittlichen Goldpreis von 1.888,- USD/Unze. Im Vergleich dazu, verkaufte OceanaGold zwischen Januar und Juni 2021 insgesamt 177.000 Unzen zu 1.843,- USD/Unze.

 

 

Abgerundet wird OceanaGolds formidable Produktion durch eine grandiose Kupferproduktion. So steuerte die philippinische Mine ‚Didipio‘ in Q2-2022 fette 3.800 Tonnen Kupfer zu den rekordverdächtigen Resultaten bei.

Über das erste Halbjahr 2022 betrachtet, beläuft sich ‚Didipios‘-Kupferproduktion damit bereits auf satte 73.000 Tonnen, während sogar 7.400 Tonnen Kupfer zu einem durchschnittlichen Preis von 4,11 USD pro Pfund verkauft werden konnten.

 

Finanzen mit ebenso fantastischer Performance!

 

Wo fette Produktion, da auch formidable Finanzen. Diese fundamentale Erkenntnis wird bei OceanaGold (WKN: A0MVLD) seinen Finanzergebnissen aus Q2-2022 bzw. aus dem ersten Halbjahr 2022 gleich mehrfach eindrucksvoll unterstrichen. Konkret beziffert, standen Ende des zweiten Quartals des laufenden Jahres Einnahmen in Höhe von 229,4 Mio. USD, ein EBITDA von rund 75 Mio. USD und ein Nettogewinn von satten 19 Mio. USD in der brillanten Bilanz von OceanaGold!

Betrachtet man das gesamte erste Halbjahr 2022, schwingt sich OceanaGold mit 515 Mio. USD Umsatz, einem EBITDA von 233 Mio. USD und einem Gewinn nach Steuern und Abgaben von 98 Mio. USD in noch höhere Rekordsphären!

 

 

Diese luftigen Höhen werden umso atemberaubender, wenn man die Werte aus 2021 damit vergleicht. Da nämlich lag der Umsatz noch bei 331,5 Mio. USD und der Reingewinn lag bei 47,4 Mio. USD. Demnach konnte OceanaGold (WKN: A0MVLD) den Nettogewinn zwischen April und Juni 2022 und verglichen zu den ersten sechs Monaten des letzten Jahres mehr als verdoppeln. Mit den bereits oben erwähnten sagenhaften 98 Mio. USD ist die wertvolle Türschwelle der magischen Marke von 100 Mio. USD Nettogewinn also schon in Griffweite.

Verdoppeln konnte das Unternehmen übrigens auch den verwässerten Gewinn pro Aktie, von 0,07 USD im 1. Halbjahr 2021 auf 0,14 USD im Vergleichszeitraum des laufenden Jahres.

 

‚Cashkissen‘ prall gefüllt!

 

Für ein fettes Finanzpolster sorgen indes die rund 230 Mio. USD an sofort verfügbarer Liquidität. Davon sind 150 Mio. in bar und 80 Mio. USD in Form nicht in Anspruch genommener Kreditfazilitäten vorhanden. Zu dem bequemen ‚Cashkissen‘ gesellt sich auf Halbjahressicht zudem eine stark gesunkene Nettoverschuldung von nur noch 156 Mio. USD, eine Verringerung um 34 % und damit um mehr als ein Drittel, verglichen zum Jahresende 2021.

Diesem perfekten Lauf in Sachen Unternehmensfinanzen gibt der in Q2-2022 erwirtschaftete freie Cashflow von 8,8 Mio. USD (72,0 Mio. USD in der ersten Jahreshälfte 2022) zusätzlichen Schwung und „spült“ die zwischen erster Jahreshälfte 2021 und erster Jahreshälfte 2022 von 1.226,- USD/Unze auf 1.430,- USD/Unzen leicht gestiegenen Gesamtproduktionskosten locker weg.

 

Großartige Produktionsprognose!

 

Gerard Bond, Präsident und CEO von OceanaGold, ordnet die großartigen Ergebnisse strategisch und perspektivisch so ein:

„Mit diesem grandiosen zweiten Quartal haben wir nicht nur eine neue Rekordmarke in Sachen Umsatz gesetzt, sondern neben einer erstklassigen Produktion und starken Verkaufspreisen auch eine solide Cash-Basis geschaffen. Diese wiederum wird es uns ermöglichen, weitere wichtige Investitionen zu tätigen, die zur weiteren starken Entwicklung unseres Unternehmens beitragen werden.

Vor allem unsere Minen ‚Haile‘ und ‚Didipio‘ haben in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres eine starke Goldproduktion hingelegt, sodass wir unsere konsolidierte Produktionsprognose für das gesamte Jahr von 445.000 bis 495.000 Unzen bestätigen.“

 

 

Fazit Kupferprognose erhöht und neue ‚Homebase‘ bezogen!

 

Aufgrund der gutlaufenden Kupferproduktion rechnet das Unternehmen mit einem höheren Kupferausstoß und erhöht entsprechend seine Prognose auf 12.000 bis 14.000 Tonnen.  Erhöhen muss OceanaGold (WKN: A0MVLD) allerdings, wie übrigens auch andere Unternehmen, aufgrund inflationsbedingt angestiegener Preise, vor allem für Diesel und Zukauf-Materialien auch die Gesamtkostenprognose, unter gleichzeitiger Anpassung eines gesunkenen Kupferpreises die Produktionskosten für Gold auf etwa 1.375,- bis 1.475,- USD/Unze.

Andererseits werden die Gesamtinvestitionen im Jahr 2022 um 30 Mio. USD niedriger ausfallen, was wiederum die höheren Kosten im größeren Maße ausgleichen wird. Insofern und nicht zuletzt ist man auch vor dem Hintergrund des Erhalts der Genehmigung für das ‚Waihi Nord‘-Projekt inklusive des Untertagebergwerks ‚Wharekirauponga‘ sehr zuversichtlich, dass man an die starken Q2- Leistungen und dem 1.Halbjahr 2022 nicht nur anknüpfen kann, sondern diese vermutlich sogar ausbauen wird.

Parallel zur Verkündung der grandiosen Q2 und H1-2022 Ergebnisse gab OceanaGold (WKN: A0MVLD) zudem bekannt, dass die Genehmigung für ein Delisting von der ASX erteilt wurde. Die schweren Herzens getroffene Entscheidung, OceanaGolds Aktien vom australischen „Parkett“ zu entfernen, fußt vor allem in der Erkenntnis, dass die Handelsfrequenz, das Handelsvolumen und die begrenzten Indexaufnahme von an in Sydney gehandelten CDIs kein fruchtbares Umfeld mehr für die Wertentwicklung der Unternehmensaktie darstellen. Vielmehr würden die finanziellen, administrativen und Compliance-Verpflichtungen ebenso wie die Kosten in Verbindung mit Aufrechterhaltung der ASX-Notierung nicht mehr im besten Interesse der Aktionäre liegen.

Umso verständlicher ist damit der „Umzug“ bzw. die Konsolidierung zugunsten einer Notierung nur an der Toronto Stock Exchange. Diese Maßnahme wird zur Erhöhung der Handels-Liquidität von OceanaGold an der TSX führen und den Aktionären zugutekommen. Quasi im selben Umzugskarton von Sydney nach Toronto befindet sich derweil auch der Hausstand von Gerard Bond. Der nämlich wird seinen Wohnort - ebenso wie bald auch den Hauptsitz des Unternehmens – nach Kanada verlegen.

OceanaGold (WKN: A0MVLD) ist auch im neusten, kostenfreien Edelmetallreport der Swiss Resource Capital AG enthalten, der weitere, zahlreiche Informationen über den Edelmetallmarkt bietet, inklusive aufschlussreiche Interviews mit exklusiv ausgewählten Fach-Experten.

 

 

Kostenloser Download-Link: 

https://download.resource-capital.ch/fileadmin/reports/2022/online_de_EMR_2022.pdf?utm_source=pdf&utm_medium=&utm_id=download

Nutzen Sie diesen Informationsvorsprung des Edelmetallreports für sich und Ihre Investitionen.

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

 

 

Bildquellen, sofern nicht anders angegeben, das Unternehmen!

Intro-Bild: stock.adobe.com

Dieser Werbeartikel wurde am 3. August 2022 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Tradingeconomics.com, OceanaGold, sowie eigene Berechnungen und Interpretationen der verfügbaren Informationen.

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens OceanaGold zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in OceanaGold, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit OceanaGold und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von OceanaGold im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von OceanaGold halten aber jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz