WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

JETZT GEHT ES LOS! 12 Mio. CAD Finanzierung wurde gestern geschlossen! Mit dem frischen Kapital geht es nun in großen Schritten Richtung Produktion und Cash-Flow! Kursgewinne voraus! Handeln Sie – es eilt!

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

ACHTUNG ANSCHNALLEN: Nach langer Suche habe ich wieder eine „Jackpot-Aktie“ für Sie gefunden! Das bedeutet, dass hier in den kommenden Wochen und Monaten enorme Kursgewinne für Ihr Depot möglich sind!

 

Meine heutige Neu-Vorstellung ist eine noch unbekannte Goldfirma mit MEGA-Wachstumsprofil! Gerade gestern wurde eine Finanzierung über 12 Mio. CAD geschlossen! Das brachte den Kurs im Vorfeld unter Druck! Daher ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt zum Kauf – nutzen Sie die noch günstigen Einstiegskurse!

 

Ich erwarte jetzt zeitnah den nächsten Kurs-Schub, denn die Macher sind wahrlich keine Unbekannten – hier sind echte „Minen-Schwergewichte“ mit dabei! Erfolg ist vorprogrammiert! Auch wird die Firma durch ‚Toll Milling‘ schon in erste Cash-Flows produzieren!

 

 

Ihre neue Goldgranate heißt:

 

Gold Mountain Mining (A2QLZC)

 

 

 

 

Wir haben Ihnen die mühsame Suche nach einer TOP-Aktie mit  unserer heutigen Neuvorstellung abgenommen und sind bei unserer jüngsten Recherche auf ein Unternehmen, sogar einen angehenden Produzenten, gestoßen, das nicht nur massives Kurspotenzial hat, sondern auch noch komplett unter dem Radar der ‚Big Boys‘ fliegt!

 

Die Firma besticht durch ein ultra-niedriges CapEx-Modell. Aufgrund einer ‚Toll Milling‘-Vereinbarung mit dem Major New Gold wird Gold Mountain Mining schon im vierten Quartal dieses Jahres den Produzentenstatus erreichen!

 

Das ist bemerkenswert und lukrativ, denn viele Unternehmen draußen auf den Kurszetteln kommen erst gar nicht in diesen Status!

 

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Ab Oktober nämlich wird das hochgradige Erz vom 100 % unternehmenseigenen ‚Elk‘-Goldprojekt zur nur 133 km entfernten und nicht ausgelasteten ‚New Afton‘-Verarbeitungsanlage von New Gold gefahren und dort verarbeitet! Von dieser Vereinbarung partizipieren beide Unternehmen massiv!

 

Während Gold Mountain Mining (WKN: A2QLZC) ab der ersten Erz-Lieferung regelmäßig Cashflowerwirtschaftet, mit dem das eigene Projekt weiter in Richtung Eigenproduktion vorangetrieben werden kann, wird New Gold aufgrund des hochgradigen Erzes und der besseren Anlagenauslastung seine Gesamtförderkosten deutlich senken können!

 

Mit dieser genialen Transaktion wird schon der erste Wert des erst am 16. Mai 2019 von Equinox Gold für nur 10 Mio. Dollar erworbene Projekt monetisiert, da man nun 89 % der Einnahmen, die aus seinen Erzlieferungen erlöst werden, zurückerhält. Ein MAXIMALER ERFOLG für das Unternehmen und seine Aktionäre! Denn umgerechnet hat Gold Mountain beim ‚Elk‘-Goldprojekt Erwerb gerade einmal 18,- USD je Unze Gold im Boden bezahlt!

 

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Da man erfahrungsgemäß bei so viel guten Nachrichten schon fast dazu neigt skeptisch zu werden, haben wir uns das Unternehmen, das Projekt und auch die Projektlage genauer angesehen!

 

Und so viel vorab, es lässt sich „kein Haar in der Suppe“ finden, weshalb Gold Mountain Mining (WKN: A2QLZC) für uns ein sofortiger Kauf ist! Denn das ‚Toll Milling‘ ist erst der Beginn einer Mega-Wachstumsstory! Die Aktie sollte in den den kommenden Wochen enorm profitieren!

 

Gold Minings ‚Elk‘-Goldprojekt befindet sich im südlichen Zentrum von British Columbia, Kanada, etwa 325 km nordöstlich von Vancouver und 55 km westlich von ‚Okanagan Lake‘, auf halbem Weg zwischen den Städten Merritt und West Kelowna. Das 21.187 ha Große Landpaket liegt innerhalb des ‚Similkameen Mining District‘. Auf der Liegenschaft wurde sogar früher schon selbst Bergbau betrieben, mit durchschnittlich 97 g/t Gold, weshalb auch die Infrastruktur im hervorragenden Zustand vorhanden ist.

 

 

Erstklassige Goldmineralisierungen machen Lust auf MEHR!

 

 

Frühere Bohrungen bestätigen bereits, dass das ‚Elk‘-Gold-Projekt mehrere goldmineralisierte Zonen beherbergt. Dabei kommt das Gold in pyritischen Quarzadern zusammen mit kleineren Anteilen an Basismetallen vor.

 

Gold Mountain Mining hat Zugriff auf das Datenmaterial von unglaublichen 135.810 Bohrmetern und umfangreichen geochemischen und geophysikalischen Programmen, die zumeist von den Vorbesitzern durchgeführt wurden.

 

 

Historisches Material reicht sogar bis in die 1900er Jahre!

 

 

Ebenfalls unglaublich ist, dass die Schürfaktivitäten in diesem Gebiet bis in die frühen 1900er Jahre zurückreichen. Die ersten strukturierten Aufzeichnungen der Arbeiten begannen in den 1960er und 1970er Jahren, wo allerdings von den damaligen Betreibern der Fokus auf Kupfer und Molybdän lag.

 

Das Unternehmen Cordilleran Engineering Ltd., der Explorationsfirma von Fairfield Minerals Ltd., untersuchte das Gebiet in den Jahren 1986 bis 1991 erstmals auf Gold und identifizierte und bohrte neun separate Zonen mit hochgradig goldmineralisierten Quarzgangsystemen an.

 

Ungefähr 51.500 Unzen Gold wurden schlussendlich in den Jahren 1992 und 1995 hauptsächlich aus einem Massenproben-Tagebau der sogenannten ‚Grube 1‘ produziert. Diese Arbeiten schlossen auch den Untertagebau ein, wo sodann Untertagebohrungen und weitere Testgrabungen stattfanden.

 

Im Jahr 2012 begann man dann, nach zwei weiteren Jahren ‚Infill‘- und ‚Step-Out‘-Bohrungen, mit dem Abbau von Großproben im Bereich der ‚Grube 2‘. Das gesamte mineralisierte Gestein, das zwischen 2012 und 2014 abgebaut wurde, inklusive den 7.761 Tonnen, die aus dem historischen Bergbaubetrieb der 1990er Jahre übriggeblieben waren, wurden in einer Lohnmühle verarbeitet und wies einen hohen Durchschnittsgehalt von 14,81 g/t Gold (Au) auf. Darin enthalten waren sogar rund 6.597 Tonnen mineralisiertes Adermaterial mit durchschnittlich 16,65 g/t Au.

 

 

Über ‚Toll Milling‘ zur eigenen Mine!

 

 

Wie bereits eingangs erwähnt, soll parallel zum ‚Toll Milling‘ eine eigene Produktion aufgebaut werden. Dabei soll das ‚Elk‘-Goldprojekt als konventionelle Tagebaumine entwickelt werden. Der Betrieb wird als 70.000 Tonnen pro Jahr Mühlenbetrieb für die ersten drei Jahre beginnen, aber im dritten Betriebsjahr auf eine Kapazität von 324.000 Tonnen pro Jahr ausgebaut. Die volle Produktionsleistung von 100.000 Unzen Gold pro Jahr soll dann im vierten Jahr erreicht werden.

 

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Mit Beginn der Lohnverarbeitung wird Gold Mountain auch den Genehmigungsprozess für die eigene Mine in Gangsetzen, die mit der Umweltverträglichkeitsprüfung beginnt. Ziel ist es, sich eine 900.000 Tonnen pro Jahr Verarbeitungsanlage vor Ort genehmigen zu lassen. Bei dieser Analgengröße werden die prognostizierten Verarbeitungskosten und somit auch der ‚Cut-off‘-Gehalt weiter deutlich gesenkt.

 

 

Mit 9 Mio. CAD zur eigenen Produktion! Das sucht seinesgleichen!

 

 

Wie der Vormachbarkeitsstudie (‚PEA‘) zu entnehmen ist, können bereits mit anfänglichen Kapitalkosten von lediglich 9 Mio. CAD bei einer prognostizierten Jahresleistung von 65.000 Unzen Gold hohe Gewinne eingefahren werden, da die Gesamtförderkosten gerade einmal bei 554,- USD je Unze Gold liegen.

 

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Die hohen Goldgehalte von fast 7 g/t Goldäquivalent und die hohe Ausbringungsrate von 92 % ermöglichen eine extrem kurze Amortisationszeit von nur einem Jahr!

 

In diesem Zusammenhang sollte man wissen, dass die in der ‚PEA‘ veröffentlichten Zahlen auf einem angenommenen Goldpreis von nur 1.600,- USD je Unze Gold basieren. Bei weiter steigenden Goldpreisen werden auch die Unternehmensgewinne massiv weiter explodieren!

 

 

Mindestens 10 Jahre hochprofitabler Abbau!

 

 

Die gesamte Lebensdauer der Mine wird mindestens 10 Jahre betragen, und dabei Erz mit einem durchschnittlichen Gehalt von 5,26 g/t Au und 8,78 g/t Ag verarbeiten.

 

Das Erz aus der Mine durchläuft eine zweistufige Brecheranlage mit anschließender Flotation und produziert somit ein verkaufsfähiges Goldkonzentrat. Das Fließschema der Anlage sieht wie folgt aus!

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

Die Aufbereitungsanlage wird laut Planung an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden pro Tag durcharbeiten, wobei eine Verfügbarkeit von 90 % unterstellt wird.

 

 

Zudem: neue Zonen mit MEGA-Potenzial entdeckt!

 

 

Eine Mehrzahl der tiefsten Bohrlöcher, die im Bereich ‚Siwash North‘ gebohrt wurden, insbesondere in den Zonen ‚1300‘ und ‚2500‘, haben eine hochgradige Goldmineralisierung von teilweise mehr als 10 g/t durchteuft! Doch damit noch nicht genug, so präsentiert sich die Liegenschaft noch in fast alle Richtungen offen!

 

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Angesichts der Kontinuität der bekannten Adern ist davon auszugehen, dass sich die Goldmineralisierungen in Gebiete fortsetzen wird, die noch nicht durch Bohrungen erprobt wurden. Daher werden die neigungsabwärts gelegenen Bereiche dieser beiden Adern als hoch priorisierte Explorationsziele betrachtet.

 

Die Explorations-Zonen ‚South, ‚Lake‘ und ‚Gold Creek‘, die mittels Schürfungen und wenigen Bohrungen erkundet wurden, zeigen bereits mineralisierte Adern, die denen der hochgradigen ‚Siwash North‘-Zone sehr ähnlich sind. Dementsprechend hoch wird das Potenzial dieses Bereiches eingestuft!

 

Als besonderes Asset entwickelt sich die ‚Elusive‘-Zone, die sich Gerüchten zufolge als „Exclusive“-Zone mausert, mit Gehalten von bis zu 220 g/t Gold. Unseren Informationen zufolge könnte das sogar der Standort für die Minenerrichtung sein, was durchaus Sinn ergeben würde! Vermutlich können derart hohe Gehalte die ohnehin schon sehr niedrigen Gesamtförderkosten von nur 554,- USD je Unze noch weiter senken!

 

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Aber auch die Spitzenwerte der Goldproben aus der ‚Lake‘-Zone (503 Proben) reichen schon bis 89,7 g/t Gold, während die aus der ‚Gold Creek‘-Zone (251 Proben) bis 84,6 g/t Gold reichen! Den bisherigen gehaltstechnischen Vogel schossen allerdings die Goldproben aus der Zone ‚Siwash North‘ mit bis zu 1.176 g/t Gold ab!!!

 

Wir sehen also, egal wohin wir schauen, es besteht in jeder identifizierten Zone noch massig Erweiterungspotenzial!

 

 

50 Jahre kumulierte Erfahrung haben schon 15 Minen gebaut!

 

Ein starkes Team hinter einer starken Firma!

 

 

Das Führungsteam und die Direktoren von Gold Mountain bringen jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Technik, Bau, Betrieb und Finanzen mit und sind damit in der Lage, das Vermögen des Unternehmens signifikant zu vergrößern und einen erstklassigen führenden Goldproduzenten aufzubauen.

 

 

 

Das Führungsteam im Überblick!

 

 

KEVIN SMITH - CEO / DIREKTOR

 

Herr Smith verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz, der sich über mehrere Branchen hinweg erstreckt. Umfangreiche Erfahrungen konnte er beispielsweise in Finanzierungsangelegenheiten sowie kommerziellen und industriellen Entwicklungsprojekten in verschiedenen Unternehmen sammeln. Neben seinem Posten als CEO und Direktor bei Gold Mountain bekleidet er die gleiche Position noch bei Polarity Minerals.

 

RONALD WOO - PRÄSIDENT

 

Der Bergbauingenieur mit mehr als 20 Jahren Erfahrung arbeitete bereits als COO für Rover Metals, als Projektmanager für Ledcor und Technical Services Manager für die Western Coal Corp. sowie als Mineningenieur bei der ebenfalls renommierten Hunter Dickinson Inc.

 

 

GRANT CARLSON - COO

 

Carlson ist ebenfalls Bergbauingenieur mit mehr als 15 Jahren Erfahrung. Vor seiner Tätigkeit bei Gold Mountain war er Senior Consultant bei SRK Consulting (Canada) Inc. und Bergbauingenieur bei Taseko Mines Ltd. (TKO.TO). Herr Carlson hat nachweislich umfangreiche internationale Erfahrung in der Minenerschließung.

 

Starke Berater – The Faces behind!

 

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Gold Mountain Mining in Zahlen!

 

 

Das schuldenfreie Unternehmen verfügt derzeit über einen starken Barbestand von rund 6 Mio. CAD.Dem gegenüber stehen 60.935.844 ausstehende Aktien zu einem derzeitigen Aktienkurs von rund 2,20 CAD. Die daraus resultierende Marktkapitalisierung liegt bei niedrigen rund 134 Mio. CAD, was unserer Meinung eindeutig zu wenig ist, da dieses Unternehmen sich schon ab November in die Riege der profitablen Produzenten einreiht und darüber hinaus über massives Wachstumspotenzial verfügt!!!

 

 

Auch charttechnisch ein echter Hingucker!

 

 

Quelle: StockCharts und JS Research UG

 

Die jüngste Aktien-Korrektur gefällt uns vor allem charttechnisch sehr gut! Kurz und schmerzvoll wurde die überkaufte Marktlage abverkauft, was Investoren wieder eine hervorragende Kaufchance eröffnet, zumal die Unterstützung um 2,- CAD stark genug sein sollte um zu halten! Der Turnarraound für die Gegenbewegung wird gerade eingeleitet, was den Kurs in Richtung etwa 2,60 CAD und danach in Richtung Allzeithoch (3,12 CAD) steigen lassen sollte.

 

Damit positioniert sich hier gerade eine schnelle rund 45 % Rebound-Chance mit mittel- und langfristig riesigem Potenzial auf noch deutlich höhere Kurse!

 

Auch das Führungsteam von Gold Mountain sowie Partner des Unternehmens glauben an den Erfolg der Firma, den sie mit einem Besitzanteil von 32 % am Unternehmen eindrucksvoll dokumentieren!

 

 

Deshalb führt an Gold Mountain Mining (A2QLZC) kein Weg vorbei!

 

 

  • Einmalig positioniert, um kurzfristig Gewinne einzufahren!
  • Mit anfänglichem ‚Toll Milling‘ zum MEGA-Erfolg!
  • Langfristig enorme Wachstumsaussichten, sowohl produktions- als auch explorationsseitig!
  • Es ist davon auszugehen, dass das spitzen-‚Elk‘-Projekt noch viele Bohrtreffer liefern wird!
  • TOP- Management vereint massiven shareholder value in einer Firma!
  • Mit rund 6 Mio. CAD gut finanziert! Genehmigungen und Bohrprogramme sorgen für stetigen Nachrichtenfluss!
  • Für uns auch ein astreiner Übernahmekandidat, allerdings zu deutlich höherem Kurs!

 

 

Fazit: Hochprofitabel in eine lukrative Zukunft!

 

 

Alle Fundamentaldaten sprechen weiterhin für Gold, auch wenn der Goldpreis die letzten Handelstage schwächer notierte. Die hohen Inflationsraten und das Gelddrucken rund um den Globus sind eindeutige Kurstreiber für Gold und vor allem Goldunternehmen wie Gold Mountain Mining (WKN:A2QLZC), dem TOPUNTERNEHMEN, das quasi unmittelbar vor der positiven Cashflow Generierung steht, dank eines Lohnverarbeitungs-Abkommens mit New Gold!

 

Mit dem ersten Erztransport, der spätestens im Oktober erfolgen wird, fängt für beide Unternehmen eine Ära der Gewinnmaximierung an. Auf der einen Seite bekommt New Gold extrem hochwertiges Erz geliefert, das die Anlage auslastet und auf der anderen Seite die durchschnittlichen Goldgehalte deutlich nach oben hieven wird. Von Gold Minings Erz erhält man 89 % der Erlöse vom eigenen Erz, während New Gold zur Kostendeckung nur 11 % einbehält!

 

Mit dem Erlangen des Produktionsstatus ist unserer Meinung nach viel Risiko aus der früheren „Explorationsgesellschaft“ entwichen, dass aufgrund des eigenen Cashflows seine Aktionäre zukünftig durch Finanzierungsrunden deutlich weniger verwässern muss, als andere Firmen, in diesem Status!

 

Zudem muss das Unternehmen spätestens mit dem einsetzenden positiven Cashflow im November 2021 komplett neu bewertet werden! Aber auch jeder Bohrtreffer kann zur sofortigen Neubewertung des Unternehmens führen! Von daher von jeder Seite extrem hohes Aktienkurs-Potenzial!

 

Anhand der derzeitigen Bohrerfolge gehen wir davon aus, dass die vorhandene Ressourcenbasis von rund 1,46 Millionen Unzen Goldäquivalent noch signifikant erweitert werden kann, was dann in eine längere Minenlaufzeit und deutlich höhere Gewinne münden sollte!

 

Quelle: Gold Mountain Mining

 

 

Bei Gold Mountain Mining (WKN: A2QLZ) handelt es sich unserer Meinung nach um den interessantesten angehenden Goldproduzenten auf dem Kurszettel. Die geringe Marktkapitalisierung nach Abzug der Barreserven von gerade einmal rund 128 Mio. CAD ist deutlich zu niedrig, im direkten Vergleich zu anderen Unternehmen.

 

Zu den kurzfristigen „Kursboostern“ gehören für uns weitere Bohrergebnisse ebenso wie die Erzlieferungen an New Gold, mit denen dann von Anfang an schon richtig Geld verdient wird.

 

Tun Sie es also Alex Bayer aus dem Management gleich, der erst am 15.06.21021 weitere 75.000 Gold Mountain Mining Aktien zum Preis von 2,40 CAD hinzukaufte, und kaufen auch Sie zeitnah mindestens eine Anfangsposition.

 

Denn wenn das Unternehmen erst von anderen Börsenbriefen oder Investoren entdeckt und der breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht wird, kann es sein, dass Sie den Kursen weit hinterherlaufen müssen! Deshalb am besten sofort handeln!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

Dieser Werbeartikel wurde am 23. Juni 2021 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Gold Mountain Mining, Wallstreet Online, New Gold, Canadian Insider

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Gold Mountain Miningzum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Gold Mountain Mining, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Gold Mountain Mining und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Gold Mountain Mining im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Gold Mountain Mininghalten, und jederzeit weitere eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de

 

 

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz