LONDON (dpa-AFX) - Kurz vor dem Petersberger Klimadialog hat der britische Premierminister Boris Johnson in einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bedeutung des gemeinsamen Kampfs gegen die Erderhizung betont. "Sie haben darüber gesprochen, wie wichtig es ist, dass alle Länder konkrete Verpflichtungen zur Reduzierung der CO2-Emissionen eingehen und die Entwicklungsländer dabei unterstützen, dies auch zu tun, auch indem sie ihre Beiträge zur Klimafinanzierung erhöhen", teilte die britische Regierung am Mittwoch in London mit. Merkel und Johnson hätten beschlossen, gemeinsam an diesem Thema zu arbeiten.

An diesem Donnerstag werden Reden Merkels und Johnsons beim Petersberger Klimadialog erwartet, der wegen der Corona-Pandemie nur digital stattfindet.

"Der Premierminister freut sich darauf, Kanzlerin Merkel im Juni zum G7-Gipfel im Vereinigten Königreich zu begrüßen", hieß es in der Mitteilung weiter. Die britische G7-Ratspräsidentschaft plant für den 11. bis 13. Juni in Cornwall das erste persönliche Spitzentreffen der G7-Staats- und Regierungschefs seit zwei Jahren. Im November richtet Großbritannien im schottischen Glasgow die UN-Klimakonferenz aus./bvi/DP/fba