HAMBURG (dpa-AFX) - Der Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich wird dank guter Geschäfte optimistischer für die kommenden Jahre. Die Zielgrößen der Mittelfrist-Strategie 2025+ wurden angehoben, teilte das MDax-Unternehmen am Mittwoch im Zuge der Vorlage seiner endgültigen Quartalszahlen mit. Das Unternehmen bestätigte die bereits Ende Oktober vorgelegten vorläufigen Zahlen für die Monate Juli bis September. Der Konzernüberschuss konnte im dritten Quartal um rund 70 Prozent auf 62,5 Millionen Euro gesteigert werden.

Bis 2025 soll der organische Konzernumsatz nun auf 5,5 Milliarden Euro wachsen. In der vor einem Jahr vorgestellten Strategie hatte das Management 4,6 Milliarden angestrebt. Acht bis zehn Prozent vom Umsatz sollen als operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) hängen bleiben, während bislang von mehr als acht Prozent ausgegangen wurde. Die erst zum Halbjahr eingeführte Kennziffer der Rentabilität (ROCE) soll zwischen 21 und 25 Prozent liegen. In der vergangenen Woche hatte auch der Konkurrent Kion seine mittelfristiges Umsatzziel angehoben./lew/stk