WINNENDEN (dpa-AFX) - Der Reinigungs- und Gartengerätehersteller Kärcher zahlt rund 7000 Mitarbeitern weltweit zu Weihnachten eine Corona-Dankesprämie. In Deutschland erhalten die gut 4000 Beschäftigten jeweils bis zu 875 Euro, wie das Unternehmen aus Winnenden mitteilte. Solche Prämien sind aufgrund einer Sonderregelung für die Beschäftigten steuer- und sozialversicherungsfrei. Kärcher-Mitarbeiter in Produktion und Logistik, die anders als ihre Kollegen etwa in der Verwaltung keine Möglichkeit hatten, von zu Hause aus zu arbeiten, hatten zusätzlich bereits sogenannte Antrittsprämien bekommen.

In anderen Ländern zahlt Kärcher je nach Kaufkraft andere Beträge. Insgesamt sollen weltweit rund fünf Millionen Euro als Anerkennung des Engagements an die Mitarbeiter ausgezahlt werden, wie Vorstandschef Hartmut Jenner sagte.

"Das zurückliegende Jahr war sicherlich eines der schwierigsten in unserer Firmengeschichte", sagte Jenner. Kärcher habe in der üblicherweise umsatzstärksten Zeit im Frühjahr einen starken Einbruch verkraften müssen, in der Folge aber wieder zumindest bis auf Vorjahresniveau aufgeholt. Der Umsatz lag im ersten Halbjahr bei rund 1,4 Milliarden Euro. "Ungeachtet der erneuten Lockdowns in vielen Ländern ist das für uns ebenfalls sehr wichtige Weihnachtsgeschäft im November gut angelaufen, und wir sind zuversichtlich, dass sich diese Entwicklung auch im Dezember fortsetzt", sagte Jenner. So könne man letztlich versöhnlich auf 2020 zurückblicken./eni/DP/zb