Fundamental: Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 16,87. Das bedeutet, für jeden Euro Gewinn von Kaiser Aluminum zahlt die Börse 16,87 Euro. Dies sind 45 Prozent weniger als für vergleichbare Werte in der Branche gezahlt werden. Im Bereich „Metalle und Bergbau“ liegt der durchschnittliche Wert momentan bei 30,4. Aus diesem Grund ist der Titel unterbewertet und wird daher auf Grundlage des KGV als „Buy“ eingestuft.

Relative Strength Index: Die technische Analyse betrachtet für Aktien auch das Verhältnis der Aufwärtsbewegungen und der Abwärtsbewegungen eines Kurses im Zeitablauf und zeichnet dies für einen Zeitraum von 7 Tagen im Relative Strength-Index auf. Anhand dieses sogenannten RSI ist die Kaiser Aluminum aktuell mit dem Wert 38,15 weder überkauft noch -verkauft. Daher gilt für dieses Signal die Einstufung „Hold“. Wird die relative Bewegung auf 25 Tage ausgedehnt (RSI25), ergibt sich für die Aktie ein Wert von 36,09. Dies gilt als Signal dafür, dass der Titel als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Dementsprechend lautet die Einstufung auf dieser Basis „Hold“. Insgesamt resuliert daraus für die RSI die Einstufung „Hold“.

Dividende: Die Dividendenrendite beträgt bezogen auf das aktuelle Kursniveau 2,17 Prozent und liegt damit 0,5 Prozent nur leicht unter dem Branchendurchschnitt (Branche: Metalle und Bergbau, 2,68). Die Kaiser Aluminum-Aktie bekommt von der Redaktion für diese Dividendenpolitik deshalb eine „Hold“-Bewertung. Bei der Dividendenrendite wird die Dividende mit dem aktuellen Aktienkurs in Zusammenhang gesetzt.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Finanztrends.info