Es ist vielleicht noch etwas zu früh, um bei der Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) auf die Quartalszahlen für das vierte Quartal zu blicken. Immerhin befinden wir uns gerade jetzt erst in diesem Zeitraum. Das Vorweihnachtsgeschäft läuft hoffentlich auf Hochtouren, die Pandemie könnte ein Wegbereiter für weiteres Wachstum sein.

Aber riskieren wir trotzdem einen Blick auf einen kleineren Vorgeschmack. Für die Zalando-Aktie könnte dieses Vierteljahr nämlich überaus interessant sein. Es winkt das erste Mal das Reißen einer wichtigen Marke: eines Umsatzes von drei Milliarden Euro Umsatz im Quartal. Zumindest wenn das Wachstum stark bleibt, ist dieses Szenario überaus wahrscheinlich.

Zalando-Aktie: 3 Mrd. Euro Umsatz im Weihnachtsquartal?

Für die Zalando-Aktie ist das Vorweihnachtsquartal für gewöhnlich ein besonders volumenreicher Zeitraum. Und genau das ist der springende Punkt, weshalb ein Anstieg des Quartalsumsatzes auf über 3 Mrd. Euro möglich ist. Blicken wir dazu zurück auf das letzte Geschäftsjahr 2020 beziehungsweise das Vorweihnachtsquartal in diesem Zeitraum.

Europas führender Fashion-Onlinehändler kam in diesem Zeitraum auf einen Quartalsumsatz von 2,57 Mrd. Euro. Das Wachstum hat zu diesem Zeitpunkt noch bei 29,6 % gelegen. Zugegebenermaßen dürfte der E-Commerce-Akteur gemäß der eigenen Prognosen solche Zuwächse vielleicht nicht mehr schaffen. Aber: Es reicht bereits ein Umsatzwachstum von 16,7 %, um die Marke von 3 Mrd. Euro Quartalsumsatz nach oben hin zu durchstoßen.

Das Management der Zalando-Aktie rechnet in 2021 insgesamt mit einem Umsatzwachstum zwischen 26 und 31 %. Wobei das erste Halbjahr ein überproportionales Wachstum mit 39,6 % deutlich über diesem Wert aufweist, im dritten Quartal hingegen mit ca. 23 % unter der Prognosespanne lag. Trotzdem: Ein erneut unterdurchschnittliches Wachstum dürfte ausreichend sein, um das hinter sich zu lassen. Wobei das Gross Merchandise Volume als Vorreiter diesen Wert bereits ad acta gelegt hat.

Nicht mehr nur Umsatz, sondern auch Ergebnis

Ein Quartalsumsatz von 3 Mrd. Euro ist bei der Zalando-Aktie jedoch sowieso nur eine Frage der Zeit. Auch, weil das Gross Merchandise Volume bis zur Mitte des Jahrzehnts auf 30 Mrd. Euro klettern soll, der Umsatz folgt dieser Prognose natürlich weiterhin.

Wichtig dürfte jedoch auch sein, was das Management der Zalando-Aktie ergebnisseitig ausweisen kann. Die Wachstumsgeschichte könnte inzwischen reif sein für Profitabilität. Wobei das letzte Quartalsergebnis mit einem Verlust von 0,03 Euro wieder in den roten Zahlen lag. Aber: Im ersten Halbjahr hat der E-Commerce-Akteur einen Gewinn in Höhe von 0,60 Euro ausgewiesen. Das geht definitiv in Richtung Profitabilität.

Vielleicht ist das in Zukunft wichtiger als steigende Umsätze. Wobei hohe Umsätze und ein bedeutendes Wachstum natürlich dazu beitragen können, dass das Geschäft auch in Zukunft weiter skaliert. Ich bin jedenfalls gespannt, welche Zahlen die Zalando-Aktie im vierten Quartal vorweisen wird. Oder, konkret: Was Umsatz und Gewinn in diesem Fall machen.

Der Artikel Kann die Zalando-Aktie im vierten Quartal das erste Mal über 3 Mrd. Euro Umsatz kommen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen