Keine Frage: Der E-Commerce ist weiterhin ein trendstarkes Thema. Zwar gibt es inzwischen einige Aktien, die zu echten Börsenschwergewichten herangereift sind. Dafür existieren jedoch manche Aktien, die noch etwas Aufholpotenzial und mehr Wachstumspotenzial besitzen könnten.

Eine solche Aktie ist möglicherweise die von Baozun (WKN: A14S55). Aber kann dir diese junge, dynamische Wachstumsgeschichte helfen, das Ziel von einer Million Euro zu erreichen? Eine spannende Frage, der wir heute mit Blick auf die Bewertung, das Wachstum, aber auch Risiken versuchen wollen, bestmöglich zu beantworten.

Bewertung & Wachstum

Grundsätzlich handelt es sich bei der Aktie von Baozun ebenfalls um eine wachstumsstarke und derzeit trotzdem vergleichsweise günstige Chance im Bereich des E-Commerce. Was das Unternehmen macht? Sagen wir einfach, es folgt seinem ziemlich ähnlichen Klon Shopify operativ auf Schritt und Tritt. Auch hier sind E-Commerce-Leistungen wie Shop-Lösungen oder auch andere Dienste das Fundament des Erfolgs und des Wachstums.

Baozun wird allerdings viel, viel preiswerter bewertet als der Branchenprimus Shopify. Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung von 2,18 Mrd. US-Dollar ist der Wert des chinesischen Ablegers bedeutend geringer als der Platzhirsch. Shopify bringt es schließlich auf ein Börsengewicht von fast 108 Mrd. US-Dollar, was dem 49,5-Fachen von Baozun entspricht.

Baozun konnte zuletzt seinen Quartalsumsatz um 26,3 % auf 304,6 Mio. US-Dollar steigern, was einem vergleichsweise langsameren Wachstum als dem von Shopify entspricht. Allerdings beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis hier auf lediglich 1,8, was für eine Wachstumsaktie wirklich vergleichsweise preiswert ist.

Treiber des Wachstums ist auch bei Baozun der Service-Umsatz, der im letzten Quartal um 43,2 % auf 173,3 Mio. US-Dollar gestiegen ist und den Löwenanteil des Umsatzes ausmacht. Sofern der Anteil konsequent größer wird, könnte sich auch das Wachstum weiterhin erhöhen.

Baozun: Die Risiken der E-Commerce-Rakete

Trotz dieser chancenreichen Bewertung und des soliden operativen Wachstums könnte Baozun auch einige Risiken besitzen. Ein erstes ist beispielsweise die hohe Konzentration im asiatischen E-Commerce. Rund die Hälfte des Marktanteils lässt sich auf Alibaba zurückführen, ein weiteres Fünftel geht an Verfolger JD.com. Das zeigt: Der Markt wird hier eindeutig und stark dominiert, was möglicherweise für weniger Engagement sorgen könnte.

Allerdings dürften viele chinesische Händler auch sehen: Die Möglichkeiten im stationären Einzelhandel werden immer weniger und Baozun ist hier eine Option, um selbst einen Fuß in die Tür des E-Commerce zu bekommen.

Ein weiteres Risiko könnte das vergleichsweise langsame Wachstum auf dem aktuellen operativen Niveau sein. Ein Umsatzwachstum von 26,3 % ist zwar solide, jedoch alles andere als rasant. Vor allem für eine eigentlich erfolgreiche Wachstumsgeschichte. Noch vor einem Jahr kletterte zudem der Umsatz im Jahresvergleich um 47 %, was eindeutig zeigt: Das Wachstum von Baozun könnte sich derzeit verlangsamen, was definitiv ein Zeichen der Schwäche wäre.

Eine Millionärsmacher-Aktie?

Zweifellos: Die Aktie von Baozun könnte eine spannende Chance im trendstarken Markt des E-Commerce sein. Die Bewertung ist vergleichsweise günstig und die Wachstumsmöglichkeiten scheinen riesig zu sein. Trotzdem gibt es Dinge, die es zu beobachten gilt.

Das sich verlangsamende Wachstum ist definitiv ein Aspekt hiervon. Eine Trendumkehr wäre wünschenswert, zumal Baozun wirklich in einem der trendstärksten Wachstumsmärkte des Reichs der Mitte aktiv ist. Baozun wird daher zeigen müssen, dass man mittel- bis langfristig ein deutlich stärkeres Umsatzwachstum erreichen kann. Sollte das gelingen, könnte die Aktie abgehen wie eine Rakete. Wie wahrscheinlich das ist? Das solltest du besser für dich selbst beantworten.

The post Kann diese kleine, unbekannte E-Commerce-Rakete helfen, 1.000.000 € zu erzielen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Alibaba, Baozun und JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd., Baozun, JD.com und Shopify.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen