Wenn es an den Märkten so heftig zugeht wie im Moment, dann verlieren viele Anleger den Blick auf das Wesentliche und handeln mitunter sehr gedankenlos und in einer gewissen Panik. Doch das sollte man nicht tun, denn die Börse ist nun einmal keine Einbahnstraße und größere Ausschläge nach unten können immer wieder mal auftreten.

Leider sind die sinkenden Kurse meistens gepaart mit massenweise schlechten Nachrichten, sodass man denken könnte, die Aktien würden überhaupt nie wieder steigen. Doch das haben sie bis jetzt immer getan, und ich lehne mich bestimmt nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich davon ausgehe, dass es auch diesmal wieder so sein wird. Nur wann es so weit ist, weiß derzeit natürlich niemand.

Nutzen wir deshalb besser die Zeit, um uns mit Unternehmen zu beschäftigen, die es aller Krisen zum Trotz geschafft haben, über einen längeren Zeitraum ihren Marktwert immer weiter zu erhöhen. Zwei dieser Top-Aktien, die ihre Investoren in den letzten 20 Jahren mit einer hervorragenden Performance verwöhnt haben, kommen aus den USA, und wir schauen sie uns im heutigen Artikel einmal kurz an.

Stryker

Das US-Unternehmen Stryker (WKN: 864952) bewegt sich mit seinen Produkten im zukunftsträchtigen Markt der Medizintechnik. Unter anderem werden von dem Konzern die Bereiche Neurotechnologie, Orthopädie, Medizinische Technologie und Medizinische Ausrüstung abgedeckt. Im Portfolio von Stryker befinden sich dann auch so wichtige Produkte wie Knieprothesen, Hüftprothesen oder zum Beispiel auch eine Power-PRO XT genannte fahrbare Krankentrage.

Mit seinem Geschäftsmodell ist das Unternehmen schon lange Jahre erfolgreich, und dies spiegelt sich natürlich auch im Aktienkursverlauf wider. Wir schauen hier wie angekündigt also einmal auf die Entwicklung des Aktienkurses in den letzten 20 Jahren.

Am 14.03.2000 war die Stryker-Aktie splitbereinigt zu einem Preis von 13,75 US-Dollar zu haben. Der letzte Schlusskurs an der New Yorker Börse lag mit 164,30 US-Dollar (13.03.2020) um ganze 1.095 % höher als damals. Und das, obwohl auch die Stryker-Papiere alle zurückliegenden Krisen überstehen mussten.

Auch in der aktuellen Korrektur musste die Aktie von Stryker Federn lassen. Von ihrem absoluten Höchststand, den sie am 19.02.2020 mit 225,10 US-Dollar erreichte, ging es um gute 37 % bis zum oben erwähnten aktuellen Kursniveau abwärts. Doch ich glaube, man kann zuversichtlich sein, dass Stryker, wenn die aktuelle Krise vorüber ist, seinen langfristigen Aufwärtstrend zügig wieder aufnehmen wird.

Danaher

Der amerikanische Konzern Danaher (WKN: 866197) hat ein sehr interessantes und erfolgreiches Geschäftsmodell. Mit seinen 59.000 Mitarbeitern hält das Unternehmen beispiellose Führungspositionen in den Bereichen Diagnostik, Biowissenschaften und Umwelttechnik.

Aber der Erfolg von Danaher kommt vor allem dadurch zustande, dass das Unternehmen mit seinem Danaher-Business-System (DBS) genannten Programm einen nie endenden Zyklus von Veränderungen und Verbesserungen vorantreibt. Alle Bemühungen des Konzerns beruhen auf den vier kundenorientierten Prioritäten Qualität, Lieferung, Kosten und Innovation.

Auch der Chartverlauf der Danaher-Aktie erscheint wie aus dem Bilderbuch. Seit Jahrzehnten geht es hier eigentlich nonstop nach oben. Schauen wir uns aber auch hier einmal nur die letzten 20 Jahre an. Und die waren für die Investoren von Danaher absolut erfreulich.

Die Aktie von Danaher wies splitbereinigt am 14.03.2000 einen Kurs von 7,21 US-Dollar aus. Am 13.03.2020 schlossen die Papiere in New York auf einem Kursniveau von 141,39 US-Dollar. Hier lässt sich somit ein Kursanstieg von sage und schreibe 1.861 % errechnen, der mit der Danaher-Aktie trotz aller vorangegangener Krisen zu erreichen war.

Dies zeigt eindrucksvoll, was langfristig mit soliden Titeln an der Börse möglich ist. Man sollte sich deshalb meines Erachtens derzeit nicht zu sehr auf die aktuelle Korrektur konzentrieren, sondern schon vorausschauend Aktien identifizieren, die das Zeug dazu haben, nach dieser Krise wie Phönix aus der Asche emporzusteigen. Ich denke, dass auch Danaher zu genau dieser Kategorie von Unternehmen gehört.

The post Keine Krise konnte sie stoppen: Hier sind zwei US-Aktien, deren Kurs sich in 20 Jahren mehr als verzehnfacht hat! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unser Top Small Cap für das Jahr 2020!

Im Laufe des letzten Jahrzehnts ist die Zahl an massiven Datenverletzungen und Hacker-Angriffen in die Höhe geschnellt. Beinahe 4 Milliarden persönliche Verbraucherdaten wurden gestohlen.

Dieses wachstumsstarke Small-Cap-Unternehmen hilft Firmen bei der Sicherung von Logins ihrer Mitarbeiter.

Der Umsatz ist im letzten Jahr um 48 % gestiegen, und die Aktie ist in den letzten zwei Jahren dreistellig nach oben geklettert. Wir glauben: Dieses Unternehmen steht erst ganz am Anfang.

Da Hacker immer raffinierter werden und digitale Sicherheit wichtiger denn je wird, ist der Bedarf an solchen Dienstleistungen jedoch erst am Anfang – und dieses Unternehmen ist perfekt positioniert, um in diesem Sektor eine führende Rolle einzunehmen.

In unserem brandneuen Sonderreport „Unsere Top Small-Cap-Aktie für das Jahr 2020 und darüber hinaus“ nennen wir dir alle Details. Jetzt hier kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen