Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) konnte in den letzten Tagen und Wochen wieder mächtig zulegen. Seit dem 30. Oktober kletterten die Anteilsscheine von ca. 151 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 190,58 Euro (13.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen). Das entspricht einem ziemlich rasanten Kursplus von 26,2 % innerhalb von knapp zwei Wochen.

Aber was ist die Aktie der Allianz auf dem jetzigen Preis- und Bewertungsniveau? Noch immer eine attraktive Kaufoption? Eine Frage, der wir heute auf den Grund gehen wollen, indem wir uns die fundamentale Bewertung und die weiteren Aussichten etwas näher ansehen wollen.

Allianz-Aktie: Die fundamentale Bewertung im Blick!

Das gestiegene Aktienkursniveau macht die Aktie der Allianz jetzt natürlich wieder etwas teurer. Wie wir mit Blick auf einige, ausgewählte Kennzahlen jedoch feststellen können, ist die fundamentale Ausgangslage noch immer eher günstig. Oder aber moderat, wobei es eines zu berücksichtigen gilt. Das Geschäftsjahr 2020 wird weniger erfolgreich als das vorherige.

Trotzdem: Wenn wir das Geschäftsjahr 2019 einfach als mittelfristige Orientierungshilfe unter der Prämisse der Rückfindung zur alten Stärke werten, so können wir eine möglicherweise weiterhin attraktive Ausgangslage erkennen. Gemessen am damaligen Gewinn je Aktie von 18,90 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis jetzt bei 10,1. Das sieht preiswert aus, wobei sich dieser Wert im laufenden Jahr auf eine Spanne zwischen 12 und 14 verschlechtern könnte.

Eine Konstante dürfte außerdem die Dividende bleiben: Zahlt das Management der Allianz erneut 9,60 Euro je Aktie aus, so winkt weiterhin eine Dividendenrendite von 5,03 %. Bereits in diesem Jahr hat die Allianz ihre defensive Dividendenklasse gezeigt, indem entgegen dem Rat der EU-Aufsichtsbehörde weiterhin gemäß der Ausschüttungspolitik eine konstante Auszahlung vorgenommen worden ist. Ein wertvoller Indikator für die künftigen Zahlungen und Krisen.

Die Aktie der Allianz wird inzwischen jedoch wieder über dem ausgewiesenen Buchwert je Aktie gehandelt. Dieser Wert lag per Ende des Jahres 2019 bei 177,39 Euro. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis läge damit bei 1,07. Auch das ist weit entfernt von teuer.

Operativer Turnaround voraus?

Positiv zu werten ist jetzt außerdem, dass das dritte Quartal der Allianz-Aktie wieder bedeutend besser ausgefallen ist. Der Quartalsumsatz kletterte im Jahresvergleich um 6,1 %, das Ergebnis je Aktie stieg sogar um 7,2 % auf 4,68 Euro je Aktie. Eine starke Entwicklung innerhalb dieser schwierigen Zeit.

Kurz- und mittelfristig könnte es zwar weitere COVID-19-bedingte Belastungsfaktoren geben. Auch eine US-Klage auf Schadensersatz könnte die Investoren beunruhigen. Trotzdem existieren bereits erste Indikatoren, dass die Allianz-Aktie operativ stark durch die Krise kommt. Immerhin: Innerhalb der ersten neun Monate ist das Ergebnis je Aktie um „lediglich“ 16,4 % auf 14,44 Euro eingebrochen. Damit bleibt die Allianz weiterhin in den schwarzen Zahlen, und das sogar sehr deutlich.

Allianz-Aktie: Jetzt ein Kauf?

Keine Frage: Es gibt Unsicherheit im Kontext der Allianz-Aktie. Allerdings auch wieder positive Quartalszahlen, eine vergleichsweise moderate Bewertung und insgesamt erste Indikatoren, dass das Tal der Tränen hinter der Aktie liegen könnte. Zumindest operativ.

Die Aktie könnte daher einen näheren Blick verdient haben. Günstig und in einer auslaufenden Krise zu kaufen könnte über die kommenden Jahre eine clevere Entscheidung sein. Zumal die attraktive, hohe und schon jetzt vom Ergebnis der ersten neun Monate gedeckte Dividende sehr nachhaltig erscheint. Allerdings bleibt das letztlich natürlich deine finale Entscheidung.

The post KGV 10,1, Dividendenrendite 5,03 %: Ist die Allianz-Aktie jetzt ein Kauf? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen