Ist die Altria-Aktie ein Kauf? Value-Investoren haben einen besonderen Blickwinkel auf Aktien. Sie schauen sich nicht nur das Geschäftsmodell an, sondern interessieren sich auch für den inneren Wert der Aktie. Besonders Deep-Value-Investoren schielen auf einen großen Unterschied zwischen dem inneren Wert und aktuellen Marktwert.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 9,9 sowie einer Dividendenrendite von aktuell 7,9 % gehört die Altria-Aktie (WKN: 200417) möglicherweise auch zu den Deep-Value-Aktien. Schauen wir uns diese Aktie mal genauer an.

Altria-Aktie

Bei Altria handelt es sich um einen Marktführer im amerikanischen Zigarettenmarkt. Bekannt ist das Unternehmen für seine Marken wie Marlboro oder L&M. Besonders die Marke Marlboro ist mit einem Einzelhandelsanteil von über 43 % eine Ikone im amerikanischen Markt.

Auch wenn sich das Geschäftsmodell als krisenresistent darstellt, so ist es nicht für jeden Investor ein attraktiver Zukunftsmarkt. Rückläufige Volumina erschweren das Geschäft. Nur noch durch Preissteigerungen können Umsatzverluste vermieden werden.

Ein Geschäftsmodell ohne Zukunft?

Die Last des operativen Geschäfts wiegt schwer, denn immer mehr Menschen wenden sich vom Zigarettenkonsum ab. Kein Wunder, denn Rauchen gilt schon seit einer gefühlten Ewigkeit als gesundheitsschädlich. Und das ist wohl auch einer der Hauptgründe, weshalb Staaten mehr und mehr Verbote rund um den Tabakkonsum auflegen.

Totgesagte leben länger

Tot ist das Geschäftsmodell von Altria aber noch lange nicht. So hat man rauchfreie Alternativen — wie zum Beispiel Kautabak, Heated Tobacco oder vaporisierende Produkte — im Portfolio.

Auch sie leiden aber unter einer Wachstumsschwäche. Dabei sind sie möglicherweise die einzige Lösung, um in einem rückläufigen Zigarettenmarkt weiter bestehen zu können. 

Das Problem ist hier aber ein anderes: Ein erhöhtes Wachstum könnte das bestehende Geschäftsmodell mit Rauch-Zigaretten kannibalisieren. Darüber hinaus stehen auch die rauchfreien Alternativen in der Kritik: Sie gelten ebenfalls als gesundheitsschädlich.

Die EPS-Prognose

Mit Blick auf die Prognosen zeigt sich Altria robust. So erwartet man für das Gesamtjahr 2021 ein bereinigtes EPS in einer Spanne zwischen 4,56 und 4,62 US-Dollar Aktie. Am Ende würde dies ein Wachstum zwischen 4,5 und 6 % bedeuten.

Der Wert ist zwar nicht besonders hoch, historisch gesehen könnte er aber einen der höchsten EPS-Zuwächse des Unternehmens im letzten Jahrzehnt darstellen.

Von einer Neubewertung der Aktie sollte man aber absehen. Schließlich ist das Geschäft noch stark abhängig vom klassischen Zigarettenkonsum.

Dividenden und Aktienrückkäufe

Altria generiert einen besonders starken Cashflow. Dieser wird seit jeher genutzt, um eigene Aktien zurückzukaufen sowie hohe Dividenden auszuschütten

So wurden im zweiten Quartal 2021 rund 1,6 Mrd. US-Dollar an Dividenden ausgeschüttet und eigene Aktien im Wert von 325 Mio. US-Dollar zurückgekauft.

Auch zukünftig sollte es weiter hohe Dividenden geben, sofern das bereinigte EPS ebenfalls hoch ausfällt. Nach Konzernangaben ist es hier das langfristige Ziel, eine Ausschüttungsquote von 80 % auf den bereinigten Gewinn je Aktie auszuweisen.

Wäre das durchaus kritische Geschäftsmodell nicht, dann könnten ganz andere Dimensionen beim Aktienkurs möglich sein. Damit hätte, wie so häufig an der Börse, auch diese günstige Aktienbewertung möglicherweise ihre Rechtfertigung.

Der Artikel KGV 9,5 und 7,9 % Dividendenrendite: Ist dieser Dividenden-Champion ein Kauf? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Altria. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen