Der Abverkauf vieler Wachstumsaktien beschleunigte sich in den letzten Tagen noch einmal. Viele Aktien haben ausgehend von ihren Hochs im Jahr 2021 bereits 50 % und mehr verloren (Stand: 24.01.22, gilt für alle Angaben). Dennoch sind viele der ehemaligen Highflyer absolut und auch im Vergleich zu ihrer historischen Bewertung immer noch hoch bewertet. Bei den folgenden drei Aktien ist dies nicht so. Der Kursverfall hat dazu geführt, dass das KGV mittlerweile jeweils unter 50 liegt, während sich das Unternehmenswachstum fortsetzt. Alle drei Aktien habe ich für mögliche Nachkäufe auf meiner Beobachtungsliste.

Autodesk

Die Aktie von Autodesk (WKN: 869964) hat von ihrem Allzeithoch im August 2021 aus 31 % verloren. Neben einem allgemein negativen Marktumfeld für Wachstumsaktien war insbesondere der verhaltene Ausblick auf das aktuelle Quartal ausschlaggebend für den starken Kursrückgang.

Operativ läuft es bei dem Softwareunternehmen jedoch nach wie vor gut. Die Design- und Bausoftware von Autodesk wird in diversen Branchen von Millionen Anwendern genutzt. Im letzten Quartal wurden bereits 95 % der Umsätze im Abo-Modell erzielt. Das kalifornische Unternehmen gewinnt laufend neue Kunden und schafft es regelmäßig, die Umsätze mit bestehenden Kunden zu erhöhen – erkennbar an der Net-Revenue-Retention-Rate von über 100 %. Als Konsequenz steigen Umsätze und Gewinne stetig.

Im Gesamtjahr 2021 soll der Umsatz mit 15 % wachsen. Mittelfristig geht das Management von einem Umsatzwachstum von 16 bis 18 % und einer anhaltenden Verbesserung der operativen Marge aus. In Anbetracht dieses erwarteten Wachstums finde ich die Bewertung mit einem KGV von 40 eher günstig.

Etsy

Etsy (WKN: A14P98) konnte seinen Umsatz in den ersten neun Monaten 2021 um 45 % steigern, der Nettogewinn stieg um 65 %. Der Onlinehändler besetzt mit seiner Plattform sehr erfolgreich eine Nische für handgefertigte Waren. Dieses Geschäft wuchs bereits vor der Corona-Pandemie stark und explodierte dann im Jahr 2020 förmlich, auch wegen des Verkaufs von Masken. Ende letzten Quartals waren bereits 7,5 Mio. aktive Verkäufer sowie 95,9 Mio. aktive Käufer bei Etsy aktiv.

Trotz dieser starken Geschäftsentwicklung fiel die Aktie von Etsy in den letzten zwei Monaten um 51 %. Ein Grund dafür dürfte sein, dass das Management für das aktuelle Quartal nur noch ein Umsatzwachstum von 10 % in Aussicht gestellt hat. Ich halte den Kursrückgang jedoch für übertrieben, da ich glaube, dass Etsy langfristig deutlich stärker als um 10 % pro Jahr wachsen kann. Die Nachfrage nach besonderen, handgefertigten Waren wird meiner Meinung nach noch lange steigen. Zudem verbreitert Etsy ja seine Angebote durch diverse Zukäufe. Mit einem KGV von 44 könnte sich hier eine schöne Einstiegschance bieten.

Netflix

Die Aktien von Netflix (WKN: 552484) fielen nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen in der letzten Woche stark und haben jetzt in den letzten zwei Monaten 45 % abgegeben. Das KGV beträgt nur noch 33. Die Zahlen für das abgelaufene Quartal waren im Großen und Ganzen in Ordnung. Wie auch bei Etsy und Autodesk schreckte aber der Ausblick auf das nächste Quartal die Anleger ab.

Das Management von Netflix plant, im laufenden Quartal nur noch 2,5 Mio. neue Abonnenten zu gewinnen und den Umsatz nur noch um 10 % zu steigern. Ein Jahr zuvor wurden noch 4,0 Mio. Abonnenten gewonnen und der Umsatz stieg um 24 %. Ich finde es nachvollziehbar, dass der Aktienkurs angesichts dessen gesunken ist.

Langfristig bin ich dennoch nach wie vor von Netflix überzeugt. Ich denke nicht, dass der globale Markt für Streaming bereits gesättigt ist, und sehe Netflix als Marktführer stark aufgestellt. Das Unternehmen kann es sich leisten, im Jahr 2021 17 Mrd. US-Dollar für neuen Content auszugeben, und besitzt meiner Einschätzung nach eine hohe Preissetzungsmacht. Ich würde jedenfalls auch bei einer Preisverdopplung meinen Netflix Account behalten und kann mir gut vorstellen, meine Position in den nächsten Wochen aufzustocken.

Der Artikel KGV unter 50 – diese 3 Wachstumsaktien sind jetzt wirklich günstig ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Autodesk, Etsy und Netflix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Autodesk, Etsy und Netflix.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Hendrik Vanheiden, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (TMFhendrik)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen