Die besonders unter der reddit-Community beliebte Aktie der Kinokette AMC macht im Juni da weiter, wo sie im Mai aufgehört hat: Sie setzt ihren Höhenflug fort. Innerhalb eines Monats hat sie ihren Wert vervierfacht.

Der Kinobetreiber AMC Entertainment profitiert derzeit von den Corona-Lockerungen in den USA. Immer mehr Menschen bekommen wieder Lust auf Kino. Doch die Schlagzeile, die die User bewegt, war der Aktienkauf von Mudrick Capital Management. 8,5 Millionen Anteile für rund 230 Millionen Dollar wanderten wohl ins Portfolio der Investmentgesellschaft. Die dort Medienberichten zufolge nicht lange verblieben sind.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg habe Mudrick Capital die AMC-Aktien bereits wieder verkauft. Der Gewinn aus dem Kurzzeit-Investment könnte sich auf bis zu 40 Millionen US-Dollar belaufen, wenn sich der Investor beim Kurs von circa 33 US-Dollar von dem Aktienpaket trennte.

Für viele User kommt das nicht in Frage. Sie haben sich getreu dem wallstreetbets-Slogan „Apes Together Strong – AMC to the Moon“ vorgenommen, ihre Anteile so schnell nicht wieder herzugeben. Ein Stimmungsbild aus dem AMC-Forum auf wallstreet:online:

SL2020: „In zwei Wochen ist der Wert fair bewertet wieder bei zehn US-Dollar. Was viele hier nicht verstehen, sind die Leerverkäufe, die Zinsen und die Gemeinschaft der Apes, die circa 68 Prozent der Aktien halten! Ich weiß nicht, wie man so etwas mit Charts und sonstigen Analysen wegdiskutieren möchte. Geht gar nicht! Stay strong! We are the Winner!“

skepta: „Ein Jammer, dass viele jetzt zu höheren Preisen kaufen müssen – so ist das Leben. Wie hier schon so oft gepredigt wurde: einfach halten. Die große Frage heute ist: Über was sollen wir abstimmen? Welche Frage sollen wir beantworten? Ich bin gespannt, bin 400 Prozent im Plus hier und denke nicht mal dran zu verkaufen. Das Ganze nimmt weiter an Fahrt zu! Die vermeidlich großen Gewinner, die verkauft haben, werden wieder in die Aktie gehen. Das freut mich! Wir Holder haben euch das immer wieder gesagt! Hin und Her macht Taschen leer.“

Hanseat81: „Von Wochen und Monaten gehe ich deswegen aus, weil es immer welche gibt, die bei XX und XXX Euro verkaufen werden, weil sie sich weitere Steigerungen nicht vorstellen können. Hierdurch können die Hedgefonds natürlich einsammeln. Würden alle Aktionäre die Aktien festhalten, dann würde es das natürlich beschleunigen. Da wir aber insbesondere in Deutschland eine ‚Angstmentalität‘ an der Börse haben und grundsätzlich eher nach Sicherheiten streben, wird es immer welche geben, die bei 50, 100, 300 Prozent verkaufen oder Teilverkäufe vollziehen. Diese Verkäufe ziehen es zeitlich in die Länge.“

Ein Spiel mit offenem Ausgang

Cryptohans: „Ich halte vier- oder fünfstellige Kurse für völlig absurd. Anfang des Jahres habe ich noch bei Gamestop mitgefeiert und jetzt nehme ich diese Welle gerne mit. Allerdings glaube ich nicht, dass in diesem Spiel David gegen Goliath gewinnt. Sollte dem so sein, nur zu. Genau wie bei Biontech kitzele ich hier ein wenig und die ‚Affen‘ sind verdammt kitzelig. Alle gleich auf 180, wenn man die ‚heilige Affen-Schrift‘ nicht hoch und runter betet.“

fenjatabke: „Wir werden es sehen. Ich halte das Kapital hier für sinnvoller aufgehoben. Dass du dir gewisse Kurse nicht vorstellen kannst, ist halt deine Meinung. Sehe ich anders bei den vielen Phantom-Shares, die noch ans Licht kommen. Mein Ziel sind fünfstellige Kurse, aber noch sind wir zweistellig. Geduld braucht man halt.“

Greenbull1972: „Heute soll bekannt gegeben werden, über was auf der Hauptversammlung am 29. Juli abgestimmt werden soll. Auf der Hauptversammlung wird die Aktienanzahl veröffentlicht.“

Beginner1988: „Ich bin bei 8,80 Euro zugestiegen mit einer hohen dreistelligen Stückzahl. Hätte ich früher mal 280 Prozent Zuwachs bei einer Aktie erlebt, wäre ich durchgedreht. Bei AMC sehe ich das als nettes Vorspiel. In diesem Sinne mal: Danke an alle, die hier sinnvolle und für mich wertvolle Beiträge leisten! Das ermutigt einen, hier stark und einfach dabei zu bleiben! Auch wenn es einige Basher gibt – so ist es für einen Anfänger wie mich im Allgemeinen mal nicht schlecht, mögliche Optionen zu hören. Jetzt vielleicht nicht für AMC, aber für den weiteren Aktienhandel der danach noch kommt.“

Dr.Tegernsee: „Also mit dem VW-Squeeze habe ich schon Erfahrungen gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass sowas nochmal passiert. Es zerrt mitunter an den Nerven, wenn der Wert des Depots sekündlich um tausende Euro schwankt. Da schaut man besser gar nicht rein, sondern konzentriert sich nur auf den Kurs. Aber so viel Spaß wie mit AMC hatte ich schon lange nicht mehr.“

Bis zum nächsten Börsengeflüster,

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

Jetzt den vollständigen Artikel lesen