KIEL (dpa-AFX) - Nach Auftakt der Sondierungsgespräche in Schleswig-Holstein ist die Entwicklung zur Bildung einer neuen Landesregierung weiter offen. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) erneuerte nach einem fünfstündigen Treffen mit der Spitze der Grünen am Dienstag seinen Wunsch, die Dreierkoalition mit den Grünen und der FDP fortzusetzen, obwohl die CDU schon mit einer der beiden Parteien eine Mehrheit im Landtag hätte. Günther kommt am Nachmittag zu einem weiteren Sondierungsgespräch mit der FDP-Spitze zusammen.

Der Ministerpräsident bekannte sich zu ehrgeizigeren Klimazielen. Die Grünen-Spitzenkandidatin Aminata Touré bekräftigte die Präferenz ihrer Partei für ein Zweierbündnis mit der CDU, zeigte sich aber offen für Gespräche darüber hinaus./wsz/DP/eas