MOSKAU (dpa-AFX) - Parlamentsabgeordnete der Kremlpartei Geeintes Russland dürfen Russland ohne Sondergenehmigung nicht mehr verlassen. Eine solche Erlaubnis müsse von Fraktionschef Wladimir Wassiljew erteilt werden, sagte der stellvertretende Generalsekretär der Partei, Alexander Sidjakin, der Staatsagentur Ria Nowosti am Mittwoch. Diese Entscheidung habe die Fraktion allerdings bereits vor Monaten getroffen, sagte er. Betroffen seien ausschließlich Duma-Abgeordnete von Geeintes Russland und nicht alle knapp zwei Millionen Parteimitglieder.

Russlands Beziehungen vor allem zu vielen westlichen Staaten haben sich mit dem Angriff aufs Nachbarland Ukraine vor rund einem Monat dramatisch verschlechtert. Als Reaktion auf Wirtschaftssanktionen hatte Moskau zahlreiche Länder - darunter auch Deutschland - auf eine Liste "unfreundlicher Staaten" gesetzt./haw/DP/ngu