Es herrscht extreme Angst am Krypto-Markt. Glaubt man dem Bitcoin Fear and Greed Index, war die Stimmung am Krypto-Markt noch nie so schlecht, wie am Dienstag.

Der Bitcoin Fear and Greed Index ist gestern auf ein Rekordtief gefallen. Mit acht von 100 Punkten sei er am Dienstag so niedrig gewesen wie nie zuvor in der Geschichte des Bitcoins, berichtet das Branchenmagazin BTC-Echo.

Der Bitcoin Fear and Greed Index von LookIntoBitcoin.com misst das Marktsentiment am Krypto-Markt – also die aggregierte Stimmung der Anleger. Dazu werden verschiedene Messgrößen wie beispielweise Trading-Volumen, Volatilität und Bitcoin-Dominanz analysiert.

Die Marktstimmung wird dabei auf einer Skala von extreme Angst (0) und extreme Gier (100) gemessen. Ein Wert zwischen null und 25 bedeutet dabei extreme Angst. Ein Wert zwischen 75 und 100 steht für extreme Gier.

Beim Corona-Crash im März 2020 war der Bitcoin Fear and Greed Index zeitweise auf neun gefallen. Beim letzten Bitcoin-Boom im November 2021 hatte er zeitweise 84 Punkte erreicht. Aktuell steht der Bitcoin Fear and Greed Index bei zwölf Punkten.

Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!

Autor: Ferdinand Hammmer, wallstreet:online Zentralredaktion


Jetzt den vollständigen Artikel lesen