Bitcoin und andere Kryptowährungen stiegen am Mittwoch und kehrten in den Rhythmus der jüngsten Rallye zurück, die zuletzt etwas an Fahrt verloren hatte. Ist die Mini-Korrektur damit vorbei?

Der Preis von Bitcoin stieg in den letzten 24 Stunden um 2 Prozent auf 23.400 Dollar und erholte sich damit von den Kursrückgängen in den vergangenen drei Tagen. Bitcoin wird weiterhin mit etwa einem Drittel seines Allzeithochs bei 69.000 Dollar gehandelt, das im November 2021 erreicht wurde. 

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil. 

Damit bestätigen die Kryptowährungen ihre enge Korrelation zum Aktienmarkt. Im jüngsten Ausverkauf im 1. Halbjahr waren Kryptos den Aktien nach unten gefolgt und haben sich jetzt gemeinsam etwas erholen können. Neben Bitcoin legte Ether, der zweitgrößte Kryptowährungswert, um 5 Prozent auf fast 1.700 Dollar zu. Positiv ist bei Ethereum zu bewerten, dass die Dynamik in Form des MACD (Momentum) zugenommen hat (s. Chart).

Kleinere Kryptowährungen, so genannte Altcoins, stiegen ebenfalls, wobei Cardano und Avalanche um 3 beziehungsweise 5 Prozent zulegten. Memecoins waren ebenfalls gefragt und sowohl Dogecoin als auch Shiba Inu rückten um 2 Prozent vor.

Die Stärke von Bitcoin und anderen Token kam trotz einer Reihe von Hacks im Bereich der digitalen Vermögenswerte, darunter ein offensichtlicher Angriff auf eines der größten Blockchain-Netzwerke, Solana, am Dienstag. 

Hier Aktien provisionsfrei kaufen


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz