Die Kryptowährung Dogecoin ist in diesem Jahr explodiert. Mit Gewinnen von mehr als 11.000 Prozent gehört der Coin inzwischen zu den am höchsten bewerteten Kryptos. Was sind die Gründe?

Für den rasanten Anstieg von Dogecoin, die Kryptowährung mit einem Bild von einem Shiba Inu Hund, gibt es mehrere Gründe. Elon Musk, der bereits seine Affinität zu Bitcoin gezeigt hatte, promotete den Dogecoin schon im vergangenen Jahr mit zahlreichen Tweets. Er ist einer der prominentesten und lautstärksten Verfechter von Dogecoin und nicht wenige erwarten, dass er künftig noch mehr Werbung betreibt, um Dogecoin zu fördern. Musk selbst hatte sich als „Dogefather“ bezeichnet. Hinzu kommt, dass verschiedene Krypto-Handelsplattformen den Coin als Handelsinstrument inzwischen anbieten. 

 

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

 

FOMO oder schon Bubble?

Ein psychologischer Effekt ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen: Fear Of Missing Out (FOMO), also den Kursanstieg zu verpassen. Insbesondere, wenn Tesla-Chef Elon Musk wieder einen Tweet loslässt und damit den Coin nach oben treibt. Außerdem können sich viele eine Engagement leisten. Der Coin ist bei einem Preis von fast 0,70 Dollar deutlich günstiger als Bitcoin oder andere Kryptos, weshalb viele Privatinvestoren bei Dogecoin zugegriffen haben.

 

Das hat wiederum die Aufmerksamkeit viele institutioneller Investoren auf sich gezogen, die vom positiven Momentum im Dogecoin profitieren wollen. Doch dieses Interesse könnte zu einer Blase führen, möglicherweise existiert sie bereits. Denn Dogecoin ist als Spaß-Kryptowährung gedacht, die etwa das jamaikanische Bob-Team 2014 finanziert hat, um sie zur Olympiade zu schicken. Aber möglicherweise hat der visionäre Elon Musk ein anderes zukunftsträchtiges Projekt im Sinn.

 

Exponentieller Kursschub

Bis Mitte April hat der Dogecoin ein Dornröschenschlaf gehabt und wenig Interesse unter Anlegern hervorgerufen. Ein Zwischenspurt hat die digitale Münze auf rund 0,43 Dollar gebracht und nach einer kurzen Verschnaufpause ging die Rally weiter. Inzwischen wurde auch der Widerstand bei 0,60 Dollar geknackt, was den positiven Trend stützt. Der MACD (Momentum) ist ebenfalls kräftig angestiegen und spiegelt die positive Dynamik wider. 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz