Das wachstumsorientierte Junior-Explorations- und Entwicklungsunternehmen Avrupa Minerals gab am 20.11.2019 bekannt, dass es mit dem iberischen Kupferproduzenten MATSA (Minas de Aguas Tenidas S.A.) einen Joint Venture Vertrag abgeschlossen hat. Das Joint Venture mit dem Namen „Newco“ wird die Entwicklung des Kupfer-Zink Projektes Alvalade vorantreiben, sobald das Bergbauamt die Lizenz zum Abbau frei gibt. Dies dürfte auch für den Aurubis Konzern interessant sein, welcher als weltgrößter Kupferwiederverwerter und einer der weltgrößten Kupferproduzenten immer nach neuen Aquisefeldern sucht und erst in diesem Jahr die belgisch-spanische Metallo Gruppe übernommen hat.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen