WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

NO-BRAINER-AKTIE: Erst glänzte Hannan Metals durch einen spektakulären DEAL mit dem JAPANISCHEN STAAT (JOGMEC)! Nun wurde noch die Explorationsfläche verdoppelt und weitere massive Kupfer- und Silber-Entdeckung gemeldet!

 

Grandioser Newsflow bei unserem Kupfer-Favorit Hannan Metals:

 

+ Einstieg des japanisches Staates

+ Verdoppelung der Explorationsfläche

+ weitere massive Kupferfunde

= diese Kupfer-Rakete ist spottbillig und steht kurz vor neuem Ausbruch

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Die Rohstoffpreise kennen derzeit kein Halten. Ob Kupfer, Platin, Eisenerz oder Zinn - die Preise vieler Industriemetalle steigen rasant.

 

Der Preis von Kupfer, das aufgrund seiner vielseitigen Verwendung als Konjunkturbarometer gilt, hat sich innerhalb eines Jahres rund verdoppelt und notiert auf dem höchsten Niveau seit etwa neun Jahren.

 

Große US-Banken wie Citigroup oder JP Morgan sprechen bereits von einem neuen "Superzyklus" am Rohstoffmarkt!

 

Einen solchen Anstieg hat es zuletzt Anfang des Jahrtausends gegeben - getragen vor allem durch den steilen wirtschaftlichen Aufstieg Chinas. Auch jetzt gibt es Gründe, die für weiter steigende Rohstoffpreise sprechen. Dazu gehören die immense Nachfrage aus aufstrebenden Ländern wie Indien oder die durch viele Industrieländer angestrebte Umstellung der Wirtschaft auf grüne Technologien wie z.B. die Elektromobilität!

 

Die Gründe für den Preisboom sind vielfältig, haben jedoch eines gemeinsam: das Angebot vieler Rohstoffe ist knapp bzw. bei Weitem nicht ausreichend, um den zukünftigen Bedarf zu decken.

 

Das hat nicht nur mit dem anhaltend großen Rohstoffhunger der zweitgrößten Volkswirtschaft China zu tun, die seit langem einen erheblichen Teil des Angebots auf sich zieht. Auch haben viele Minenbetreiber ihre Förderung in der Pandemie zurückgefahren. Das hat dazu geführt, dass die Lagerbestände knapp geworden sind - zumal das Angebot im Rohstoffsektor unflexibel ist und nicht auf Knopfdruck ausgeweitet werden kann.

 

Genauso relevant für den Preisanstieg ist die Nachfrage: Auch hier kommt der Corona-Pandemie eine tragende Rolle zu. So wird allgemein erwartet, dass die vielerorts brachliegende Konjunktur mit fortschreitenden Impfungen und weniger Beschränkungen anzieht. Hiervon dürfte auch die Nachfrage nach Rohstoffen profitieren, was sich bereits jetzt in steigenden Preisen spiegelt.

 

Schauen Sie einfach nur auf die aktuelle Firmenpräsentation des weltweit größten Rohstoffhändlers Glencore und Sie erkennen, dass u.a. bei Kupfer eine massive Angebotslücke in den nächsten Jahren besteht!

 

Quelle. Glencore plc.

 

Wie profitieren Sie als Anleger nun maximal vom aktuellen Rohstoff-Boom? Ganz einfach, indem Sie auf fundamental starke und unterbewertete Unternehmen setzen!

 

Wie Sie wissen schauen wir immer ganz besonders genau hin, wenn wir meinen den Euro für 50 Cent kaufen zu können! Ein günstiger Einkauf bringt am Ende den grössten Gewinn!

 

 

Unser Kupfer-Favorit Hannan Metals (WKN: A2DJ8Y, CA: HAN) hatte erst Ende letzten Jahres mit einem wahren Paukenschlag aufgewartet, denn kein Geringerer als der japanische Staat finanziert mit 35 Mio. USD die Entwicklung des Flagschiffprojekts San Martin in Peru!!!

 

Keine 3 Wochen später berichtete das Unternehmen von einer massiven Ausweitung ihrer Explorationsflächen, die sich Mitte Januar nochmals verdoppelt haben und Hannan Metals in die Top 10 der größten Landbesitzer Peru‘s aufsteigen haben lassen!

 

Ende Januar wurde von weiteren massiven Kupfer- und Silberfunden berichtet! Allein dieser Newsflow rechtfertigt schon eine erhebliche Aufwertung, die unseres Erachtens unmittelbar bevorsteht!

 

Hannan Metals steigt in die Top 10 der größten Landbesitzer Peru’s auf! Eweiterung der Explorationsfläche auf mehr als 186.000 Hektar!!!

 

Mitte Dezember gab das Unternehmen bereits bekannt, dass man die Explorationsfläche im Flagschiffprojekt San Martin um zusätzliche 278 km² (27.700 ha) auf 937 km² erhöht hatte.

 

Doch die Ende Januar erfolgte Bekanntmachung stellt dies abermals bei Weitem in den Schatten! Denn Hannan hat seinen peruanischen Mineralienbesitz auf 1.869 Quadratkilometer (entspricht 186.900 Hektar) erweitert, indem es zusätzliche 932 Quadratkilometer im zentralen Osten Perus erworben hat, die auf ein hochgradiges Porphyr-Kupfer-Gold-Systeme hinweisen. Das neue Gebiet „Previsto“ befindet sich rund 250 Kilometer vom San Martin Projekt entfernt.

 

Quelle: Hannan Metals

 

Mit diesem erweiterten Besitzstand steigt Hannan zu einem der Top-10-Konzessionsinhaber in Peru auf.

 

Wie Sie nachfolgender Tabelle entnehmen können, werden die Top 10 von einigen der größten Explorations- und Bergbauunternehmen der Welt dominiert und Hannan sticht als eines der wenigen Juniorunternehmen hervor, das eine so bedeutende Landposition erworben haben!

 

Ende 2020 gab es in Peru insgesamt mehr als 15.000 Unternehmen oder Einzelpersonen, die mehr als 20 Millionen Hektar Land besaßen. 32 Inhaber besaßen dabei mehr als 1.000 qkm (100.000 ha).

 

Die zehn größten peruanischen Landbesitzer haben eine durchschnittliche Marktkapitalisierung von 50 Mrd. US$ und halten zusammen 18,0 % des in Peru gehaltenen Grundbesitzes. Und nun vergleichen Sie dies bitte mit der Marktkapitalisierung von Hannan Metals – diese beläuft sich auf gerade einmal 23 Mio. Euro!

 

 

CEO Michael Hudson, CEO, erläuterte deshalb voller Stolz:

"In den letzten 6 Monaten bot der Lockdown eine einzigartige Gelegenheit, eine zweigleisige Strategie in Peru aufzubauen. Wir haben uns nun ein riesiges und äußerst aussichtsreiches Kupfer-Gold-Grundstück gesichert, das wir neben unserer Partnerschaft mit JOGMEC und unseren eigenen Beständen in San Martin aktiv erkunden werden.

Einige der größten Bergbauunternehmen der Welt teilen unsere Überzeugung, dass große Entdeckungen am besten innerhalb großer Landpositionen gemacht werden und wir wollen nun im Jahr 2021 ein weiteres großes mineralisierendes System in Perus neuen Grenzgebieten wiederholen und definieren."

 

Hier geht’s zur Pressemitteilung:

https://hannanmetals.com/news/2021/hannan-expands-portfolio-by-100-to-1869-sq-km-becomes-top-10-tenure-holder-in-peru/

 

 

Weitere massive Kupfer- und Silber-Vorkommen gesichtet!

 

Ende Januar berichtete Hannan Metals von ersten Feldergebnisse seines zu 100 % unternehmenseigenen, 906 Quadratkilometer großen Ucayali Projekts in Zentralperu. Die ersten Explorationsarbeiten konzentrierten sich auf zwei Gebiete: Previsto und Belen, die etwa 20 Kilometer voneinander entfernt liegen. Dabei wurden sowohl Flusssediment- als auch Schwimmstoffproben entnommen und anschließend eine TerraSpec®-Spektralanalyse durchgeführt.

 

Bei Previsto haben erste Erkundungsarbeiten ein großflächiges hydrothermales System innerhalb eines 6 km x 3 km großen Gebiets identifiziert, das das Potenzial hat, ein porphyrisches Kupfer-Gold-Mineralsystem mit einem dazugehörigen Skarn zu beherbergen! Dabei wurden mehrere kupfer- und goldmineralisierte Schwebeproben identifiziert, die bis zu 25,6 % Kupfer und 28 g/t Silber, ergaben!

 

CEO Michael Hudson erklärte hierzu:

"Die Back-Arc-Becken in Peru wurden in den letzten 30 Jahren nur sporadisch erkundet. Das Gebiet stellt eine echte letzte Grenze innerhalb der metallreichen Andenkette dar. Ähnlich wie bei unserem riesigen sedimentgebundenen Kupfer-Silber-Projekt in San Martin haben wir in Ucayali wieder einmal einen neuen Suchraum eröffnet, diesmal für Kupfer-Gold-Porphyr-Systeme.

Große Systeme haben große Fußabdrücke, und Feldteams konnten innerhalb des ersten Tages bereits Proben mit bis zu 25,6% Kupfer in Bächen entnehmen. Hannan ist mit einer Top-10-Grundstücksposition in Peru, zwei extrem aussichtsreichen und großen Kupferprojekten und einem großartigen Joint-Venture-Partner JOGMEC, der bis zu 75 % am Projekt San Martin erwerben kann, indem er 35.000.000 US$ für eine Machbarkeitsstudie ausgibt, für ein starkes Jahr 2021 bestens gerüstet."

 

Zur kurzen Erinnerung: Mit der Japan Oil, Gas und Metals National Corporation ("JOGMEC") wurde kürzlich eine Options- und Joint Venture-Vereinbarung getroffen, die JOGMEC die Möglichkeit bietet, für 35.000.000 USD bis zu 75% am San Martin-Projekt zu erwerben.

 

Die Vereinbarung gewährt JOGMEC die Option, eine anfängliche 51% ige Beteiligung zu erwerben, indem über einen Zeitraum von 4 Jahren Projektausgaben in Höhe von 8.000.000 USD in San Martin finanziert werden. JOGMEC hat sich bereit erklärt, Hannan sogar rückwirkend ab dem 1. April 2020 alle projektbezogenen Kosten zu erstatten!

 

Eine zusätzliche Beteiligung in Höhe von 16% erhält JOGMEC für die Durchführung einer Vorab-Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Studie) oder durch die Finanzierung weiterer Projektausgaben in Höhe von 12.000.000 USD.

 

Darüber hinaus einen weiteren Anteil von 8% auf dann insgesamt 75%, sobald entweder eine Machbarkeitsstudie (Feasibility Studie) durchgeführt oder weitere 15.000.000 USD an Projektausgaben finanziert werden.

 

Anhand der Struktur des Deals sieht man bereits, dass der japanische Staat größtes Interesse hat, das Projekt so schnell wie möglich zur Produktionsreife zu bringen!

 

Quelle: Hannan Metals

 

Hier geht’s zur Pressemitteilung:

https://hannanmetals.com/news/2021/hannan-announces-copper-gold-porphyry-discovery-at-ucayali-in-peru-samples-up-to-25.6-copper/

 

Warum wir Hannan Metals für DIE neue Kupfer-Kurs-Rakete halten:

 

 

  • Japanischer Staat beteiligt sich mit bis zu 75% am Projekt und finanziert die Entwicklung

 

  • Riesiges Explorationsgebiet auf mehr als 1.800 km² Fläche

 

  • Analoge Mineralisierung zur größten Silberfördermine der Welt sowie einer der größten globalen Kupfer-Lagerstätten (afrikanischer Kupfergürtel)

 

  • First Mover Vorteil in einem neuen Silber-Distrikt in Peru

 

  • Minen-Legenden Quinton Hennigh und Erfolgs CEO Michael Hudson an Bord

 

  • Exzellente geologische Lage des Explorationsprojekts in der sehr bergbaufreundlicher Region Peru

 

  • Top Infrastruktur

 

  • Bereits erste hochgradige Probeentnahmen vorhanden

 

  • Große Teile des Explorationsgebietes sind noch unerforscht

 

  • Hannan Metals ist ein erstklassiges Highgrade Übernahmeziel

 

  • Bewährtes und erfahrenes Management-Team mit großer Expertise in Peru in exzellenten Kontakten zu den Big Boys der Minenindustrie

 

  • Potential zur Hebung von riesigen Kupfer und Silbervorkommen

 

  • Zusätzliche Zink-Blei Vorkommen geortet

 

 

Fazit: Diese Kupfer-Aktie MUSS man jetzt im Depot haben!

 

Bei Hannan Metals (WKN: A2DJ8Y, CA: HAN) geht es weiter Schlag auf Schlag! Seit dem kürzlichen Einstieg des japanischen Staates wird eine äußerst vielversprechende duale Strategie gefahren, die es dem Unternehmen einerseits erlaubt, durch Kooperation aber auch auf eigene Faust ihre Kupfer- und Silberschätze zu heben. Diese Zweigleisigkeit eröffnet massives Upside bei reduziertem Risiko.

 

Warum der japanische Staat so großes Interesse an Hannan Metals hat, ist auch mehr als einleuchtend. Denn bei Hannan‘s Mineralisierungstyp handelt es sich nicht um irgendwelche Hoffnungen sondern um exakt den gleichen Typus wie er in den gigantischen und weltweit größten Kupferschiefer-Lagerstätten der polnischen KGHM Polska Miedź in Osteuropa vorliegt.

 

In den Kupfer-Silber-Minen von KGHM in Polen wurden allein im Jahr 2019 rund 40,2 Millionen Unzen Silber produziert. Die Reserven von KGHM belaufen sich auf 23,7 Millionen Tonnen Kupfer und 1,4 Milliarden Unzen Silber!!!

 

Oberflächennahe Probeentnahmen in Hannan’s Explorationsgebieten bestätigten bereits Kupfergehalte von bis zu 8,3% und Silbergehalte von bis zu 109 g / t mit einem durchschnittlichen Gehalt von 2,8% Kupfer und 27,2 g / t Silber auf einer Streichlänge von 15 Kilometern! Das sind bärenstarke Gehalte!

 

Mit einer extrem niedrigen Marktkapitalisierung von nicht mal 25 Mio. Euro ist die Hannan-Aktie vor dem Hintergrund des Kupfer-Booms die Mutter aller Schnäppchen! Steigen Sie ein, bevor hier die großen benachbarten Landbesitzer auf merksam werden und sich das gesamte Unternehmen einverleiben!

 

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

 

 

Falls Sie den Aktienexplorer heute das erste Mal lesen, dann vergessen Sie nicht, sich unter http://www.aktienexplorer.com in unseren kostenlosen Verteiler einzutragen, damit Sie den nächsten Aktien-Tipp vor allen anderen erhalten.

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden „Webseite“ genannt.

Die Inhalte der „Webseite“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

 

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

 

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

 

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

 

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der „Webseite“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

 

Für die Berichterstattung über das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Hannan Metals wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

 

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: hello@aktienexplorer.com

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

 

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz