ROM (dpa-AFX) - Das europäische Eurofighter-Konsortium hat sich in Kuwait einen wichtigen Milliarden-Auftrag gesichert. Der Golfstaat habe mit Italien eine Vereinbarung zum Kauf von 28 Kampfjets vom Typ Typhoon abgeschlossen, teilte das Konsortium am Freitag mit. Die Order für die Kampfjets habe ein Volumen von rund acht Milliarden Euro. Zuvor hatten die Nachrichtenagentur Bloomberg und eine italienische Zeitung darüber berichtet.

Der Eurofighter ist ein Gemeinschaftsprojekt von Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland. Beteiligt am Konsortium sind die Konzerne Airbus ( EADS Aktie) , BAE Systems ( BAE SYSTEMS Aktie) und Finmeccanica. Betrieben werden die Maschinen inzwischen auch in Saudi-Arabien und Österreich. Zudem gibt es eine Großbestellung aus Oman. Darüber hinaus rechnet sich das Konsortium Chancen in Bahrain, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten aus. Allerdings hatte der französische Konkurrent Rafale vom Rüstungskonzern Dassault Aviation ( DASSAULT AVIATION Aktie) zuletzt Großbestellungen in Katar sowie aus Ägypten und Indien eingeheimst./jha/