KIEL (dpa-AFX) - Kunden sollen nach dem Willen der Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK) künftig besser vor Schäden durch Softwarefehler geschützt werden. Der Bund solle entsprechende Maßnahmen prüfen, sagte Schleswig-Holsteins Verbraucherschutzminister Claus Christian Claussen (CDU) nach dem Ende der Konferenz am Freitag. Zudem solle das Produkthaftungsrecht künftig auch digitale Schäden umfassen, darunter auch Datenverluste.

Das Produkthaftungsgesetz basiere auf einer EU-Richtlinie von 1985 und sei angesichts des technischen Fortschritts nicht mehr zeitgemäß, so Claussen weiter - besonders mit Blick auf die wachsende Bedeutung von Software im Vergleich zu Hardware. Das nördlichste Bundesland hat aktuell den Vorsitz der VSMK. Die Konferenz fand digital statt./moe/DP/fba