Für den Goldsektor könnten die Wochen der Wahrheit beginnen. Die nahende Leitzinsentscheidung der US-Notenbank (27.07.) sowie die anstehenden Quartalsergebnisse der Goldproduzenten kreieren eine spannende Gemengelage.

In Bezug auf die Quartalsergebnisse gab es mit den aktuellen Daten von Newmont Corp. bereits eine veritable Enttäuschung. Die schwachen Finanzergebnisse der US-Amerikaner verfehlten ihre Wirkung im Sektor nicht. Der derzeit schwächelnde Goldpreis tut sein Übriges. Bevor wir uns unseren beiden heutigen Protagonisten Newmont Corp. und Barrick Gold zuwenden, noch ein Blick auf die aktuelle charttechnische Konstellation bei Gold.

Nach dem Anfang Juli vollzogenen Bruch der eminent wichtigen Unterstützung von 1.800 US-Dollar steuerte das Edelmetall schnurstracks auf den nicht minder wichtigen Unterstützungsbereich von 1.700 US-Dollar / 1.670 US-Dollar zu. Sollte es für Gold nun auch noch nachhaltig unter die 1.670 US-Dollar gehen, würde eine Neubewertung der Lage notwendig werden. Um das Chartbild aufzuhellen, bedarf es aus bullischer Sicht eines Comebacks oberhalb von 1.800 US-Dollar. Kommen wir nun zu Newmont Corp. Die Zahlen des Unternehmens verhagelten die Stimmung im Goldsektor…

Newmont Corp. – Aktie nach Zahlenveröffentlichung auf Talfahrt

Für die Aktie des US-amerikanischen Goldproduzenten Newmont Corp. (WKN: 853823  ISIN: US6516391066  Ticker-Symbol: NMM) ging es zuletzt kräftig nach unten. Auslöser waren die schwachen Ergebnisse für das 2. Quartal.

Newmont Corporation

Newmont Corp. enttäuschte vor allem mit dem für das 2. Quartal ausgewiesenen Gewinn, der deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Vor allem der hohe Kostendruck setzt(e) dem Produzenten zu. Der Markt reagierte „verschnupft“ auf die Zahlen. Der Aktienkurs von Newmont Corp. brach als Reaktion auf die Zahlen ein.

Um das Ausmaß des Kursdebakels darzustellen, haben wir einen 3-Jahres-Chart auf Wochenbasis bemüht. Bereits in den letzten Wochen verzeichnete Newmont Corp. herbe Kursverluste. Der jüngste Rücksetzer öffnete nun die Tür in Richtung 40 US-Dollar. Zur Erinnerung: Noch Mitte April notierte Newmont Corp. weit über 80 US-Dollar. Kurzum. Um das Chartbild zu stabilisieren, muss Newmont Corp. zumindest über die 53 US-Dollar zurückkehren. Sollte es hingegen auch noch unter die 40 US-Dollar gehen, ist Vorsicht geboten.

Barrick Gold – Aktie vor den Zahlen

Der kanadische Goldproduzent Barrick Gold (WKN: 870450  ISIN: CA0679011084  Ticker-Symbol: ABR) hat die Veröffentlichung seiner Quartalszahlen für den 8. August angekündigt. Die Marktakteure sind offenkundig wenige Tage vor Bekanntgabe vorsichtig.

Barrick Gold

Die schwachen Zahlen des Mitbewerbers Newmont Corp. haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Die Aktie des kanadischen Goldproduzenten Barrick Gold geriet in deren Sog. Wir haben für Barrick Gold ebenfalls einen 3-Jahres-Chart auf Wochenbasis bemüht, um die aktuelle Lage zu verdeutlichen. Als Weichenstellung erwies sich hier der Bruch der wichtigen Zone 18,0 US-Dollar / 17,5 US-Dollar.

Aktuell erreicht Barrick Gold die markante Unterstützungszone 15,0 US-Dollar / 13,0 US-Dollar. Einen Bruch der 13 US-Dollar gilt es unter allen Umständen zu verhindern. Um das Chartbild wieder etwas aufzuhellen, muss Barrick Gold über die 18 US-Dollar zurückkehren.

Andere Leser interessierten sich auch für:

Nvidia, AMD und Intel – Das große Zittern beginnt!

Für unsere drei heutigen Protagonisten Advanced Micro Devices (AMD), Nvidia und Intel brechen eminent wichtige und womöglich auch richtungsweisende Handelstage und -wochen an.

Zwei zentrale Faktoren könnten das Handelsgeschehen maßgeblich beeinflussen. Zum einen ist es der anstehende Zinsentscheid der US-Notenbank. Zum anderen sind es die Quartalsergebnisse der Unternehmen, die ihre Schatten bereits vorauswerfen.

Unter den drei Unternehmen wird Intel (geplant für den 28.07.) den Anfang machen. AMD hat die Veröffentlichung seiner Quartalsergebnisse für den 02.08. angekündigt. Nvidia folgt voraussichtlich am 24.08. Die anstehenden Termine sind mit einigen Unsicherheiten verbunden… Bleiben wir zunächst bei AMD. weiterlesen

Nel ASA – Zauber bereits verflogen? Plug Power und Ballard Power (noch) ohne Dynamik.

Unsere drei heutigen Protagonisten Plug PowerBallard Power und Nel ASA präsentierten sich zuletzt höchst unterschiedlich.
Während die Aktie des norwegischen Unternehmens Nel ASA den Ausbruch probte, „bastelten“ Plug Power und Ballard Power weiter an ihrer Bodenbildung, die sich derzeit im Rahmen von Seitwärtsbewegungen abspielt. Bleiben wir zunächst bei Ballard Power. weiterlesen

Weitere spannende Artikel

Uniper-Aktie: Millioneninvestition für die Zukunft

Valneva-Aktie enttäuscht! Bestellzahlen im Keller!

Tesla setzt zur Erholung an: Umsatz verdoppelt!

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


-Anzeige-


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.