Investmentfonds mit Large-Cap-Aktien bieten vor allem eines: Stabilität. Bei Anlegern könnte diese Eigenschaft immer gefragter werden. Doch das ist nicht der einzige Vorteil.

Seit Monaten geht sie um – mal subtiler, mal offensichtlicher: die Angst vor Rezession. Ob sie berechtigt ist, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Das Wirtschaftswachstum weltweit sinkt – die OECD prognostiziert für dieses Jahr knapp einen Prozentpunkt weniger als das globale Wachstum von 2017 (3,8 Prozent). So leidet China unter dem andauernden Handelskonflikt mit den USA. In Europa steht die Industrie aktuell im schlechten Licht, speziell in Deutschland, wo die Industrieproduktion deutliche Einbußen zu verzeichnen hat. Nun hat auch die EU-Kommission ein Schreiben an die Finanzministerien der Mitgliedstaaten verschickt. Darin wird darauf gedrungen, dass Deutschland und andere finanzkräftige Mitglieder der Euro-Zone ihre Staatsausgaben erhöhen, um einer Rezession vorzubeugen. Angesichts einer möglichen Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und der EU, drohenden höheren amerikanischen Zöllen auf Auto-Importe und der Gefahr eines harten Brexit, könne sich das Konjunkturszenario noch erheblich verschlechtern, so die Verfasser des Papiers.



Den vollständigen Artikel lesen ...

Quelle: Fondsdiscount.de