Im Minus liegt derzeit der Anteilsschein von Eckert&Ziegler (Eckert&Ziegler-Aktie). Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 153,80 Euro.

Heute hat sich im deutschen Wertpapierhandel das Wertpapier von Eckert&Ziegler zwischenzeitlich um 0,84 Prozent verbilligt. Der Kurs der Aktie sank um 1,30 Euro. Käufer zahlen am Aktienmarkt zur Stunde 153,80 Euro für die Aktie. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist der Anteilsschein von Eckert&Ziegler aktuell noch weit entfernt. Am 21. Januar 2016 ging das Papier zu einem Preis von 16,61 Euro aus dem Handel – das sind 89,20 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

So sehen Analysten die Eckert&Ziegler-Aktie

Die Eckert&Ziegler-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Eckert & Ziegler auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. Die Aktivitäten von Novartis auf dem Feld der Strahlentherapien unterstrichen die Bedeutung und die Perspektiven derartiger Anwendungen, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Eckert & Ziegler sei hervorragend positioniert, um vom Wachstum dieses Bereichs zu profitieren.