RIGA (dpa-AFX) - Angesichts einer sinkenden Zahl von Neuinfektionen lockert Lettland vorsichtig seine Corona-Beschränkungen. In dem baltischen EU-Land dürfen unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln von 7. April an alle Geschäfte außerhalb der großen Einkaufszentren wieder öffnen, wie die Regierung am Donnerstag in Riga beschloss. Auch Märkte sind dann wieder erlaubt. Nach Ostern sollen sich auch wieder bis zu 10 Menschen aus zwei Haushalten im Freien versammeln dürfen.

Das Kabinett hatte zuvor bereits beschlossen, den Corona-Notstand in Lettland über den 6. April hinaus nicht zu verlängern. Die meisten Einschränkungen bleiben aber in Kraft. In dem 1,9-Millionen-Einwohner-Land hat sich die Lage zuletzt etwas entspannt. Dennoch ist die Entwicklung weiter schlechter als in Deutschland. Seit Beginn der Pandemie wurden in Lettland mehr als 103 000 Corona-Fälle erfasst. Mehr als 1900 Infizierte starben./awe/DP/fba