CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Letzte Flaschen bei Coca-Cola in Weimar abgefüllt

16:35 Uhr 23.02.2018

WEIMAR (dpa-AFX) - Nach Abfüllung der letzten Flaschen in Weimar hat der US-Getränkekonzern Coca-Cola am Freitag die Produktion an seinem thüringischen Standort eingestellt. "Die umwelt- und arbeitnehmerfeindlichen Entscheidungen des hochprofitablen Unternehmens, die zur Schließung des Standorts Weimar geführt haben, unterstreichen die Notwendigkeit einer wirksamen Kontrolle von multinationalen Konzernen auf Bundesebene", kommentierte die Weimarer Linken-Bundestagsabgeordnete Martina Renner das Aus für den Standort.

Das Unternehmen hatte den Beschluss zur Schließung der Weimarer Produktionsstätte unter anderem mit dem rückläufigen Verkauf der dort abgefüllten PET-Flaschen des Mehrwegsystems begründet. 28 Mitarbeitern will der Konzern nach Angaben der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE) Arbeitsplätze in einem noch zu gründenden Vertriebsstandort im Raum Erfurt/Weimar geben. Mit den meisten von der Schließung Betroffenen seien einvernehmliche Lösungen für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses getroffen worden.

Renner sprach in diesem Zusammenhang von einer "Ohrfeige für die Arbeitnehmer". Sie kritisierte, dass der Verlust von Arbeitsplätzen bei Zulieferern, beim Kantinenpersonal und im Wachschutz gar nicht erwähnt würde./jab/DP/tos

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
COCA COLA Aktie US1912161007 46,07 $ -1,09%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!