CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Libysche Ölgesellschaft setzt auf Marker und EU gegen Schmuggler

18:45 Uhr 19.04.2018

TRIPOLIS (dpa-AFX) - Die nationale libysche Ölgesellschaft NOC will im Kampf gegen Schmuggler chemische Marker einsetzen und hofft auf Unterstützung der EU bei der Verfolgung der organisierten Kriminalität. Durch den Diebstahl und Schmuggel von Öl und Benzin gingen dem libyschen Staat jedes Jahr umgerechnet mehr als 600 Millionen Euro verloren, hieß es in einem am Donnerstag veröffentlichten Redemanuskript des NOC-Vorsitzenden Mustafa Sanalla. Etwa 30 bis 40 Prozent des in Libyen produzierten und in das Land importierten Benzins würden geschmuggelt.

"Die große Geldsumme, die durch den Schmuggel verfügbar ist, hat große Teile der libyschen Gesellschaft korrumpiert", sagte Sanalla. Auch zahlreiche bewaffnete Milizen profitierten davon. Der Vorsitzende der staatlichen Ölgesellschaft hatte die Rede demnach am Vortag auf einer Konferenz in Genf gehalten.

Im Kampf gegen die Schmuggler will die staatliche Ölgesellschaft in Zukunft auch molekulare Marker einsetzen, um die Mineralöle zu identifizieren und deren Herkunft nachzuweisen. Es sei aber notwendig, den Schmuggel zu unterbinden, sagte Sanalla. Er rief die internationale Gemeinschaft auf, das Mandat der EU-Operation Sophia im Mittelmeer auszuweiten und Eigentum von Kriminellen zu beschlagnahmen.

Nach dem Sturz von Langzeitmachthaber Muammar al-Gaddafi ist Libyen in einen komplizierten Bürgerkrieg gestürzt. Unzählige bewaffnete Gruppen und drei Regierungen konkurrieren um die Macht./sus/DP/edh

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!